16.06.07 13:45 Uhr
 384
 

F1: FIA hat in Indianapolis erstmals für ein Nachtrennen getestet

In Singapur soll 2008 das erste Formel-1-Rennen bei Nacht stattfinden. Dafür hat die FIA in Indianapolis nun erstmals einen Test absolviert. Laut Richard Woods, dem Sprecher der FIA, sollen noch mehrere folgen.

Eine Flutlichtanlage, die bei Nachtrennen der Cart-Serie, der Nascar-Serie und der Indy Racing League benutzt wird, wurde dazu bei dem Test auf dem Indianapolis Motor Speedway eingeschaltet.

Ein Medical Car und Bernd Mayländer im Safety Car fuhren bei Flutlicht die Strecke ab, um einen Eindruck von den künstlichen Lichtverhältnissen zu gewinnen.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Nacht, FIA
Quelle: www.motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2007 13:34 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So können auch die Rennen in Australien und Malaysia bei Nacht stattfinden. Mehr Geld für Bernie Ecclestone.
Kommentar ansehen
16.06.2007 14:34 Uhr von Ignatz86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Inwiefern verdient man dadurch mehr, als bei Taglichtrennen? Irgendwie kann ich deiner Argumentation da nicht so ganz folgen. Oder gehst du davon aus, dass dann zwei Rennen pro WE stattfinden?
Kommentar ansehen
16.06.2007 14:41 Uhr von chef-chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
q ignatz: ganz einfach die vom autor angesprochenen rennen werden bei uns mitten in der nacht übertragen-> weniger zuschauer als bei europäischen rennen->weniger sponsorengelder
Kommentar ansehen
16.06.2007 15:33 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal: sehen was daraus wird. Bis jetzt kam nie was dabei raus.
Kommentar ansehen
16.06.2007 16:54 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wre sicher spannend: Nachtrennen haben durchaus ein ganz eigenens Flair:
- glühende Bremsscheiben
- glühende Auspuffrohre
- Flammen beim Runterschalten

Letztere sind leider nicht mehr ganz so spektakülär wie sie einmal waren, aber es gibt sie durchaus noch; leider fallen sie im hellen Sonnenlicht kaum auf.
Kommentar ansehen
16.06.2007 20:53 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einerseits gut: für uns, andererseits schlecht für die anwohner der jeweiligen rennstrecken und die vor ort zuschauer allgemein.

ich finde die werden denn schon irgendwo nen bissl verarscht. nur damit die europäischen zuschauer nicht nachts aufstehen müssen und mehr sponsorengelder fliessen, müssen andere denn mitten in der nacht für teures geld auf den tribünen sitzen. finde ich irgendwo nicht richtig.

ich könnte mir vorstellen, dass es dann definitiv weniger zuschauer direkt an der strecke geben wird. gut, das wird sich durch die sponsorengelder vielleicht ausgleichen, aber ob sich das wirklich rechnet. ich weiss es nicht.

und wie gesagt, unfair für die jeweiligen austragunsländer ist es auf jedenfall auch.
Kommentar ansehen
17.06.2007 00:26 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lordbraindead: naja, sagen wir in singapur würde das rennen auf 20.00 uhr abends gesetzt, (bei uns je nach jahreszeit dann 13.00 oder 14.00 uhr) wäre das garnicht schlecht. da wirds immer so gegen 18.00 ortszeit sehr schnell dunkel. 20.00 uhr an nem wochenende ist ne spitzenzeit (fussballspiele und anderes fangen später an und dauern u.U. auch länger in den abend hinein) man sieht das ganze im dunkeln (mal was anderes) und die europäer haben ihre gewohnte formel 1 übertragunszeit.

in diesem fall gewinnen alle. :D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?