16.06.07 12:43 Uhr
 13.529
 

Salt Lake City: Mysteriöses Flugobjekt konnte identifiziert werden

Mehrere Dutzend Bürger der Stadt Salt Lake City wurden am vergangenen Mittwoch durch die Beobachtung eines unbekannten Flugobjekts über der Region irritiert. Das angebliche UFO soll im Bereich eines Hügels nahe der Stadt offenbar abgestürzt sein.

Wie der Lokalsender "KUTV" meldete, beschrieben die Zeugen das Objekt als circa 30 Meter lang und silberfarben. Sein äußerer Aufbau konnte mit einem Zeppelin verglichen werden. Der Sender veröffentlichte später auch eine Entwarnung.

Das UFO entpuppte sich demzufolge als ein ferngesteuerter Ballon, der von einem Einwohner der Stadt konstruiert worden war. Seine tatsächliche Länge betrug neun Meter. Im Verlauf des Testflugs gab es ein Problem, woraufhin das Modell abstürzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: City, Mysterium, Flugobjekt
Quelle: www.paranews.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2007 13:21 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ballon Natürlich... Wir alle wissen ja die Wahrheit ;)
Kommentar ansehen
16.06.2007 13:27 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessantes Video http://www.youtube.com/...

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
16.06.2007 15:02 Uhr von Bergwinkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neun Meter: Moin!

30 Fuß = 9 Meter. Übersetzt von Paranews eben!
Kommentar ansehen
16.06.2007 15:23 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder: schließt sich eine x-akte.

die verschwörungsleute werden natürlich weiter daran glauben das es ein nazi-ufo aus argentinien von adolf persönlich gesteuert und elvis (ja, sie leben beide noch^^) gebaut ist. die beiden versuchen damit zum spring break 2007 zu kommen. achja, knut die atombombe im kuscheligen eisbärpelz ist natürlich auch dabei.
Kommentar ansehen
16.06.2007 16:39 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
´Mysteriöses Flugobjekt´: Vor allem "mysteriös".
Aber es sind halt amis. Die sind durch die Medien verblendet.
Was soll es denn sonst gewesen sein als ein Ballon.
Ein Raumschiff mit 2 Ausserirdischen an Bord ?
Ja nee, is klar.
Kommentar ansehen
16.06.2007 16:46 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@240878, Du musst Dich irren, bereits 1989 wurde in Brasilien ein 100-jähriger Rentner als Adolf Hitler entlarvt, verurteilt und hingerichtet.
Der Begleiter von Elvis könnte aber meiner Meinung nach Roy Black gewesen sein.
Kommentar ansehen
16.06.2007 17:48 Uhr von Soneriu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles gefakte Erklärungsversuche....es waren GANZ sicher Außerirdische die es im Nachhinein ganz geschickt verstehen ihren Absturz auf der Erde zu vertuschen^^
Kommentar ansehen
16.06.2007 19:48 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bewertung =7: in der Qulle steht das es augenzeugen als 30 meter langes objekt wahrgenommen haben

obwohl es nur 9 meter war ... das fehlt in der news hier ... also schon mal nur 50% der fakten über das objekt ;)

beim nächsten mal minimal nen kommentar dazu machen, falls es nicht rein gepasst hat;)!
Kommentar ansehen
16.06.2007 21:12 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Salt Lake City? Ist Salt Lake City nicht das Zentrum der Mormonen? Kann es nicht sein, dass die Brüder und Schwestern nicht etwas leichtgläubiger sind und befürchteten , von bösen Außerirdischen abgeholt zu werden?

Aber auf jeden Fall liegt es in den USA.....Spinnerpotential nicht auszuschließen!
Kommentar ansehen
16.06.2007 22:05 Uhr von Bergwinkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war da nicht mal neulich so ne news über penislänge. war da nicht jemand mit nur neun meter? vielleicht macht der ja gerade urlaub.

nur mal so drüber nachgedacht...
Kommentar ansehen
16.06.2007 23:04 Uhr von Schellhammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheJack: "beschrieben die Zeugen das Objekt als circa 30 Meter lang und silberfarben"
"Seine tatsächliche Länge betrug neun Meter."

Die News ist nachträglich nicht verändert worden -> erst gründlich lesen, dann kommentieren und bewerten *g*
Kommentar ansehen
16.06.2007 23:23 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusatzinfos Das Ding war tatsache ein ferngesteuerter R/C Ballon mit elektro-Antrieb. Genauer, es war der Testflug. Aufgrund von 2 ueblen Konstruktionsfehlern ist das Teil abgeschmiert:
1. Waren die eingebauten Batterien zu schwach
2. War der Empfaenger an dieselben Batterien angeschlossen wie die Motoren und Servos

Dadurch hat der Empfaenger versagt, der Ballon ist in eine Leitung geklatscht und soweit ich auf dem Modellflugplatz gehoert habe dann recht spektakulaer abgeschmiert.
Kommentar ansehen
16.06.2007 23:30 Uhr von _Neo_Cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WOW: ein Heliumballon.

Das die Hinterwäldler dabei immer gleich an UFOs denken müssen, ist krank.
Kommentar ansehen
17.06.2007 01:31 Uhr von Oi_Skinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ooooch! Der arme Typ: "Im Verlauf des Testflugs gab es ein Problem, woraufhin das Modell abstürzte."

Stell ich mir toll vor:
Bürger A: "War es ein Vogel?"
Bürger B:"War es ein UFO???"
Bürger C: "Nö, es war nur so n abstürzender Schrott vom UFO-George"

Alle Bürger: "Schade!"

:D :D :D Amerika und ihre UFOs in der Wüste :D :D :D
Kommentar ansehen
17.06.2007 10:33 Uhr von m-h
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SEHR UNSERIÖSE QUELLE paranews.net WÜRG: Warum hier immer wieder von solchen kranken Typen bzw Quellen News hier zu lesen sind ICH BEGREIFE ES NICHT. Auffällig war immer, daß solche dubiosen Quellen Shortnews NICHT nach vorne gebracht haben, im Gegenteil.
Kommentar ansehen
17.06.2007 10:49 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmmhh: oder wurde das tv von der us-regierung mundtot gemacht und dazu gezwungen eine solche erklärung zu verbreiten, weil die usa längst in kontakt mit außerirdischen stehen :o)))))))))
Kommentar ansehen
18.06.2007 12:22 Uhr von vr6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: !!!!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?