15.06.07 20:50 Uhr
 701
 

Essen: Beim Fensterputzen in den Tod gestürzt

Eine 68-jährige Seniorin ist im Essener Stadtteil Altenessen am gestrigen Donnerstag ums Leben gekommen. Die Frau war beim Fensterputzen ausgerutscht und stürzte sechs Meter in die Tiefe. Dabei erlitt sie schwere Kopfverletzungen.

Ein ausgebildeter Sanitäter, der Nachbar der Seniorin, hatte die Frau erstversorgt. Der Notarzt musste die 68-Jährige am Unglücksort reanimieren, bevor sie in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.

Im Krankenhaus verstarb die Frau am heutigen Vormittag an ihren schweren Verletzungen. Im Schlafzimmer der Wohnung hielt sich ihr Mann auf, der von dem Sturz nichts mitbekam. Die Polizei vermutet einen Unfall.


WebReporter: XxDanielxX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Essen, Fenster
Quelle: www.nrz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2007 20:27 Uhr von XxDanielxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt tragisch dieser Fall. Vor allem, das der Mann den Sturz nicht mitbekam. Beileid an die Familie.
Kommentar ansehen
15.06.2007 21:11 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Sprache, schwere Sprache Es heißt Seniorin, nicht Senioren. Der Verfall der deutschen Sprache, nicht nur hier bei SN, wird immer schlimmer.

Und vor allem, wozu haben wir Newschecker? Wurde die News gegengelesen? So ein Fehler, und das auch noch zweimal, sollte eigentlich auffallen...

Inhaltlich und vom Stil her ist die News aber ok, deshalb eigentlich eine "9", aber 1 Punkt Abzug für die beiden genannten Fehler.
Kommentar ansehen
15.06.2007 22:42 Uhr von Lady_Die
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fensterputzen mit 68? Also meine mutter ist 54 und ich würde sie jetzt nicht mal Fensterputzen lassen. Man die Frau war aber genz shcön übermütig...Knapp 70 und dann noch aus dem Fenster klettern. Das hätte nicht passieren müssen, wenn man ältere Menschen etwas mehr in ihrem Alltag unterstützt...
Kommentar ansehen
16.06.2007 10:52 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön unvernünftig: gerade weil bekannt ist, das soviele Haushaltsunfälle passieren. Das wären doch schöne neue Arbeitsplätze, mit Haltegurt gesichert Fenster putzen im Auftrag der Hausherrin.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?