15.06.07 20:13 Uhr
 14.242
 

Nürnberg: Teenager-Pärchen sprang vom Hochhaus in den Tod

Zwei sechzehnjährige Jugendliche haben in Nürnberg Selbstmord begangen.

Das Mädchen und ihr gleichaltriger Freund, die beide aus dem Nürnberger Land stammen, sprangen von einem Hochhaus in den Tod. Zahlreiche Passanten wurden Zeuge des gemeinsamen Suizids.

Die beiden hinterließen einen Abschiedsbrief, der von der Polizei bei den Leichen gefunden wurde. Einzelheiten aus dem Brief wurden nicht veröffentlicht.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Nürnberg, Teenager, Sprung, Pärchen, Hochhaus
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2007 20:21 Uhr von TripleX87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig traurig: Finde es ehr traurig dass sich so 2 Junge Menschen freiwillig in den Tod stürzen. Mir tun die Angehörigen der beiden auch leid, genauso wie die "Unschuldigen Zuschauer" die dieses mitansehen mussten. Echt traurig wenn ich mir so vorstelle wenn ich durch die innenstadt laufen würde und dann aufeinmal 2 Menschen auf einem Hochhaus sehe die Suizid begehen möchten. Mir wird da echt schlecht im Magen.

Über die Grunde kann man bisher nur spekulieren, vielleicht waren es schlechte Prüfungen und / oder die schlechten Perspektiven für den Arbeitsmarkt.

Traurig,

MFG TripleX
Kommentar ansehen
15.06.2007 20:42 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm traurig traurig. Aber wer weiss schon, was die beiden zu der Entscheidung gebracht hat. Ich will da jetzt jedenfalls nicht wild spekulieren.
Kommentar ansehen
15.06.2007 20:48 Uhr von kathrinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig wenn so junge Menschen keine andere Perspektive mehr für sich sehen als den Suizid. Aber um mal ehrlich zu sein, in dem Alter hab ich auch drüber nachgedacht. Man fühlt sich da von allen allein gelassen und weiß selbst noch nicht, wohin die Reise geht. Eine schwierige Phase. Wenn dann noch sowas wie verbotene Liebe oder Perspektivlosigkeit hinzukommt....
Auf jeden Fall wollten die beiden ja wohl ein Zeichen setzen durch die Öffentlichkeit ihres Suizids. Mich würde wirklich mal interessieren, was in dem Abschiedsbrief stand.
Kommentar ansehen
15.06.2007 20:54 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...nichts, aber auch gar nicht rechtfertigt einen Selbstmord, schon gar nicht, wenn man doch einen liebenden Partner hat, wie das hier der Fall gewesen zu sein scheint; wer das Geschenk des Lebens nicht zu schätzen weiß, der tut mir einfach nur leid.

Für mich ist und bleibt so etwas nicht nachvollziehbar, es gibt immer einen Ausweg...
Kommentar ansehen
15.06.2007 21:17 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seh ich anders: "...nichts, aber auch gar nicht rechtfertigt einen Selbstmord[...]"

Also ich finde schon, dass ein Mensch in einer aussichtslosen Lage, vielleicht unheilbar Krank oder ähnliches, einen nachvollziehbaren Grund für Selbstmord hat.
Kommentar ansehen
15.06.2007 21:26 Uhr von Penbampel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich finde man sollte bei einem Selbstmord auch immer an die Verwanten und Freunde denken!

Selbstmord ist ja schön und gut, man hat keine Probleme mehr, aber was ist mit den Leuten, die einem nahe standen??? Die dürfen dann deshalb die ganzen Schmerzen ertragen!
Kommentar ansehen
15.06.2007 21:28 Uhr von Cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rawon: was ist das den für ein Komentar? was druckst du da rum? redest du von HIV? selbst wen, heutztage kann man da noch 30 40, 50 Jahre leben, besonders wenn man jung ist und das Immunsystem noch ok. und woher sollen 2 16-jährige HIV habe? in Nürnberg? Drogen? warst du schon mal in Nürnberg, oder im Umland davon? oder war der 16-jährige ein verkappter Stricher?
Ich glaube, deine Fantasie ist da etwas mit dir durchgegangen, das waren wohl normale pubertäre Ängste wie sie fast jeder 16-jährige mal hat, aber leider die wenigsten dan durchführen. So ein Schwachsinn!! die schlimme Krankheit, Ihr wisst ja, was ich meine!!
Kommentar ansehen
15.06.2007 22:05 Uhr von richie2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. Warum AIDS so komisch umschreiben. AIDS ist mittlerweile (leider) Alltag geworden.

2. AIDS ist nich einfacher bei jungen Menschen zu behandeln, als bei älteren. Die Viren greifen die weißen Blutkörperchen an, und vernichten diese. somit ist das Immunsystem jungen Menschen genauso abgeschwächt, wie bei älteren Leuten. Also mit 16 Jahren AIDS zu haben ist genauso schlimm, wie mit 60Jahren AIDS zu bekommen. AIDS ist schlimm. Und bei dieser Krankheit, könnte ich es verstehen, wenn man sich das Leben nimmt. Immerhin sind Folgen davon: Fieber, Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Übelkeit, Husten, ... Und das ist nicht schön. Diese Erscheinungen hat man dann tägl. Zudem die psychischen Folgen.

3. Ich glaube eher, dass es Probleme zwischen den Familien oder den Freunden gab. Mich erinnert das Unglück sehr an "Romeo und Julia". Beide sterben. Beide sehen das nur als einzige CHance zusammen zuleben. Aber sich deswegen das Leben zu nehmen. Die beiden hatten ihr Leben noch vor sich. Und nun ist es vorbei. Traurig sowas!
Kommentar ansehen
15.06.2007 22:17 Uhr von WarezHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Menschen: verzeweifelt sind, kann sie keiner dran hindern!!!
Bei uns im Kaff hat sich mal eine vorn Zug geschmissen weil sie in der Schule gemobbt wurde. Traurig
Kommentar ansehen
15.06.2007 22:46 Uhr von El_FaTaL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vllt war ihre liebe: verboten durch die eltern ...gibt es offt genug in dem alter das eltern nicht mit der pubertät klarkommen.
Letzte möglichkeit war zusammen stärben... was natürlich keine lösung ist.
Kommentar ansehen
15.06.2007 22:49 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[bitte auf Ausdrucksweise achten, ChrissLEE]: Kein Mitleid mit Selbstmördern.
Kommentar ansehen
15.06.2007 22:56 Uhr von Kainwulf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Denksport: Es ist nur fraglich wer hier [Kraftausdruck! ChrissLEE] ist!?
Du hast doch keine Ahnung was mit den beiden los war! Oder?
Also so eine unqualifizierte Aussage gehört echt gelöscht!
Kommentar ansehen
15.06.2007 23:01 Uhr von stekemest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@denksport: ist dein Name absichtlich ironisch gewählt?
Kommentar ansehen
15.06.2007 23:11 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
denksport: Nachdenken ist aber nicht Dein Ding, ne?
Kommentar ansehen
15.06.2007 23:18 Uhr von ischigu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die beiden: durften von den Eltern aus nicht zusammen sein. Deshalb wollten sie zusammen sterben. Bin selber aus Nürnberg und kannte die 2...meine Nachbarin arbeitet im Krematorium, die hat gemeint von denen war kaum noch was ganz, außer das Gesicht, die hatten sogar noch ein lächeln drauf...

echt krass sich das vorzustellen
Kommentar ansehen
15.06.2007 23:38 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also jetzt wirds mir unbegreiflich "durften von den Eltern aus nicht zusammen sein"

Enttäuschte Liebe ist der letzte Grund, den ich als Ausrede für Selbstmord gelten lassen würde. Wie kann man sich wegen so einer Lappalie umbringen? Da gibts durchaus andere, die durchaus einen triftigen Grund hätten, aber so etwas? Nee, das ist einfach feiges Davonlaufen vor Unannehmlichkeiten...
Kommentar ansehen
15.06.2007 23:44 Uhr von soulfly555
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie sich unbedingt umbringen wollen, dann bitte da wo es keiner sieht. Finde ich unverantwortlich mitten in der Öffentlichkeit vom Haus zu hopsen. Mein Kumpel musste sowas auch mal mit ansehen.
Kommentar ansehen
16.06.2007 00:05 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm.... "Romeo&Julia": Also zu Shakespeares oder auch noch Schillers Zeiten war es tatsächlich schwierig, gegen die Eltern zu rebellieren und sich mit einem "ünerwünschten" Partner abzusetzen, aber heute gibt es gewisse gesetzliche Grundlagen, die einen glücklichen Ausweg aus einer solchen Lage ermöglichen. Insofern kann man den Beiden zumindest Naivität und Unbedachtheit vorwerfen. Es ist ja nicht so, dass einen der Staat im Notfalle vermodern lässt.
Und öffentlich Selbstmord (es gibt doch tatsächlich Idioten, die dazu "Freitod" sagen) zu begehen, ist auch nicht sehr sozial. Aber wenn man jung ist und unbesonnen... sehr traurig irgendwie.
Kommentar ansehen
16.06.2007 00:07 Uhr von der8auer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Denksport: lol... ich hoffe das war ironisch gemeint
Kommentar ansehen
16.06.2007 00:24 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nobunga: "es gibt doch tatsächlich Idioten, die dazu "Freitod" sagen"

Ich würd da nicht alle als "Idioten" bezeichnen. Sich wegen Nichtigkeiten das Leben nehmen - ok, da passt´s nicht.
Aber wenn z.B jemand totkrank ist, die Schmerzen kaum noch auszuhalten sind... da kann man meiner Meinung nach von Freitod sprechen.
Kommentar ansehen
16.06.2007 00:25 Uhr von ischigu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Problem: war evtl. auch noch, dass es kein deutsches Paar war....das Mädchen war glaub ich Thailänderin oder Philipinerin, keine Ahnung

andere Sitten...ihr wisst schon
Kommentar ansehen
16.06.2007 00:28 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch was: @Cursty1: Ich denke mal, rawon meinte die "Krankheit" Leben. Da dauert das Sterben meist Jahrzehnte...
Zumindest hab ich das in den Beitrag hineininterpretiert...
Kommentar ansehen
16.06.2007 01:09 Uhr von maratu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reisende sollte man nicht halten: Das bringt nur nicht viel bei 6,6 Mrd
Übervölkerung..
4Mrd. müssen weg!
Kommentar ansehen
16.06.2007 02:54 Uhr von isitreal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Denksport: Hart, aber wahr.
Hey, sie haben wengistens dem alten Darwin ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.
Kommentar ansehen
16.06.2007 03:00 Uhr von thesheep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
info: liebe nachbarn (bin aus ö)

was der grund für diese traurige tat war, kann ich auch nicht sagen, ABER:

weil ein paar so groß von AIDS schreiben...
AIDS sind "nur" die symptome, die pathologischen ausprägungen des HIV-virus, NICHT dasselbe!!

eine infektion mit HIV in deren alter ist zwar möglich (ansteckung ist vom alter unabhängig), eine wirkliche AIDS erkrankung aber eher unwahrscheinlich.

seit einiger zeit gibt es bereits eine tritherapie, die menschen mit HIV infektion ein langes leben sichern können.
klar, die menschen sind unbestritten krank und ihr organismus durch Virus und therapeutikum beeinflusst, aber deshalb sind sie noch lange nicht tot.

und gerade jetzt, wo in den letzten tagen eine einfachere und verbesserte therapie veröffentlicht wurde, wäre das alleine sicherlich kein grund, sich das weitere leben zu nehmen.
also, bevor ihr groß über krankheiten spekuliert, informiert euch lieber vorher.

mfg, ein forschender

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?