15.06.07 18:58 Uhr
 1.670
 

Haft zu lang? Paris Hilton wurde nicht gerecht behandelt

Nach mehrtägigem Aufenthalt auf der Krankenstation ist Paris Hilton wieder im Gefängnis. CNN berichtete, dass der Gesundheitszustand von Paris Hilton gut sei. Sie wird wahrscheinlich am 25. Juni aus der Haft entlassen.

Die "Los Angeles Times" berichtete, dass in letzter Zeit bei ähnlichen Verkehrsvergehen, Haftstrafen von ca. 14 Tage Länge ausgesprochen wurden. Die Delinquenten kamen meist nach vier Tagen Haft wieder frei.

Paris Hilton war wegen diverser Verkehrsvergehen zu 45 Tagen Gefängnis verurteilt worden. Bei guter Führung kann sie nach 23 Tagen entlassen werden.


WebReporter: Gunny007
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Haft, Paris, Paris Hilton, Hilton
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben
Paris Hilton sieht sich als zweite Lady Di, wenn ihr Sex-Tape nicht gewesen wäre
Bruder von Paris Hilton droht lange Gefängnisstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2007 18:44 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wenn das der berühmte Promibonus ist, kann ich drauf verzichten. Aber ich denke es werden mir hier viele das Gegenteil beweisen wollen.
Kommentar ansehen
15.06.2007 19:31 Uhr von Schattenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix da Promibonus Ihr "hartes" Urteil hat nichts mit einem angeblichen Racheakt der amerikanischen Richterschaft an einer unschuldigen Blondine zu tun - es geht einzig und allein um die Frechheit mit der sie das Gericht behandelt hat!
Ich würde mir als Richter auch nichts so von ihr auf der Nase rumtanzen lassen und zuspätkommen bei Gericht ohne triftigen Grund akzeptieren! Es musste ihr endlich mal ihre Grenze gezeigt werden!
Kommentar ansehen
15.06.2007 19:35 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähnliche Vergehen: ist gut, denn damit wurden Ersttäter gemeint und keine Wiederholungstäter wie Frua Hilton, die nicht nur mehrmals gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen hat, sondern nach der Führerscheinwegnahme noch 3x besoffen hinterm Lenkrad erwischt wurde (wobei sie 2x einen Unfall baute). Dann noch zu spät erscheinen zu Gerichtsterminen, Ausflüchte um sich ausm Knast zu mogeln usw. Da muss sie sich nicht wundern, wenn sie jetzt sitzen muss. Hätte sie sich nach Einzug im Knast benommen, wäre sie heute mit Sicherheit schon wieder frei (Hausarrest mit Fußfessel - kriegen die anderen auch in so einem Fall).
Kommentar ansehen
15.06.2007 19:38 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt reichts aber: mal langsam. will nix mehr von der tussi hören! *grrr*
Kommentar ansehen
15.06.2007 19:46 Uhr von rickyshand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fänd den elektrischen Stuhl gerecht! Oder - um Beavis & Butthead zu zitieren: "THE CHAIR!!! THE CHAIR!!!!!!!!!"
Kommentar ansehen
15.06.2007 20:27 Uhr von shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Strafe finde ich gerechtfertigt: erst verstößt sie mehrfach gegen ihre Bewährungsauflagen, dann kommt ja noch dazu das sie nicht nur ohne führerschein gefahren ist, sondern auch ohne Licht und dann war sie auch noch zu schnell.

Dann hat sie noch die Frechheit zu spät zur Verhandlung zu kommen und sich dumm zu stellen von wegen "ich dachte man darf auch ohne führerschein fahren.
Kommentar ansehen
15.06.2007 20:58 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hetze, hier werden mal wieder Karotten mit Birnen verglichen. Die "ähnlichen Delikte" waren wahrscheinlich Ersttäter, die noch keine Bewährung auf dem Bunkel haben und die nicht meinten, den Richter für blöde verkaufen zu müssen. Strafe absolut ok, die soll sich freuen, dass es nicht mehr geworden ist. Außerdem werden Strafen auch in den USA auch persönlicher Schuld ausgesprochen, Vergleiche mit anderen Fällen sind daher Blödsinn, typische Medienhetze!
Kommentar ansehen
15.06.2007 22:13 Uhr von Catania Calcio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte: lasst sie dort drin, bis sie stirbt. ich hasse diese frau.
Kommentar ansehen
15.06.2007 23:50 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht: so stand es in der nachricht:

Damit würde die Millionenerbin eine längere Strafe absitzen als 80 Prozent der Verkehrssünder in einer ähnlichen Situation. Nach einer Untersuchung der Zeitung "Los Angeles Times" verhängte die Justiz in vergleichbaren Fällen in den vergangenen Jahren eine durchschnittliche Haftstrafe von 14 Tagen. Im Schnitt kamen die Gefangenen nach vier Tagen wieder auf freien Fuß.

wenn die amerikanische presse verfälscht, who knowes?
Kommentar ansehen
16.06.2007 08:01 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der Klaus: Aha, und deine Verwandtschaft, das sind sicherlich alles gut ausgebildete Juristen, die das ganz objektiv beurteilen können? Wobei Objektivität und Ami sein sich eigentlich schon per se ausschließt.
Kommentar ansehen
16.06.2007 08:53 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wiederholungstäter: Sie sollte aufpassen, dass sie nicht noch mals wegen derlei vergehen vor den Kadi kommt. In den USA gibt es in mehreren Staaten spezielle Gesetze die auf Wiederholungstätern angewendet werden. Auch in Kalifornien mit dem Three Strikes Gesetz. Demnach kann man auch für kleine Sachen schon lebenslänglich in den Bau wandern.

Hier noch ein interessanter Link: http://www.facts1.com/...
Kommentar ansehen
16.06.2007 11:41 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht angemessen ?? wtf

Paris Hilton ist, leider, noch für einige ein Vorbild ... (hoffentlich bald mal mehr im negativen sinne) wenn sie Besoffen durch de kannte fahren darf und evtl MENSCHENLEBEN auf dem gewissen mal hat ist so ne strafe doch mal mehr als nur "zu lang"

das die daraus noch nen PR-gag macht war ja klar, ich hätte Haftantritt in 24 Stunden gemacht!
bzw sofort nach der Wiederspruchszeit.
Kommentar ansehen
16.06.2007 12:04 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.06.2007 13:06 Uhr von Netter Mensch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Sack R. Was zum Teufel sind
Spasemakken ????

Jetzt bin ich bald sechzig Jahre auf unserer schönen Welt.

Ich lerne halt immer noch (unsere Sprache)

Danke für Beantwortung meiner Frage.
Kommentar ansehen
16.06.2007 13:58 Uhr von _Neo_Cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow, die hetztpresse: möchte ähnliche Fälle mit PH vergleichen, also nach meinem Bildungsstand ist das Wort "ähnlich" etwas anderes als das Wort "gleich", also wird auch nicht die gleiche Strafe verhängt.

PS: ein gleicher Fall, der von 2 verschiedenen Richtern verhandelt wird kann auch unterschiedliche Urteile nachsich ziehen.
Kommentar ansehen
16.06.2007 15:43 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch, wurde sie: Doch doch, sie wurde schon richtig behandelt.
Das sie im Knast keine 5 Sterne Behandlung erwarten kann das weiß sie aber nun auch.
Selbst 100 Tage Knast wären gerechtfertigt. Schon alleine wegen allem was noch von der kommt.
Und da werden noch jede Menge dummer Sachen kommen.
Kommentar ansehen
16.06.2007 16:16 Uhr von frankhmh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die strafe ist gerecht: Der Richter wird sich dabei schon was gedacht haben oder einen Grund, warum sie eine so hohe Strafe bekommen hat.
Einen Farbigen der Arm ist hätten die noch für länger ins gefängnis gesteckt.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben
Paris Hilton sieht sich als zweite Lady Di, wenn ihr Sex-Tape nicht gewesen wäre
Bruder von Paris Hilton droht lange Gefängnisstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?