15.06.07 10:46 Uhr
 263
 

Frankreich: Schulausflug endet tödlich - Unfall mit Reisebus

In Frankreich ist ein Bus mit 34 Schülern und fünf Erwachsenen verunglückt.

Der Reisebus aus Luxemburg krachte in der Nähe der französischen Stadt Reims mit einem Baustellenfahrzeug zusammen, berichtete die Polizei. Dabei sollen zwei Menschen ums Leben gekommen sein. 15 Personen haben Verletzungen davon getragen.

Unter den Todesopfern befindet sich auch ein Kind. Die Schüler waren auf einer Klassenfahrt nach Paris unterwegs. Die Ursache des Unfalls ist noch nicht geklärt.


WebReporter: XxDanielxX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Frankreich, Reise
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2007 11:01 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Formulierung: Die fand ich etwas unglücklich bezüglich "Unter den Todesopfern befindet sich auch ein Kind." , bei Schülern wäre es eigentlich klar, das sie minderjährig sein könnten, war es jetzt ein Extra Kind? Bei 2 Todesopfern wäre vielleicht auch eine andere Wortwahl günstiger, da Todesopfern nach mehr als 2 klingt, auch wenn es ansich korrekt ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?