14.06.07 21:55 Uhr
 7.551
 

Erster homosexuell ausgerichteter Sender kommt - Timm

In diesem Jahr soll es vermutlich den ersten Schwulen-TV-Sender geben. Dieser heißt "Timm". Der Name steht für "Television, Internet, Multimedia for Men".

Ab Herbst soll im öffentlichen Fernsehen ein Programm über vier Stunden dauern, auf dem dann weiter aufgebaut werden soll.

Produzent von Timm ist der Moderator Frank Lukas. Dieser hat bei RTL "andersTrend" moderiert.


WebReporter: physikprinzessin
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Sender, Homosexualität
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2007 21:20 Uhr von physikprinzessin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich meine es gibt Sender für Kinder, für Nachrichten, warum dann nicht auch noch einen Sender für Schwule. An und für sich habe ich da ja auch nichts gegen, aber ich finde es nicht gut, dass das ganze angeblich im free TV laufen soll.
Kommentar ansehen
14.06.2007 22:25 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich find nur den: hetero sender nie ... :D
Kommentar ansehen
14.06.2007 23:06 Uhr von J.PG
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
bahahahahahahahahahahahahahaha.. warum gibts hier keien Komik-Spalte? Nicht missverstehen, ich hab nichts gegen Schwule, aber irgendwo kann man das mit den "für ihre Rechte kämpfen" usw. auch missverstehen, was bringt der TV Sender effektiv? Den gucken sich doch sowieso nur Leute an, vorzugsweise Jugendliche, die lachen wollen.. ist eher etwas kontraproduktiv.. höchstens Werbung.. naja.. ich kann nur sagen: verdrehte Welt xD
Kommentar ansehen
15.06.2007 02:34 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Naja, es ist nicht gesagt, dass ein Homo-Dating-Sender wird. Vielleicht wird sich das Angebot nur danach richten, was schwule angeblich toll finden. So sehr unterscheidet sich das dann wahrscheinlich nicht von normalen Männersendern. Ok, "Queer as Folk" wäre schon eine passende Sendung. Und um um bisschen an Klischees zu rühren: Modetipps, Designtrends, Beauty-Infos für Männer (der Markt ist wohl stark am wachsen)...^^
Kommentar ansehen
15.06.2007 07:58 Uhr von ostborn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Homo-Hetero: Was gucken denn Homosexuelle anderes als Heteros.
Kann ja nur rein informativer Kanal werden (Quelle): Veranstaltungen, Trends, Mode,
oder ein Dating-Kanal.
Oder doch Erotik in Eigenproduktion?
Kommentar ansehen
15.06.2007 09:12 Uhr von noctua
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
4 Stunden täglich wird zunächst gesendet.

Also ich finde es schon eine gute Sache. Es wird mit Sicherheit auch von vielen Heteros gut angenommen.
Es ist ein weiterer Schritt/Versuch viele Klischees und Vorurteile abzubauen.
Und auch mal das schwule Leben zu zeigen wie es in Wirklichkeit ist, und nicht wie es in einigen US-Serien gezeigt wird.

Hier noch mal was für die Homophoben Kommentatoren bei SN:

Der schwule Volksmund sagt, Homophobie hätte häufig seine Ursache in eigener, unterdrückter Homosexualität. Da ist was dran. Laut einer Studie wurden homophobe Männer beim Betrachten von schwulen Pornovideos wesentlich stärker erregt als die Vergleichsgruppe mit nicht homophoben Heteros.

Denkt mal drüber nach... ... bevor ihr schreibt.
Kommentar ansehen
15.06.2007 10:23 Uhr von Kainwulf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ noctua: Da kann ich Dir nur recht geben! Die Leute wo am lautesten schimpfen sind die wo sich die Schwulenpornos ansehen!

@News
Kann ich nur befürworten.
Kommentar ansehen
15.06.2007 10:48 Uhr von SpO_oKy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wieso sollte es nicht gut sein, dass ein homosexueller Sender im FreeTV läuft? Weil Kinder sich das ganze ansehen könnten? Dafür sind die Eltern zuständig, um darauf zu achten, was ihre Kinder im Fernsehen angucken. Es wäre verkehrt, dass Schwule/Lesben dafür zahlen müssen, dass sie einen Sender, der für sie gemacht wurde, ansehen können.
Kommentar ansehen
15.06.2007 14:50 Uhr von Soultrader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum net: eine Sender kann nur förderlich sein um Vorurteile abzubauen. Kann nur hoffen, daß nicht nur extreme Schwulen und Lesben Info`s über das Kabel gehen, sondern auch Themen die für Heteros interessant erscheinen.Schlechter wie andere Sender muß es also nicht sein. Der Moderator war ja schon recht entspannt bei seiner vorigen Sendung.
Kommentar ansehen
15.06.2007 16:55 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noctua: "Der schwule Volksmund sagt, Homophobie hätte häufig seine Ursache in eigener, unterdrückter Homosexualität."

*lol* Da dürftest du recht haben, siehe Hemingway&co.
Kommentar ansehen
15.06.2007 18:25 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
homosexuelle: menschen sind immer darauf bedacht, dass sie gleich behandelt werden sollen und man sie akzeptieren soll in der gesellschaft (absolut gerechtfertigte und gute forderung). aber durch solche sachen: schwuler sender, schwulen-kneipen, schwulen-feste usw schieben sie sich doch selbst ins abseits (das soll kein angriff auf homosexuelle sein, kenne selbst einige, darunter mein bruder, die das genauso sehen)
Kommentar ansehen
15.06.2007 20:01 Uhr von noctua
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bogir: Aus einem ähnlichen Grund gibt es wohl auch Fernsehsender, Fitnessstudios, Parkplätze, Einkaufsläden, Vereine, Beratungsstellen und und und nur für Frauen :-)
Aber die sind in der Gleichberechtigung ja erfreulicherweise schon 50 Jahre vorraus :-)

Sehen wir Schwarz? Weiß? Oder vielleicht doch alle Farben? ;-))
Kommentar ansehen
05.02.2008 16:03 Uhr von DannyKassel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Timm: Ist ja wohl nicht wahr, was ich hier als Komentare lesen muß!
Solche Ungeheuerlichkeiten können nur Heten schreiben....
Wir haben genauso ein Recht auf Meinungsfreiheit wie der Rest der Welt, also auch auf einen eigenen Fernsehkanal. Und was spricht dagegen, Timm im frei empfangbaren TV zu zeigen, wenn jede Nacht auf anderen frei empfangbaren Kanälen (VOX etc.) nackte "Damen" zu sehen sind???????? Anstelle zu hetzen solltet ihr euch erstmal mit unserer Lebensweiße vertraut machen. Die sich von eurer nämlich kaum unterscheidet!
Kommentar ansehen
21.07.2008 17:45 Uhr von bleue
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Toleranz ? Mehr und mehr hat sich in den letzten Jahren die ganze Homosexualität etabliert. Im Namen der hochgelobten Toleranz erlaubt man es diesen Menschen, ihre Triebe frei und ungeniert auszuleben.

- Wer aber zeigt Toleranz gegenüber jenen, die weiter an ihrem Standpunkt festhalten, dass Homosexualität pervers und unnatürlich ist?

- Wer zeigt Toleranz gegenüber jenen Kindern, die sich eigentlich nur ein Gute-Nacht-Geschichtchen im TV ansehen wollten und keine schlüpfrigen Männergeschichten?

- Wer zeigt Toleranz gegenüber jenen Eltern, die Homosexualität als unnormal empfinden und ihre Kinder vor jeglichem Einfluss in diese Richtung bewahren wollen?

- Wer zeigt Toleranz gegenüber religiösen Gruppen, die sich schon seit Jahren gegen die überbordende (Homo-)Sexualisierung wehren?

Es scheint, dass heutzutage nur noch die Schwulen und Lesben Rechte haben. Jeder Widerstand gegen diese sexuellen Machenschaften wird im Keim erstickt.

Wir hätten lieber diesen Gräuel im Keim erstickt, dann müssten wir heute nicht um die sexuelle Unversehrtheit unserer Kinder kämpfen.

Sexuell unversehrt und unbeeinflusst aufzuwachsen scheint ein Privleg geworden zu sein, dass nur jene geniessen können, die Tageszeitungen, Magazine, TV und Internet aus ihrem Alltag verbannt haben.

Bald werden wir uns rechtfertigen müssen, dass wir noch hetero sind.
Kommentar ansehen
27.07.2008 11:36 Uhr von madleser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toleranz: an bleue

Du verlangst Toleranz für Leute, die in tolerant sind? Klasse Idee!

Du verlangst ernsthaft, dass Menschen, die Homosexualität für pervers, unnatürlich und gotteslästerlich halten ( ich denke, dass man ab hier von Intoleranz reden kann) toleriert werden. Toleranz kann man sich nur verdienen indem man selbst tolerant ist!

Und zu den lieben Kindern:
Wenn man Angst hat, dass Kinder sich Männergeschichten ansehen, dann sollte man unter Umständen die Kinder beaufsichtigen wenn sie im Fernsehen sehen und sie nicht dem Medienzirkus ohne wenn und aber aussetzen. Und es ist ja auch viel besser, wenn die kleinen sich schlüpfrige Mann-Frau-geschichten oder sexy Sportclips auf DSF ansehen.

Man kann die Menschen (und Kinder) nicht abschirmen und so vor der Homosexualität beschützen. Wenn dein Junge sich zu Männern hingezogen fühlt, dann wird er das auch ohne Schwulensender ausleben wollen. Bis jetzt haben sich die Schwulen auch so ausgebreitet.

Wenn man deine Kommentare hier liest fühle ich mich in die tiefste NS-Zeit zurückversetzt. Man sollte einfach alle, die anders sind wegsperren. Also musst auch du aufpassen. Lass deine Frau nicht oben liegen beim Liebespiel, es könnte jemanden nicht gefallen. Sowas sollte man im Keim ersticken.

Die Medien verbreiten. Aber bedenke doch mal wie oft das Mädchen auf Seite 1 der Bildzeitung bei dir Triebe geweckt hat. Sexualität ist etwas in dir, das wenig beeinflusst wir durch Medien. Entweder du bist schwul oder nicht.
Kommentar ansehen
05.08.2008 17:04 Uhr von gsx600
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kaum zu glauben! an bleue

Aus Deinen Worten kann ich nur ich schließen, dass Du entweder religiös-fundamentalistisch verblendet bist oder schlicht und ergreifend zur bildungsfernen Schicht gehören musst.
Gewiss würdest Du Deinen Sohn, der Dir seine Liebe zu einem Mann gesteht, als Zeichen der gelebten Nächstenliebe verstoßen oder ihn zur "Umpolung" schicken, na toll.
Niemand muss sich rechtfertigen, hetero zu sein, aber wenn man weiß, dass von den heute 50jährigen nur etwa ein Drittel sich geoutet hat und schwul lebt, dann sehe ich bei unserer Jugend noch viel Potential. Wo wären wir denn ohne uns Schwule in der Dienstleistungsbranche? Köche, Kellner, Designer, Friseure, Kellner, Pfleger, Ärzte und und und...
Nun ist das auch in diesen Berufen gemischt, klar, aber in der Antike hatte man damit keine Probleme, dass wir für Nachwuchszeugung nicht gut taugen. Selbst die Kindererziehung können schwule Männer besser und einfühlsamer bewerkstelligen als mancher Macho-Hetenehemann, wie Studien belegen. Also, keine Angst vor schwulen Männern, es gab sie schon immer und so wird es auch bleiben, nur dass in der heutigen Zeit durch den schwindenden Einfluss der allmächtigen Kirche, wir uns mehr ans Licht trauen (siehe CSD). Und es gibt nicht wenige fromme Schwuppen, die die Ehelosigkeit in ihrem Berufsbild verwirklicht haben....

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?