14.06.07 20:25 Uhr
 431
 

Österreich: Mutmaßlicher russischer Spion in Salzburg verhaftet

Nach Angaben von österreichischen Behörden wurde am Montag ein russischer Mann wegen Spionageverdacht in Salzburg festgenommen. Auch sein österreichischer Kontaktmann konnte verhaftet werden.

Das österreichische Innenministerium hat bestätigt, dass dem Russen vorgeworfen wird, von einem österreichischen Armeemitglied "sensible Informationen" erhalten zu haben. Noch ist allerdings unklar, ob der Mann diplomatische Immunität genießt.

Der Festgenommene ist bei der russischen Raumfahrtagentur "Roskosmos" beschäftigt und nahm an einer Sitzung des UN-Weltraumausschusses teil. Die russische Botschaft hat bereits Protest gegen die Verhaftung eingelegt.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Spion, Salzburg
Quelle: www.net-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2007 18:36 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt ja wirklich spannend, fast wie zu Zeiten des kalten Krieges. Allerdings frag ich mich schon, was er ausgerechnet in der österreichischen Armee ausspionieren wollte.
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:30 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Soweit ich weiß, ist die österreichische Armee ziemlich modern ausgerüstet, und die österreichischen Waffen sind auch nicht gerade die schlechtesten.
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:51 Uhr von dafritz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schaut mal http://www.orf.at/...
da steht mehr

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?