14.06.07 19:42 Uhr
 1.519
 

New York: Lehrer mobben Schüler weil er "Osama" heißt

Der 16-jährige Schüler Osama al-Najjar ist seit geraumer Zeit dem Mobbing seiner Lehrer erlegen, weil er sich mit dem Terroristen Osama bin Laden denselben Vornamen teilt. Nur seine Mitschüler der Tottenville-Highschool hielten immer zu ihm.

Beleidigungen wie "Ich dachte, du sitzt irgendwo tief in einer Höhle" eines Sportlehrers, oder "Wir wollen Bin Ladens Söhne nicht in unserer Schule" eines Sicherheitsbeamten trieben den Jungen soweit, Suizid begehen zu wollen.

Die Eltern von Osama beschwerten sich mehrmals bei der Schulleitung. Da die Vergleiche mit dem Terroristen bin Laden jedoch nicht aufhörten, verklagten sie die Schulbehörde wegen "rassistischer und religiöser Diskriminierung".


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Schüler, Lehrer
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel
New York: Wickeltische für Babys sollen nun auch in Herren-Toiletten stehen
Brand im Trump Tower in New York

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2007 19:45 Uhr von Eddie Spagheddie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ROFL: MUAHAHHA selber schuld würd ich mal sagen... was benennen die trottel ihren sohn auch osama... ^^ und wundern sich noch über das mobbing... was erwarten die von den amis
Kommentar ansehen
14.06.2007 19:55 Uhr von fire2002de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer: wer heutzutage sein kind osama nennt muss sich doch mal selber an den kopf fassen. das geht doch nich mit gesundem menschen verstand zu! das kind würde ich zwangs umbenennen. das is ja sonst bis an sein Lebensende bestraft!
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:00 Uhr von nachtmensch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Name: Der junge Mann ist 16. Vor 16 jahren hatte der Name noch gar nicht so eine große Brisanz - meine ich mich zu erinnern.

Ansonsten ist das in dem Kulturkreis ein normaler Name. Wie Mohammend, Hussein. Oder bei den Türken Hakan, Serkan, Erkan. Bei den Rumänen: Flavian, Bogdan, Mihail...

Also m.E. kein Grund den gesunden Menschenverstand der Eltern anzuzweifeln (wie einer meiner Vorposter).
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:05 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Eddie Spagheddie & fire2002de: tjaja...einfach mal die klappe aufreissen - denken is ja auch viel zu anstrengend, wa?!?

der junge ist 16 - wenn man rechnen könnte würde man feststellen, dass vor 16 jahren osama bin landen noch garnicht gross auf der internationalen terror-bühne aufgetreten war ... den ersten internationalen haftbefehl gab es - laut wikipedia - 1998 ...da war der junge etwa 7...

aber is klar, die eltern hätten das ja vorher wissen können, gell???
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:14 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Arme kann einem leidtun. Mobbing ist ekelhaft. Eine Lösung solcher Probleme ergäbe sich für Einwanderer jedoch, wenn sie ihren Kindern einfach Namen in der Sprache des neuen Heimatlandes (also in diesem Fall der USA) geben würden.
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:16 Uhr von Catania Calcio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ erdbär: ich dir völlig recht.
Da hat er und seine Familie einfach nichts dafür.
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:16 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: in den vereinigten staaten können solcherlei klagen ja richtig viel geld kosten - diesmal zurecht, wie ich finde!
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:20 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja vielleicht sollten sie aber doch noch, falls es möglich ist, über eine Namensänderung nachdenken!
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:33 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bemerkenswert das seine Mitschüler: zu ihm halten. Bescheuerte Lehrer - nette Mitschüler, seltene Mischung ;)
Kommentar ansehen
14.06.2007 21:05 Uhr von Serkan8210
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit ihr Dumm? Warum schreibt ihr Sachen wie "selber schuld"?? würd es gerne mal verstehen . Woher sollte die Eltern wissen , dass es ein Terroristen mit dem namen Osama gibt ? Der junge ist 1991 geboren da entschieden sich seine Elter für den namen.Da wollen sie auch nicht ändern nur weil Lehrer ihn beleidigen dann können die die auf Schadenersatz anklagen und absahnen.
Kommentar ansehen
14.06.2007 21:45 Uhr von mukuluk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal was anderes: Eigentlich sind ja die Lehrer meistens die "guten".
aber finds klasse das wenigstens seine klassenkamaraden zu ihm halten
Kommentar ansehen
14.06.2007 23:51 Uhr von _Neo_Cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich mobbe lieber leute die Georg Busch heissen! .
Kommentar ansehen
15.06.2007 00:35 Uhr von thomas.g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimme Sache: Ich finde es auch gut das wenigstens seine Mitschüler zu ihm hielten.
Aus meinem Rechtsverständnis müssen die betroffenen Lehrer entlassen werden.
Kommentar ansehen
15.06.2007 00:39 Uhr von thomas.g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falls jemand der Schule mal schreiben will: Hier ist das Kontaktformular der betroffenen (http://www.stuff.co.nz/...) Schule:

http://schools.nyc.gov/...
Kommentar ansehen
15.06.2007 02:43 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Bei uns hieß einer Tristan. Jeder Lehrer hat gefragt, wo Isolde ist. Und unser Sportlehrer fast jedes mal bei der Anwesenheitskontrolle. Er war es gewohnt und fand das jetzt nicht als Psychoterror, wie ich es mitbekommen habe.
Ich weiß jetzt nicht, wie das da an der Schule ist. Aber es könnte auch sein, es ist ganz harmlos und der junge nur etwas arg empfindlich. Dass doofe Witze irgendwann nerven ist klar (er wird es mit Sicherheit nicht nur von Lehrern hören), aber ob man es gleich als Mobbing bezeichnen kann...
Kommentar ansehen
15.06.2007 10:56 Uhr von SpO_oKy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beiden ersten: Hammer was für bescheuerte Leute hier ihr Unwesen treiben. Wahrscheinlich selber grad mal 16 und die Hauptschule nicht geschafft...
Kommentar ansehen
15.06.2007 11:55 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@StYxXx: Ich finde die Grenze der blöden Witze ist mit sowas wie "Wir wollen Bin Ladens Söhne nicht in unserer Schule" überschritten.
Kommentar ansehen
15.06.2007 12:00 Uhr von ravne182
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Schuld ja selber schuld. Aber die Diskriminierung geht trotzdem zu weit!!!
Kommentar ansehen
15.06.2007 12:11 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ravne182: Du hast jetzt 2 Möglichkeiten, um nicht ganz dämlich dazustehen.

1.Mehr als die ersten 2 Kommentare lesen.
2.Nachdenken. Tipp: Alter des Schülers
Kommentar ansehen
15.06.2007 12:54 Uhr von www.tratschtante.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lehrer Solche Lehrer sollte man nicht nur auf der Stelle feuern, man sollte auch darüber nachdenken sie Hinzurichten (das wäre mal sinvolle Todesstrafe) oder für 20 Jahre ins Gefängniss zu stecken...

Aufjedenfall sollten sie aber niemals mehr unterrichten dürfen und sich von jeder Schule und jedem Kind mindestens ne Meile entfernt halten müssen!

Das ist das schlimmste was ein Lehrer tun kann: Seinen Schülern Rassismus beibringen!

Aber in den USA juckt das eh keinen, da sind viele sogar stolz auf ihren Rassismus, wie es den Anschein hat...
Kommentar ansehen
15.06.2007 13:58 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Schule kennt jetzt meine Meinung dazu.
Kommentar ansehen
15.06.2007 17:26 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier sind einige Kommentare völlig Geistlos! Vor 16 Jahren hat noch niemand von Osama bin Laden gesprochen! Der Name Osama ist ganz normal.
Es gibt in Deutschland sogar noch Eltern, die ihr Kind Adolf taufen, ebenfalls völlig normal.
Es ist mir rätselhaft, wie geistlos einige Lehrer in Amiland sind und wie geistlos und verblödet hier einige Kommentare geschrieben werden. Sowas ist nicht nur geistlos sondern richtig überflüssig!!!
Damit sind in erster Linie die Schwachmaten "Eddie Spagheddie" und "fire2002de" angesprochen; erst denken (wenn möglich!), dann Kommentare schreiben!
Kommentar ansehen
15.06.2007 17:55 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel
New York: Wickeltische für Babys sollen nun auch in Herren-Toiletten stehen
Brand im Trump Tower in New York


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?