14.06.07 17:09 Uhr
 1.576
 

Familie des tödlich verunglückten Polizisten beim G8-Gipfel erhält Hilfe vom BVB

Am Montag verstarb ein 28-jähriger Polizist, der beim G8-Gipfel in Heiligendamm eingesetzt war, an seinen Verletzungen, die er am Freitag erlitt. Borussia Dortmund will nun der Familie des Unfallopfers helfen.

Der Fußball-Bundesligist spendet der Familie 2.000 Euro, da der Mann eine enge Bindung zur Borussia hatte. Seit drei Jahren war der Polizist zudem fast jedes Mal im Stadion eingesetzt, wenn der BVB ein Heimspiel hatte.

Der Polizist fiel laut Presseberichten aus einem Mannschaftswagen, woraufhin er von einem anderen Polizeifahrzeug überrollt wurde. Seine Frau erwartet ein Kind.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tod, Familie, Polizist, Borussia Dortmund, Hilfe, Gipfel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Borussia Dortmund: BVB-Fans rufen zum Boykott gegen Montagsspiel auf
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt absolviert Probetraining bei Borussia Dortmund
Fußball: FC Bayern München besiegt Borussia Dortmund in DFB-Achtelfinale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2007 16:34 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wage zu bezweifeln, dass die Frau mit 2.000 Euro getröstet werden kann, aber dennoch muss man es dem BVB hoch anrechnen, dass sie sich überhaupt etwas einfallen ließen.
Kommentar ansehen
14.06.2007 17:13 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön was der staat: sich bisher alles verzappft hat, nur damit sich paar leute für 100 mio. euro bisschen unterhalten konnten und das noch unter alkoholeinfluss.
Kommentar ansehen
14.06.2007 17:17 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: Wobei dieser ganze Aufwand nicht nötig gewesen wäre, wenn es nicht diese vielen, gewaltbereiten Spinner geben würde!
Kommentar ansehen
14.06.2007 17:23 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer der Witwe helfen will, kann ja eine Spende machen. Konto Nr. usw. hier zu erfahren: http://www.bvb.de/...
Kommentar ansehen
14.06.2007 17:45 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: die zum teil polizisten waren, informier dich, dann reden wir weiter.

mach dir auch mal gedanken drum, warum es überhaupt so viel protestanten gab.
Kommentar ansehen
14.06.2007 17:50 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jimyp: du meinst solche gewaltbereiten spinner wie in genua 2001, gell?

http://www.netzeitung.de/...
Kommentar ansehen
14.06.2007 17:55 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@faibel: es war doch bei uns auch nicht anders, wer die filmaufnahmen gesehn hat, weiß dass zum teil unschuldige protestanten rumgehetzt, abgespritzt, geschlagen wurden.

also brauch man sich eine gewisse gewaltbereitschaft der protestanten garnicht zu wundern.
Kommentar ansehen
14.06.2007 18:02 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pinok: und wahrscheinlich wird es bei uns auch sechs jahre dauern bis die wahrheit an´s licht kommt - wenn überhaupt!

bis dahin werden alle demonstranten als gewaltverherrlichende spinner dargestellt, die man in käfige gefangenhalten und mit schweren kriegsgerät überwachen muss.
Kommentar ansehen
14.06.2007 18:10 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich das richtig verstanden? Der ist durch seine eigene Blödheit/Ungeschicklichkeit bzw. die seiner Kollegen umgekommen?

Anyway: "arm" werden Frau und Kind mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit nicht werden.
Kommentar ansehen
14.06.2007 19:14 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Killer Cops: Welche Ironie!

Die Demonstranten hätten dem Jungen bestimmt von der Straße geholfen!

Die eigenen Kolegen fahren ihn einfach platt!

So ist halt das leben....
Kommentar ansehen
14.06.2007 19:33 Uhr von Maphi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: schwangere Frau kann sich mit 2000 € ihren Mann auch nicht zurückholen. :(
Kommentar ansehen
14.06.2007 19:35 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: Das normale Demonstranten zwischen die Fronten geraten, ist bei einer solchen großen Aktion kaum zu verhindern. Kein normaler Mensch wird bei der Anwesenheit von Polizisten aggressiv oder gewaltbereit. Das es zu solchen Ausschreitungen gekommen ist, lag einzig und allein nur an gewaltbereiten Spinnern, die extra deswegen aus allen Langesteilen angereist sind. Die wollten nicht demonstrieren und haben auch sonst nicht viel mit Politik zu tun, sondern wollten einfach nur ihren Hass freien Lauf lassen.
Kommentar ansehen
14.06.2007 19:43 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: -- "Wobei dieser ganze Aufwand nicht nötig gewesen wäre, wenn es nicht diese vielen, gewaltbereiten Spinner geben würde!"

Es ist natürlich bedauerlich, daß der Polizist umgekommen ist. Der ganze Aufwand wäre auch nicht nötig gewesen, wenn der Staat auf diese peinliche und unnötige Macht- und Gewaltdemonstration gegenüber seinen Bürgern verzichtet hätte, und den G8-Gipfel auf einem Kreuzfahrtschiff im Atlantik, einer Karibikinsel, o.ä. abgehalten hätte.

Vor allem wäre dies bedeutend (!) billiger gewesen, und mindestens genau so sicher. (Wenn man bedenkt, daß die G8-Teilnehmer sogar _außerhalb_ des Zauns essen waren, und dies bereits vorher bekannt war, wozu dann dieser ganze Aufwand? Das _sollte_ m.E. eine Provokation der Bürger sein.)
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:07 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beleid der familie: und hoffentlich sieht kein bekannter oder familienangehöriger diese teils geschmacklosen kommentare.
Kommentar ansehen
14.06.2007 20:26 Uhr von Helm mit I
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst als Schalker muss ich sagen dass das mal gut war von diesem sonst so schrecklichen Verein^^
Kommentar ansehen
14.06.2007 21:02 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unten links steht:

"14.06.2007 20:53 Uhr
hans_peter002
erhält
20 Punkte
für Beurteilung von
Familie des tödlich verunglückten Polizisten beim G8-Gipfel erhält Hilfe vom BVB "

wo issn der?
Kommentar ansehen
14.06.2007 21:03 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: hab "Bewertung" mit "Kommentar" verwechselt...
Kommentar ansehen
15.06.2007 12:20 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@engineer: Du schreibst: "arm" werden Frau und Kind mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit nicht werden."

Arm dran sind sie durch den Verlust ihres Mannes und Vaters ohnehin schon. Und was die finanzielle Seite angeht: Informiere Dich doch mal über die Pensionsansprüche von Witwen 28-jähriger Polizisten, dann reden wir weiter. Oder findest Du, 800 Euro brutto sind wirklich ok?
Kommentar ansehen
15.06.2007 13:31 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
garviel: für die 800 eur hätt ich gern ´ne quelle.

kenn zwar keine polizistenwitwe aber einen 32 jährigen polizisten (schwager).
hab ihn mal gefragt.
verheiratet, kein kind, 2500eu netto; daraus würden seines erachtens aber nicht nur 800 eu witwenrente resultieren
Kommentar ansehen
15.06.2007 13:47 Uhr von theorder84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Linkes gesabbel Ich könnte kotzen wenn ich euern Mist hier lese. Das Geschrei ist groß bei euch Autonomen wenn es um einen toten Afrikaner geht, in Afrika sterben ja so viele, wie schrecklich, aber wenn ein guter Mensch ein Deutscher Polizist der für Recht und Ordnung sorgt, nichts anderes macht um arbeiten zu gehen(Nicht so wie der Großteil von Euch) um seine Familie zu ernähren dann ist es Euch scheiss egal. Schande über Euch und Eure Familien, wer so etwas noch lustig findet. Die "Gutmenschen" werden immer mehr zum Pöbel, doch irgendwann ist die Grenze überschritten. Die Polizei vertritt auch nicht meine Meinung und ich habe auch noch nicht viele gute Bekanntschaften gemacht, doch so etwas was Ihr hier gerade bringt wünsche ich noch nicht einmal Euch. Heiligendamm ist Euer Grab, die Wahlen zeigen es.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Borussia Dortmund: BVB-Fans rufen zum Boykott gegen Montagsspiel auf
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt absolviert Probetraining bei Borussia Dortmund
Fußball: FC Bayern München besiegt Borussia Dortmund in DFB-Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?