14.06.07 17:14 Uhr
 396
 

Fahrer angetrunken, Tanklaster defekt - Giftgaswolke auf der A9

Ein Gefahrgut-Transporter ist Mittwochvormittag auf der A9 bei Garching verünglückt, da am Tank eine Schweißnaht gerissen war. Autofahrer hatten die Polizei und die Feuerwehr informiert, welche vorläufig von einem Fahrzeugbrand ausgegangen war.

Der Laster hatte Salpetersäure geladen. Am Unfallort angekommen stellten die Hilfskräfte jedoch bald fest, dass nicht das Fahrzeug in Brand stand, sondern der Tank defekt war und giftiges Gas austrat. Dieses wurde als Notmaßnahme sofort umgepumpt.

Dennoch liefen etwa 50 % des Inhaltes aus und verpufften zu Gas. Der Fahrer des Lasters war stark alkoholisiert, hatte zwischen 0,5 bis 1,1 Promille im Blut. Die Säure war auf dem Weg zur Entsorgung. Gefahr für Anwohner bestand laut Polizei nicht.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Tanklaster
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart: Hubschrauberpiloten von Laserpointer eines 13-Jährigen geblendet
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2007 16:45 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, das keiner bemerkt hat, dass der Fahrer angetrunken war. Aber wer sowas nicht merkt, wartet wohl auch seine Fahrzeuge nicht.
Kommentar ansehen
14.06.2007 17:29 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sagt denn, dass der Fahrer von Anfang an alkoholisiert war? Er kann ja genau so unterwegs getrunken haben, dann hätte das keiner gemerkt, zumindest nicht, als das Fahrzeug beladen / betankt wurde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Fußball: Deutschland in Viertelfinale bei U17-Weltmeisterschaft ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?