14.06.07 10:37 Uhr
 604
 

"Harry Potter 7": Carlsen-Verlag startet Förderinitiative

Der in Hamburg ansässige Carlsen-Verlag wird am 27. Oktober die deutsche Fassung des letzten "Harry Potter"-Bandes auf den deutschen Buchmarkt bringen.

Zu diesem Zweck startet der Verlag eine Förderinitiative an Schulen, um bei den jungen Menschen das Interesse an dem Buch zu wecken oder zu intensivieren.

Insgesamt soll eine sechsstellige Summe für diese Kampagne bereitgestellt werden. Bislang hat der Carlsen-Verlag mehr als 25 Millionen Bücher über den jungen zaubernden Helden in Deutschland verkaufen können.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: 7, Harry Potter, Verlag
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
"Pokemon Go"-Macher werden 2018 "Harry Potter"-Game veröffentlichen
"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling entschuldigt sich für falschen Trump-Tweet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2007 09:56 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde die Kampagne von Carlsen wirklich klasse. Durch Internet und Computer hat sich das Leseverhalten ja nachweislich geändert...
Kommentar ansehen
14.06.2007 15:42 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finds immer wieder süß: wie die mit Initiativen aka "Lesen bildet/ist cool" kommen. Kapitalisten durch und durch xD Naja warum nicht...

Freue mich jedenfalls auch drauf :)
Kommentar ansehen
14.06.2007 21:17 Uhr von Poncia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bücherverkauf! Was? Nur 25 Millionen Stück!
Ich bin geschockt, ich hätte für alle 6 Bücher mindestens das Doppelte veranschlagt, wenn nicht mehr.
Na ja, ich freue mich schon auf den letzten Teil, und werde ihn wahrscheinlich schon auf englisch kaufen. Juchhu!
Grüße Poncia
Kommentar ansehen
14.06.2007 21:26 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werbeaktion: Also ich finde solche Werbeaktionen durchaus in Ordnung, denn wenn das Interesse am Lesen erstmal geweckt ist, dann verlieren Fernsehen und Computer ein wenig von ihrer "Macht" und die Kinder strengen ihre eigene Fantasie an.
Kommentar ansehen
15.06.2007 00:27 Uhr von thomas.g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut: Ich sehe das auch so, besser irgend etwas lesen, als gar nichts lesen.
Harry Potter finde ich auch gut :-)
Kommentar ansehen
15.06.2007 09:35 Uhr von s4ger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die stecken zwar Geld in diese Kampagne, aber ich glaube das sie sich das trotzdem von den Schulen bezahlen lassen. Also kommt wiederrum mehr Geld durch den Verkauf der Bücher an die ganzen Schulklassen rein als sie jemals ausgegeben haben
Kommentar ansehen
15.06.2007 13:18 Uhr von Cyphox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja denen gehts doch nur ums Geld. Und sowas nennt sich dann "Förderinitiaitve". Die Kuh muss gemolken werden, solange sie Milch gibt. Soll ja jetz der letzte Teil sein, danach ists dann vorbei mit der tollen Zauberei.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
"Pokemon Go"-Macher werden 2018 "Harry Potter"-Game veröffentlichen
"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling entschuldigt sich für falschen Trump-Tweet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?