13.06.07 21:51 Uhr
 446
 

Astronomie: Durch Laser erzeugter Referenzstern erhöht Aufnahmequalität

Die Atmosphäre der Erde wirkt sich bei der Arbeit von erdgebundenen Teleskopen negativ auf die Qualität der erzeugten Aufnahmen aus. Mittels der sogenannten adaptiven Optik wird das Manko ausgeglichen.

Da der für den Einsatz dieser Technik benötigte helle Stern in der Zielregion nicht immer existiert, behelfen sich Astronomen der ESO mit einem künstlichen Ersatz: Durch einen Laser wird ein Referenzstern in dem Bereich vorgetäuscht.

Dieses "Laser Guide Star"-System wurde nun bei zwei Systemen mit adaptiver Optik erfolgreich eingesetzt, die Qualität der gelieferten Aufnahmen von Galaxien war teilweise so herausragend, dass sie mit Arbeiten von Hubble verglichen werden kann.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erhöhung, Aufnahme, Astronomie, Laser
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2007 23:59 Uhr von videofreak1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist jetzt daran neu? gibt´s seit 1997! mannmann, jetzt wird schon jeder alte scheiß als news hier eingeliefert. solche systeme mit lasern für adaptive optiken gibts schon seit jahren (mindestens seit 1997)!

siehe hier:
http://www.mpg.de/...
oder hier:
http://deposit.ddb.de/...

da steht eindeutig, daß die max-planck-gesellschaft 1997 das verfahren erfunden und auch erfolgreich getestet hat, und da schreiben die in der newsquelle "Damit dieses Verfahren allerdings funktioniert, benötigt das System einen Referenzstern in der Nähe des beobachteten Objektes. Dieser ist leider nicht immer vorhanden, weswegen man sich am Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte (ESO) auf dem Paranal in Chile eine Ersatzlösung ausgedacht hat: Man erzeugt mit einem starken Laser einen künstlichen Stern in der Atmosphäre"...

naja...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Abgeordneter Ludwig Flocken wegen Hetze gegen Islam ausgeschlossen
Schauspieler Chris Pratt empört mit Geständnis, Lammfleisch zu lieben
Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?