13.06.07 21:40 Uhr
 713
 

Gamma-Ray-Bursts: Materie wird fast auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt

Emilio Molinari und seine Kollegen von der ESO konnten mit Hilfe des REM-Teleskops in La Silla/Chile die Dynamik von Gamma-Ray-Bursts verfolgen. Den eigentlichen Ausbruch der Gamma-Strahlung beobachtete der Satellit SWIFT im April und Juni 2006.

Die Analyse der erhaltenen Helligkeitswerte im Verlauf der Strahlungsentwicklung brachte die Erkenntnis, dass die im Zusammenhang mit der Explosion ins All katapultierte Materie auf 99,9997 Prozent der Lichtgeschwindigkeit beschleunigt wird.

Durch den Nachweis dieser Geschwindigkeit erweitert sich das Verständnis von Astronomen für die Vorgänge bei den Gamma-Ray-Bursts deutlich. Als nächstes soll geklärt werden, woraus der "Motor" hinter diesen Beschleunigungen besteht.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Materie
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2007 22:06 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird dringend Zeit, dass wir hinter so manche Geheimnisse des alls kommen!
Es wird langsam Zeit, dass wir von der Erde runter kommen!
Wenn die Menschheit überleben will, muss sie sich ausbreiten, denn über kurz oder lang geht sie auch ohne (ebenfalls sehr wahrscheinliche) Katastrophe von aussen vor die Hunde, weil wir das Ressourcenproblem nicht lösen können innerhalb kürzerer Zeit.

Ganz zu schweigen davon, dass es uns nicht schaden kann, nach all der Globalisierung wieder ein wenig auseinander zu rücken und neue "geographische" Eigenheiten zu entwickeln - der Vielfalt zuliebe. :-)
Kommentar ansehen
13.06.2007 23:51 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geil: Will auch mal mit Lichgeschwindigkeit fliegen. ;-)
Ansonsten 100%ige Zustimmung zu Schwertträger.
Kommentar ansehen
14.06.2007 13:17 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na super! Dann haben wir eine kosteneffiziente Lösung, mit nahezu Lichtgeschwindigkeit zu reisen.
Einfach ´n Stern in die Luft jagen. ^^
Kommentar ansehen
14.06.2007 18:08 Uhr von Biloygon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auswandern :-): Angeblich waren ja schon Menschen mit Ufos aufm Mars und aufm Mond ist auf der Ostseite eine Basis!!

Vierleicht brauchen wir uns alle gar keine Sorgen machen!!
Warscheinlich wird alles zur rechten Zeit auf den Markt geworfen, auch die Ufos!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?