13.06.07 19:35 Uhr
 553
 

Fußball: Neururer bestätigt Doping in der Bundesliga

Wie der ehemalige Schalker Trainer Peter Neururer berichtet, war Doping in der Bundesliga Ende der 80er "gang und gäbe im Fußball". Demnach haben "bis zu 50 Prozent [...] das konsumiert. Nicht nur in der 2. Liga" so Neururer weiter.

Offenbar wurde das Aufputschmittel Captagon zum Dopen verwendet. "Der Spieler wird nicht mehr müde und neigt auf dem Platz zu Überreaktionen", berichtet der zurzeit arbeitssuchende Trainer in der "SportBILD" weiter.

Das derzeitige Reglement sieht vor, dass nach jedem Spiel zwei Spieler von jeder Mannschaft ausgelost werden. Diese müssen dann eine Urinprobe abgeben. Positive Tests sind jedoch die Ausnahme.


WebReporter: computerschrotter
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Doping
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister
Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2007 20:57 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere frage: ist es nicht besser spieler zu pruefen oder suchen die nicht gedopt sind.......
Kommentar ansehen
13.06.2007 21:04 Uhr von Merke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peter der Große: Ich hoffe, er hat Beweise! Sonst handelt er sich eine Menge ärger ein. Aber so wie es aussieht, gibt es noch Sport ohne diese Mittel???

MfG
Kommentar ansehen
13.06.2007 21:09 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brauchen: wir beweise.....glaube kaum das wir die benoetigen....wussten wir es nicht oder wollten wir es nicht wissen
Kommentar ansehen
13.06.2007 22:46 Uhr von potzkoten1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Großmaul: Man hat ja lange nichts mehr von ihm gehoert,da passt es diesem selbst überschätzten Tresenmannschafts Trainer
ja gut ins Konzept sich mal wieder ins Gespräch zu bringen.
Wer ihn mal näher beobachtet hat wenn er vor seiner Trainerbank rumhüpfte bekommt selbst den Eindruck,das er
selbst gedopt sei,aber spätestens bei seinen Pressekonferenzen weiss mann dann Bescheid.
Kommentar ansehen
14.06.2007 00:28 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: da wird er wohl noch länger einen job suchen müssen. war aber zu erwarten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?