13.06.07 19:15 Uhr
 614
 

Dortmund: Mit Vollgas in die Hauswand

In Dortmund hat sich am Mittwochmorgen ein schwerer Unfall ereignet.

Ungebremst ist dort ein Autofahrer in eine Hauswand gekracht. Dabei ist der 43-jährige Autofahrer lebensgefährlich verletzt worden. Nach Informationen der Polizei hatte der Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Dem Mann wurde Blut abgenommen.


WebReporter: Daniel Kossler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Hauswand, Vollgas
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cranberries"-Sängerin Dolores O’Riordan im Alter von 46 Jahren verstorben
Plauen: Tunesier mit 14 Identitäten beschäftigt deutsche Behörden
Vermisste 16-Jährige aus Hamburg in Algier aufgegriffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2007 19:22 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Looool: Auzug aus den

"RICHTLINIEN ZUR NEWS-EINLIEFERUNG"

Die Kernaussagen sind mit ganzen Sätzen zu beginnen und auch zu beenden.


Dies ist bei ka 1 und 3 gerade noch so gegeben.
Bei ka 2 kommt der autor mal so richtig aus sich raus.

;-))))))))))
Kommentar ansehen
13.06.2007 19:29 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faibel: Das sind ganze Sätze. Im Deutschunterricht geschlafen?

Ein Satz besteht aus: Satzaussage (Prädikat), Satzergänzung (Objekt) und Satzgegenstand (Subjekt).
Sätze müssen nicht unbedingt ein Objekt enthalten, wie z.B. Minimalsätze (Er isst.)
(http://de.wikipedia.org/...)

Und genau so sieht auch die Definition in meinem alten Hefter aus.
Kommentar ansehen
13.06.2007 19:44 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jappe: nö - ich kann sogar lesen.

ich zweifel doch nicht daran, das es sich um ganze sätze handelt. ;-)

ich bin nur der meinung, das es nicht wesentlich weniger sein dürfte.

ich weiss, die quelle gibt nicht viel her.
die news aber auch nicht!


ps
ich habe für dich extra langsam geschrieben, so das du das besser verstehst.
Kommentar ansehen
13.06.2007 22:57 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einen richtigen Comment: zu dieser News habe ich keinen gelesen. Nur Gezänke um Grammatik etc. pp.

Wenn der voll in das Haus reingeknallt ist: entweder besoffen oder Sekundenschlaf oder ....?
Kommentar ansehen
13.06.2007 23:14 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer Fall von Kamikaze: Das schreibt Wiki dazu:: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
13.06.2007 23:24 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apropos Gezanke um Grammatik: "Krachen" ist wohl kaum der richtig Wortlaut für eine News.

"in eine Wand gekracht" ist Kindergarten- und Teenie-Sprache!
Author, gehe in Dich und überleg nochmal, was für einen Anspruch Du an Deine Sprache und an Dich selber hast.

Ich sehe ja noch ein, dass man eine belanglose Verkehrsnews einliefert, weil es ja auf Grund des Blutfaktors doch ein paar Hits bringt, aber die dann auch noch reisserisch mit Worten wie "krachen" auszustatten, ist zuviel des Guten.

Ich bewerte grundsätzlich keine News (es sei denn, sie sind obergrottig), aber nichtsdestotrotz zuckt mir hier der Finger.
Kommentar ansehen
14.06.2007 00:16 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Trotz aller Toleranz, aber die News ist ja wohl mal absolut schlecht geschrieben!
Kommentar ansehen
14.06.2007 00:24 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Author: Verbesserungsvorschlag: Auch diesen Satz in Deiner VK solltest Du nochmal überdenken!
"Auch toll finde ich es mit den Shorties, wo man sie dann in tolle Prämien einlösen kann."

Wenn Du es klasse findest, bei Shortnews als Reporter mitzuwirken, musst Du da noch ein wenig dran arbeiten.









Auflösung:
"Toll finde ich auch die Shorties, die man gegen tolle Prämien eintauschen kann"
oder
"Toll finde ich auch das System mit den Shorties, die man dann in tolle Prämien umwandeln kann" bzw. "...die gegen tolle Prämien eingetauscht werden können".
Kommentar ansehen
14.06.2007 08:48 Uhr von SuperSonicBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungebremst in eine Hauswand? Da gehört ja dann wohl doch ein bisschen mehr dazu wie ´einfach´ nur die Kontrolle über sein Fahrzeug zu verlieren. Ich denke mal, jeder, der noch halbwegs bei Sinnen ist, wird in so einem Fall ganz automatisch bremsen ...
Es sei denn, man schläft und/oder steht massiv unter Drogen und/oder Alkohol!
Kommentar ansehen
14.06.2007 09:50 Uhr von maria19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 Freunde von mir sind vor 2 Monaten auch ungebremst in eine Hauswand,aber die hatten nicht soviel Glück und sind beide am Unfallort gestorben:(

Kommentar ansehen
14.06.2007 12:33 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dark-Z: Hmmm.... bisher bin ich ohne ausgekommen: Ich fahre jetzt seit 22 Jahren und habe mich einfach sehr langsam an meine Grenzen herangetastet.

Auf ADAC-Trainings habe ich ausprobiert, wo ein Wagen in Grenzbereiche kommt und wo er drüber hinaus geht und ausbricht, so dass ich im Normalverkehr einschätzen kann, wo dort die Grenzen ungefähr zu erwarten sind. Dadurch kann ich weit darunter bleiben und trotzdem noch oberhalb eines zu-ruhig-angehen-Levels bleiben, um beim Fahren noch ein sportliches Gefühl übrig zu behalten.

Meine drei Unfälle geschahen alle im Geschwindigkeitsbereich unterhalb 30 km/h und hatten entweder was mit meiner Unaufmerksamkeit/Unerfahrenheit (2x) oder der Idiotie des Unfallgegners (1x) zu tun. :-)

Ich würde also nicht sagen, dass jeder Mann so etwas braucht, um seine Grenzen zu "erkannt zu bekommen", sondern nur diejenigen, bei denen die Männlichkeit sehr stark ausgeprägt ist udn die dazu neigen, sich beweisen zu müssen. ;-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan kritisiert USA - "Wir werden diese Terrorarmee versenken"
Frankreich Fußball Ligue1: Schiedsrichter tritt Spieler und stellt ihn vom Platz
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?