13.06.07 13:41 Uhr
 9.948
 

Kanada: 13-jähriges Mädchen wegen Dreifach-Mord angeklagt

In Kanada wird momentan gegen ein 13-jähriges Mädchen vor Gericht verhandelt, das angeklagt ist, seine Eltern und seinen Bruder ermordet zu haben. Der Grund für die Tat soll gewesen sein, dass die Familie die Beziehung des Mädchens zu einem 23-Jährigen nicht toleriert hat.

Die Opfer waren im April 2006 mit mehreren Stichen ermordet worden, der Bruder wurde zusätzlich noch erdrosselt. Das damals noch zwölfjährige Mädchen und ihr Freund wurden festgenommen. Sie hatten die Tatwaffen, den Ausweis der Mutter und blutige Kleidung bei sich.

Als zusätzliche Beweise dienen der Staatsanwaltschaft eine e-Mail an den Freund und eine in der Schule gefundene Skizze des Tatablaufs und der anschließenden Flucht. Gegen den ebenfalls inhaftierten Freund soll später verhandelt werden.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Mord, Kanada
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

96-Jähriger muss in Haft: Auch Gnadengesuch von Ex-SS-Mann Gröning abgelehnt
"Coolster Affe im Urwald": H&M-Kindermodel "aus Sicherheitsgründen" umgezogen
Florida: Sechsjähriger nach Kratzer von Fledermaus an Tollwut verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2007 12:23 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist kaum vorstellbar, dass ein Kind zu einer solchen Tat überhaupt fähig ist. Und noch schlimmer, wenn ein Erwachsener sich an dieser Tat auch noch beteiligt oder gar dazu anstiftet.
Kommentar ansehen
13.06.2007 13:53 Uhr von Aushilfsposter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anstiftung zum Mord? Ich kann mir irgendwie kaum vorstellen, wie man in so einem Alter auf Mordgedanken kommen kann!

Das sich Kinder beim Spielen miteinander aus Unachtsamkeit verletzen/umbringen, kennt man ja aus Spielfilmen, aber ein geplanter Mord an der ganzen Familie? Mit 13 Jahren?

Das Mädchen sollte auf jeden Fall in Behandlung gegeben werden, unabhängig, wer der eigentliche Drahtzieher hinter der Geschichte war. Wenn es begreift, dass es sich selbst zur Waisen gemacht hat, wird es ihr Strafe genug fürs Leben sein.
Kommentar ansehen
13.06.2007 14:01 Uhr von freigeist thekla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie? ich bin auch der meinung des autors und aushilsposter. das ist verrückt! und beide(das mädchen und ihr freund) sollte in therapie. ich glaub wenn sie erst mal ein paar jahre da war, wird sie merken was sie sich angetan hat...aber das kann man, glaub ich, nur hoffen...
Kommentar ansehen
13.06.2007 14:46 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 12 Jahren Wäre interessant zu wissen, wie ihre Familie sonst so war, und ob die Beiden sich geliebt haben, oder der Typ nur ein notgeiler Sack war.
Friede Freude Eierkuchen kann da wohl in der Familie nicht geherrscht haben.
Kommentar ansehen
13.06.2007 15:41 Uhr von (O-O)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert an Caril Ann Fugate oder so... Nur dass da der Freund die Familie umgebracht hat, während sie vorm Fernseher saß
Kommentar ansehen
13.06.2007 15:59 Uhr von Budsa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
extrem krank da hat sich der freund aber echt ein gutes schicksal ausgesucht. reife hin oder her, eine 12jährige hat bestimmt noch nicht so viel lebenserfahrung um solch eine tat selber planen und ausführen zu können.
wenn sie einen vernünftigen anwalt haben, dann wird er sagen, dass er ihr drogen verabreicht und sie zu der tat gezwungen hat. dann kommt wenigstens einer davon.

ich frage mich eh schon seit jahren wie man einen menschen töten kann, dem man sein leben zu verdanken hat...
Kommentar ansehen
13.06.2007 16:23 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@budsa: Na, ich glaube nicht, das es soviel Erfahrung bedarf, jemanden zu ermorden, auch Krimilesen hilft da wohl wenig, eher mehr noch die TV-Bildung, die einem ja täglich Morde vermittelt. Deiner Meinung nach sollte also der Freund zur Verantwortung gezogen werden, obwohl sie lt. News die Tat beging? Das finde ich doch fragwürdig, muss ich sagen, genausowenig, das was ein "vernünftiger" Anwalt ihr vermitteln soll. Vielleicht muss man einen nicht lieben, dem man sein Leben zu verdanken hat, weil man es nie gefordert hat oder auch jetzt dem eigenen Leben im Weg steht. Ansonsten wäre es ja ein Leben in ewiger Schuld und Dankbarkeit, das grenzt ja schon an die illusorische Vorstellung von erzwungener Liebe.
Kommentar ansehen
13.06.2007 16:43 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine Fantasie? Ist es wirklich so schwer, sich sowas vorzustellen? Es gab doch schon jüngere Kinder, die andere Kinder gequält und ermordet haben. Warum sollte eine 12-jährige nicht den Wunsch haben, ihre Familie auszulöschen?
Und was den Satz "wie man einen menschen töten kann, dem man sein leben zu verdanken hat" ... noch nie von Eltern gehört, die ihre Kinder quälen, vergewaltigen und verhungern lassen? Gibts doch auch in Deutschland. Kinder, die monatelang allein in der Wohnung und irgendwann tot sind oder von anderen aus der total verdreckten Wohnung gerettet werden. In solchen Fällen ist es doch wohl vorstellbar, dass ein Kind sich "rächen" will, oder nicht?

Nicht immer ist die Familie gut und lieb zu Kindern ...
Kommentar ansehen
13.06.2007 16:52 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fumpi: ich dachte auch an die grausamen Eltern, habe das aber
im Text aus irgendwelchen Gründen weggelassen. Ich
kann mir auch schlecht eine "gute" Mutter vorstellen, die
sagt:"Sei froh, das ich dich geboren habe"
Kommentar ansehen
13.06.2007 17:05 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland würde sie so gut wie keine Strafe fürchten müssen, denn hier ist man ja erst mit 14 Jahren strafmündig. Mal abwarten wie das Gericht in Kanada entscheidet.
Kommentar ansehen
13.06.2007 17:08 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: Na, so "klein" wird sie auch nicht mehr gewesen sein, aber
wieso hat der Freund das Ding gedeichselt? Bei ihr wurde
doch der Plan gefunden und sie hat diese Mail an ihren
Freund geschickt.
Kommentar ansehen
13.06.2007 18:02 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit 12: also ich leite ein mal im jahr ein lager, bei dem 12-13 jährige kinder dabei sind. auf jedenfall sind die gan nicht sooo klein. auf jedenfall kann man einem 12 jährigen kind vieles einreden.... und wenn das kind noch eine psychische störung hat, ist es gut möglich, dass es so etwas macht.... obwohl es für eine 12 jährige sicherlich schwierig ist (rein physisch) einen erwachsenen umzubringen.... naja, vielleicht geschah es in der nacht als die eltern schliefen
Kommentar ansehen
13.06.2007 18:27 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Pubertät ist es völlig normal, dass die Kid ihre Eltern hassen.
Nur, dass sie ihren Hass umsetzen, ist ungewöhnlich.

Körperlich ist es aber nun gar kein Problem für eine 13-Jährige, ein Messer in einen Körper zu stossen.
Das ist zwar nicht unbedingt leicht (im Sinne von anstrengend), aber mit geeignetem Messer auch nicht unmöglich.

Ihre Umgebung hat Ihr wahrscheinlich ziemlich zugesetzt und sich bei der Weigerung, den 23-Jährigen als Freund zu haben, ziemlich undiplomatisch angestellt, dass bei ihr alle Sicherungen durchgebrannt sind.

Naja, ab und an geht es eben mal schief.
Da solche Fälle aber nicht an der Tagesordnung sind, lohnt es sich nicht, sich zu viele Gedanken darüber zu machen.


Dem 23-Jährigen kreide ich in erster Linie an, sie nicht davon abgehalten zu haben, wenn er rechtzeitg davon wusste. Ob er weitergehend beteiligt war, kann ich nicht beurteilen, da zu wenig Fakten bekannt sind.
Kommentar ansehen
13.06.2007 18:29 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht so: bei uns hätte man sie noch schützen wollen, nach dem motto "die ist noch so jung, die muss man nicht bestrafen sondern schützen"....hoffentlich muss sie lang ins gefängnis.....
Kommentar ansehen
13.06.2007 18:46 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwierig: in erster linie sollte der freund ins gefängnis..

wer mit 23 was mit einen 12 bzw. 13-jährigen mädchen anfängt ist für mich einfach nur noch krank.

und naja das mädchen... wer weiss was da alles hintersteckt, aber ich traue einem 12 jährigen kind, bei entsprechenden umständen, durchaus zu andere menschen zu töten.

und im gegensatz zu anscheinend 95% der community bezweifle ich stark, dass das mädel nicht realisiert was es getan hat..
Kommentar ansehen
13.06.2007 18:49 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ich übigens gerade den Satz mit dem "Leben verdanken" lese:
Kein Kind verDANKT seinen Eltern sein Leben!
Es hat ja keineswegs darum gebeten auf die Welt zu kommen und die Eltern arbeiten im Gegenteil bei allem, was sie für das Kind tun, die Schuld ab, die sie dem Kind gegenüber haben, weil sie verantwortlich dafür sind, dass das Kind auf der Welt ist.

Meine Kinder schulden mir nichts, denn ICH wollte mich ja fortpflanzen, ICH wolte ja mehr Sinn in meinem Leben, ICH hatte den Spass bei der Zeugung, ICH hatte ja den Spass, als ich dem Kind das Leben geschenkt habe.
Kommentar ansehen
13.06.2007 18:50 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pimmel ab!!! Uuups, geht ja gar nicht...

Na hoffentlich bekommt die Rotzgöre ihre gerechte Strafe: Lebenslang (ich meine, wirklich lebenslang) im Knast! Die Göre ist 13, die wusste, was es heißt, Menschen zu töten, sogar ihren Bruder. Widerlichst!!!
Kommentar ansehen
14.06.2007 08:14 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Was deinen Kindern aber noch lange nicht das Recht gibt, dich abzumurksen, wenn ihnen etwas nicht passt. Oder würdest du das etwa befürworten?
Kommentar ansehen
14.06.2007 08:46 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: Irgendwie fällst du meist durch ein paar typische Dinge auf; Du bist nicht sachbezogen, d.h. du verwendest "abmurksen" statt töten und ähnliches, auch in anderen Bereichen, das deutet auf ein Problem im Umgang mit bestimmten Dingen hin, dann verfällst du oft in radikale Denkweisen, der von dir verrät, das es da Dinge gibt, die du auf keinen Fall rückgängig machen möchtest, an die du dich klammerst und manchmal entfernst du dich einfach thematisch, das du völlig Off-Topic bist, ich kann beim besten Willen keinen vernünftigen Bezug zwischen Schwertträgers Beitrag und deiner Äußerung feststellen.
Kommentar ansehen
14.06.2007 10:55 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gnadenlose Hinrichtung per Gas oder elek. Stuhl würde ich dem Fall vorschlagen. Besser wäre natürlich gleiches mit gleichen vergleichen. Wenn ich so etwas lesen bekomme ich den blanken Hass!

Und kommt mir jetzt ja nicht...wieso kannst Du so etwas sagen bla bla blaaaaaa. Mund zu ich lebe nicht in Cuba und habe freie Meinungsäusserung.
Kommentar ansehen
14.06.2007 12:24 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the nothing: Nein, nicht in jedem Fall. ;-): >Was deinen Kindern aber noch lange nicht das Recht gibt, dich abzumurksen, wenn ihnen etwas nicht passt. Oder würdest du das etwa befürworten?<

Auch wenn wir uns mit der Diskussion noch einen weiteren Schritt vom Thema entfernen, weil mein zweites Posting ja bereits ein Off-Topic-Zusatz zu einem Nebensatz weiter oben war, will ich da mal kurz drauf eingehen, weil das "betroffen/nicht betroffen"-Prinzip sehr oft in den Threads nicht verstanden wird und Du mich gefragt hast, ob ICH das befürworten würde.

Die richtige Frage muss lauten, ob ALLE ANDEREN das befürworten würden!
Das ich SELBER als BETROFFENER in 98% der Fälle (ausser ich fühle mich richtig schuldig und habe einen entsprechend starken Charakter) nicht begeistert bin, wenn man mich um die Ecke bringt, ist klar. Da braucht man mich nicht zu fragen. (Betroffene braucht man niemals zu, oder vielmehr darf man niemals fragen, wenn man ein objektives Urteil haben möchte).


Würde lang und breit beschrieben, dass ich meinen Kindern sehr viel Schlechtes antue, sie missbrauche und eines meiner Kinder deswegen bereits Selbstmord begangen hat, dann fänden sich ganz sicher etliche Leute, die den übrigen Kindern das Recht einräumen würden, mich umzubringen. Und damit meine ich nicht nur das moralische Recht.

Bezieht man Deine Frage dagegen auf geltendes Gesetz und das für ein Funktionieren einer Gesellschaft bestmögliche Vorgehen, dann lautet die Antwort natürlich: NEIN, das gibt ihnen nicht das Recht mich abzumurksen !!

Aber ich habe auch mit keinem Wort behauptet, dass sie es hätten, oder ich der 13-Jährigen dieses Recht einräume.
Verständnis und Zustimmung sind zwei verscheidene Dinge. (Wobei ich im vorliegenden Fall ohne weitere Fakten noch nicht mal Verständnis habe).

Ich hoffe, Du bist mit der Ausführlichkeit der Antwort zufrieden. :-)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen
Papst Franziskus schämt und entschuldigt sich für Missbrauchsfälle in der Kirche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?