12.06.07 20:39 Uhr
 1.378
 

USA: Mann starb beim rückwärts Einparken - Auto fiel aus Parkhaus

Am Montagabend starb der 58-jährige Fahrer eines Ford Mustang beim rückwärts Einparken im fünften Stock eines Parkhauses in Houston/Texas. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann vermutlich die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Der Wagen durchbrach die Mauer des Parkhauses und landete fast 14 Meter tiefer umgekehrt auf dem Flachdach eines Nachbarhauses. Die Feuerwehr musste die Leiche mit der Rettungsschere aus dem Wrack bergen.

Reifenspuren im Parkhaus lassen vermuten, dass das Opfer noch versucht hatte, zurückzufahren. Eine Augenzeugin auf der Straße und ihr Hund entkamen den herabstürzenden Trümmern unverletzt.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Auto, Einparken
Quelle: www.chron.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt
Frankreich: Frau muss 22 Jahre ins Gefängnis, weil sie Männer vergiftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2007 20:31 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ein nettes Foto in der Quelle. Kein Wunder, dass der Mann das nicht überlebt hat. Sowas kann vermutlich auch nur mit einem Automatikwagen passieren. Es gehört schon einiges an Beschleunigung dazu, um so eine Mauer mit so viel Schwung zu durchbrechen.
Kommentar ansehen
12.06.2007 20:44 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sonja, beschleunigen automatikwagen schneller beim rückwärtsfahren als schaltwagen? :D
als "nett" würd ich das foto in der quelle nicht beschreiben. ^^
Kommentar ansehen
12.06.2007 20:44 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber als ich die News in der Wartliste sah, musste ich spontan lachen.

Trotzdem, mein Beileid an die Hinterbliebenen.
Kommentar ansehen
12.06.2007 20:45 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, aber Spezies 8472 sieht auch nicht sonderlich "nett" aus. *duckundweg*
Kommentar ansehen
12.06.2007 20:53 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: damit ist deine spezies dem untergang geweiht.
waffenstillstandsabkommen hin oder her !
Kommentar ansehen
12.06.2007 20:56 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es nicht so tragisch wäre könnte man fast darüber lächeln. Tu ich aber nicht.

Ich habe es auf dem Parkplatz vor unserem Haus einmal selbst miterlebt, dort saß eine Frau hinter dem Steuer (nicht falsch verstehen @Sonja ^^), sie wollte, ebenfalls mit einem Automatikfahrzeug rückwärts ausparken, hatte jedoch den normalen Vorwärtsfahrgang drin, prallte frontal gegen das vor ihr parkende Auto (der erschrockene Blick der Fahrerin war ein einmaliger Anblick), sie nahm den Fuß kurzzeitig vom Gas und ist nach 2 Sekunden nochmal voll aufs Gaspedal gestiegen (Schock ?), und hat dadurch noch zwei weitere Fahrzeuge erwischt. Danach kam sie endlich zum Stillstand und ist ausgestiegen. Sie wusste in den ersten 2-3 Minuten gar nicht, was überhaupt geschehen ist. Sie war ca. 45-48 Jahre alt. Zum Glück wurde niemand verletzt, aber mit dem Unfallfahrzeug waren insgesamt 4 Autos platt.

War schon eine krasse Situation, vor allem weil es keinen ersichtlichen Grund gab ausser menschlichem Fehlverhalten bzw. Fehl- bzw. Schockreaktion. Ich als Unbeteiligter war im ersten Moment selbst geschockt, vor allem weil ich die Fahrerin beobachten konnte (stand 3 Meter daneben)..... und dann nochmal dieses zweite Mal Vollgasgeben...... war echt krass.....
Kommentar ansehen
12.06.2007 21:55 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sonja: ääähm lol!
schaltwagen beschleunigen schneller als automatik-autos... ich sollte das wissen, da wir drei autos haben :D hihihi -> reichlich erfahrung

sowas findest du nett?? löl ok...
________________________________


zur news

aber das gibts doch net, das man mit nem auto ne beton-mauer, durchfahren kann :s
das das auto mit ner mords-geschwindigkeit durch die mauer crashte glaub ich net... eher das die mauer in einem porösen (lol was fürn wort)... bzw schlechtem zustand war....
hmm soviel zum thema, das frauen net einparken können :o)
löl ok das isn ernstes trauriges thema :(
Kommentar ansehen
12.06.2007 22:01 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schläfer: Also rückwärts eingeparkt, (halb) die Mauer durchbrochen und dann noch so geistesgegenwärtig sein, um blitzschnell die Farhstufe wieder einzulegen um vorwärts zu entkommen? Na, ich weiß nicht, dann eher doch ein ferngesteuerter Schläfer, der plötzlich sein Aufweckkommando erhalten hat, oder? Leider ist das Programm wohl durcheinandergekommen. Aus dem Foto wird auch nicht ersichtlich anhand der Beschädigungen, ob das Fahrzeug die Mauer nun vor- oder rückwärts durchbrochen hat, denke auch, das solche MPlanken recht stark sind, möglicherweise stahlbewehrt.
Kommentar ansehen
12.06.2007 22:05 Uhr von aj mac beam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es kein schlimmes Ereignis wäre würde ich drüber lachen... aber EIN MANN? Wie ein Mann? ;-)
Kommentar ansehen
12.06.2007 22:07 Uhr von mukuluk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der mann: und seine familie tun mir echt leid...

aber der muss ja mit einem tempo rückwärts gefahren sein das er gleich die mauer durchbrochen hat
Kommentar ansehen
12.06.2007 22:23 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich könnte mich eher über die dusselige Zeugin aufregen.
"...I heard a explosion...". Explosion? Was für eine Explosion? Der Wagen sieht brandtechnisch unversehrt aus. Und ich denke nicht, dass wenn ein Wagen durch so ein olle Betonmäuerchen bricht, es einen so super lauten Krach gibt, denn das Zeug macht keinen anderen Laut als Stein, der zerbricht. Also dürfte alles, was zu hören war, das Aufheulen des Motors, der blecherne Aufprall auf die Mauer,das Bersten derselben und der Aufprall unten gewesen sein.
Das die Leute immer so übertreiben müssen.
Kommentar ansehen
12.06.2007 22:34 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gatita, Schwerträger: Radio MasterDogg antwortet:
Im Prinzip ja, jedoch ist für die Beschleunigung im
Automatikwagen das Talent des Fahrzeugführers
unerheblich. Pauschal gesehen allerdings beschleunigt ein
Mercedes E 500 Automatik besser als ein VW Käfer
Schaltwagen.

@Schwertträger
Persönlich habe ich schon oft festgestellt, das bei Unfällen
die Geraüsche oft stark von den Erwartungen abweichen,
ein kleiner Bums macht oft einen Risenknall, da denkt
man, sonstwas sei passiert.
Kommentar ansehen
13.06.2007 17:57 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auto fiel aus Parkhaus: Gefährlich, gefährlich.
Wie kann man denn rückwärts rausfallen ?
Und was heißt hier das er noch versucht hat rückwärts zu fahren.
Er fuhr also Rückwärts und hat noch versucht Rückwärts zu fahren ?
Na wie auch immer.
Der Mann muss sich mächtig vertan haben mit der Automatikschaltung.
Kommentar ansehen
14.06.2007 17:17 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Enny: Zitat :"Und was heißt hier das er noch versucht hat rückwärts zu fahren.
Er fuhr also Rückwärts und hat noch versucht Rückwärts zu fahren ?"

In der News steht "zurückzufahren"..... ist nicht das selbe wie rückwärtsfahren.

Wenn ich rückwärts fahre und dann versuche "zurückzufahren" fahre ich also vorwärts, also eine Negierung meiner momentanen Bewegungsrichtung.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?