12.06.07 17:05 Uhr
 4.901
 

Google unterstützt Suche nach Madeleine

Mit dem Auge der verschwundenen vierjährigen Madeleine will die US-Suchmaschine Google bei der Suche mithelfen. Geplant sei, dass das bekannte Auge von Madeleine in das Google-Logo eingebaut werde.

Zudem wird man das gelbe Band der Suchaktion auf der Google-Startseite einfügen. Das teilte das US-Unternehmen am Dienstag mit. Am 22. Juni will Google mit dem "Projekt" an den Start gehen.

Unterdessen flogen die McCanns weiter nach Marokko. Dort wollten sie die Menschen bei der Suche nach ihrer Tochter um Hilfe bitten. Noch am Dienstagabend werden die Eltern von Madeleine wieder in Portugal erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Daniel Kossler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Suche
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2007 17:41 Uhr von sebbyone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es ja einerseits echt rührend wie sich die welt um das kleine mädchen kümmert, nur leider sterben immer noch weitaus mehr kinder an anderen ursachen, bzw es verschwinden hunderte spurlos... und nun wird für ein mädchen so ein enormer aufstand betrieben? klar, es ist natrülcih gut und ich hätte es als vater der kleinen auch getan. aber trotzdem.. zudem sind die eltern meines erachtens ein wenig mediengeil und behindern dadurch die arbeit der zuständigen polizei aber nunja.
Kommentar ansehen
12.06.2007 17:53 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
! FEHLER ! Google will am 22. Juni (laut Quelle) an den Start gehen.

Juli wäre etwas zu zukünftig.
Kommentar ansehen
12.06.2007 17:58 Uhr von Daniel Kossler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke @JaPPe Danke Dir uppps.. shit..

werde mich sofort mit dem Sv in Verbindung setzen. Danke Dir !!
Kommentar ansehen
12.06.2007 18:04 Uhr von Xthkktl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich was verpasst? Es sind schon viele Kinder verschwunden, aber das ist die mit Abstand größte Suchaktion (und vor allem die "medialste"), die ich je gesehen habe.
Warum ist das Engagement von allen Seiten so riesig? Bzw. warum ist es sonst so gering?
Kommentar ansehen
12.06.2007 18:10 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön: dass die alle helfen wollen....aber irgendwie kann man doch nicht mehr viel hoffnung haben, oder??
Kommentar ansehen
12.06.2007 18:14 Uhr von hnxonline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind die Eltern eigentlich reich? Würde mich interessieren.
Kommentar ansehen
12.06.2007 18:22 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur leider: wird das Kind schon tod sein.

Wenn es überhaupt nach dem verschwinden ein Zeit lang gelebt hat, dann haben es die Täter doch sicher inzwischen beseitigt.

So was ist immer eine Schweinerei. Wo die Eltern die Energie her nehmen wüsste ich schon gerne. Andere denen das passiert verstecken sich.
Kommentar ansehen
12.06.2007 18:31 Uhr von Catania Calcio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Italien: wurde auch ein Mädchen vor zehn Jahre entführt.
Alle diese Mädchen und Knaben die entführt wurden, lleben wahrscheinlich nur etwa ein Drittel davon.
Kommentar ansehen
12.06.2007 19:02 Uhr von Daniel Kossler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Catania Calcio: Ja, bin deiner Meinung. Und manche Kinder werden bleiben für immer verschwunden. :-(
Kommentar ansehen
12.06.2007 19:08 Uhr von folskyper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich Sage nur: Natascha Kampusch..

die Hoffnung stibt zuletzt
Kommentar ansehen
12.06.2007 22:12 Uhr von Daniel Kossler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ... Hoffnung soll man nie aufgeben!
Kommentar ansehen
13.06.2007 00:09 Uhr von drgary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christophml: Ich kann dir nur voll und ganz zustimmen... Das ist inzwischen mehr ein Medienspektakel als eine Suche ... und "Normalsterbliche" würden niemals soviel Hilfe erhalten...
Kommentar ansehen
13.06.2007 11:13 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie unterstützen die nun?? Mit einem kleinen Foto auf der Startseite??

Und das erst in über einer Woche, wo das Mädchen doch schon seit über 5 Wochen verschwunden ist??

Diesen Medienhype finde ich schon ziemlich ungerechtfertigt gegenüber anderen vermissten Personen. Wenn andere Kinder oder Personen verschwinden, hört man nach einer Woche schon nichts mehr. Aber wenn ich hier allein die Liste der Promis durchgehe (Christiano Ronaldo, J.K. Rowling etc.), die diese Suche unterstützen...und dazu jetzt Google, dann wäre ich als Angehöriger einer anderen vermissten Person mehr als enttäuscht!!

Trotzdem hoffe ich natürlich, dass das Kind noch gesund ist und bald gefunden wird und die Täter ihre gerechte Strafe erhalten!!
Kommentar ansehen
13.06.2007 13:10 Uhr von s4ger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: also bitte ... sind die Eltern irgendwie berühmt dauernt machen die so eine hektig. Ich meine das Kind ist jetzt schon k.p. irgendwie 5 Monate weg. Ich behaupte das das Kind einfach tot ist, da ja nicht mal Lösegeld forderungen kommen oder ähnliches. Was will der Typ mit diesem Kind ausser Misshandeln oder so aber da kann er sich doch ein neues suchen um das nicht so ein Stress gemacht wird. und wie sebbyone schon sagte es verschwinden jeden Tag Kinder aber die scheinen egal zu sein, da die Eltern wo nicht so viel Vitamin B haben oder Geld. !!!

---
Bevor jetzt wieder kommt: @s4ger du hast doch bestimmt kene Kinder. Wie würdest du denn regaieren.

Sag ich schonmal: Nein, habe keine Kinder. Und keine Ahnung da ich keine Kinder habe...
Kommentar ansehen
13.06.2007 13:22 Uhr von muerti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gebt Google keine Chance: Mehr sag ich dazu jetz mal nicht.
Wie dumm kann man nur sein.
Kommentar ansehen
13.06.2007 14:27 Uhr von wackel_dackel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute Sache aber hoffentlich wird man nicht zum Verdächtigen wenn man über Google nach Madeleine sucht... So wie die Daten bei google gespeichert werden.
Kommentar ansehen
13.06.2007 20:11 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wer sucht meinen hamster? wieso interessiert sich da keiner für? ich ruf google mal an und werde ein bild von ihm auf milchtüten drucken lassen.. der war mir seeeehr wichtig und alle liebten ihn, ich vermute ein verbrechen!!

mal ehrlich, inzwischen geht mir diese suchaktion derart auf die nerven dass ich hoffe dass sie entweder tot aufgefunden wird (die wahrscheinlichkeit ist doch sehr groß) um das theater zu ende zu bringen oder die entführer setzen sie irgendwo ab.

nur denkt man mal für eine sekunde logisch:
das mädel is tot. kein entführer setzt sich einem derart großem risiko aus, die halbe welt wird an der suchaktion beteiligt, da ist es doch nur logisch dass sie es umgebracht und verscharrt haben.
reine geldverschwenderei.... und wieso? weiss auch keiner.

achso.. bevor da sich da jemand aufregt.. ich habe mitleid mit den eltern, aber sie sollten mit der sache abschliessen und platz für andere themen von internationalem interesse schaffen.. geht ja garnicht...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?