11.06.07 22:02 Uhr
 342
 

Hunderte Tote nach Hitzewelle in Indien und Pakistan

In Indien und Pakistan machte eine Hitzewelle den Menschen schwer zu schaffen. Mehr als 120 Menschen seien an den Folgen der Hitze gestorben.

Nach Berichten von Behörden sei der Norden und das Zentrum Indiens sowie der Süden und Osten von Pakistan betroffen. In Indien seien bereits 76 Menschen gestorben. Allein am Wochenende, als es in Neu Delhi fast 50 Grad heiß war, starben 39 Menschen.

In Pakistan starben seit Freitag 47 Menschen an den Folgen der hohen Temperaturen. Auch hier wurden Temperaturen von 50 Grad registriert. In den ärmeren Regionen könnte es ebenfalls Tote gegeben haben, die eventuell nicht registriert wurden.


WebReporter: Daniel Kossler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Hund, Indien, Pakistan, Hitze
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2007 22:11 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor bitte korrigieren: "Allein am Wochenende, wo (...)"

"als" wäre wesentlich besser

"In den ärmeren Regionen könne es nochmals tote gegeben, die eventuell nicht registriert wurden."

Tote werden (leider) groß geschrieben. Nach "gegeben" fehlt ein "haben".

Ansonsten interessante Nachricht.

mfg
Kommentar ansehen
11.06.2007 22:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da rutschen halt mal kleine: Fehler rein, wird sind doch alles nur Menschen.
Hauptsache die News wird nicht total "entfremdet".
Wenn wir in D mal wieder 35 Grad haben, japs-keuch-hechel. Aber 50 Grad ... Wahnsinn und wie es mit der Trinkwasserversorgung aussieht, möchte ich gar nicht wissen, vermutlich auch katastrophal.
Kommentar ansehen
12.06.2007 00:12 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
thx
Kommentar ansehen
12.06.2007 08:35 Uhr von cheshire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zusammenhänge Also so wie ich das sehe sind die Leute DURCH die Hitzewelle gestorben und nicht NACH der Hitzewelle... das Erstere ist eine Verbindung der beiden Ereignisse, das Zweite nur eine zeitliche Abfolge...
Und ich nehme an, daß die Leute nicht alle umgekippt sind nachdem die Hitzewelle vorbei war... ansonsten eine sehr gut geschriebe Nachricht (naja, vielleicht sollte man statt 50 Grad "50 °C" schreiben um die Maßeinheit mit rein zu bringen... ansonsten könnte es auch Grad Fahrenheit, Grad Rankine, Grad Réaumur oder etwas anderes sein... und das wären dann manchmal SEHR kalte Temperaturen...)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?