11.06.07 13:44 Uhr
 1.105
 

Weltbeste Röntgenvideoanlage für deutsche Uni ist fertig

Mit bis zu eintausend Bildern pro Sekunde kann die 1,5 Millionen Euro teure Spezialanfertigung über vier Kameras auch schnellste Bewegungen mit großer räumlicher Tiefe aufzeichnen.

Am Mittwoch den 13. Juni wird die "Siemens Biplanar-Highspeed-Röntgenvideographie-Anlage" an der Friedrich-Schiller-Universität in Leipzig im Institut für Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie in Betrieb genommen.

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, sollten sich aber zu diesem Pressetermin anmelden.


WebReporter: ropin
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Uni, Röntgen
Quelle: idw-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2007 13:23 Uhr von ropin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt es wenigstens mal etwas Schönes zu berichten, es geht wieder Aufwärts mit der Bildung, wenn solche Investitionen getätigt werden, können die Studenten auch wirklich Neues damit entdecken und sich erarbeiten. Klasse :)
Kommentar ansehen
11.06.2007 14:08 Uhr von knoxyz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Praktische Nutzen? Hört sich zwar interessant an, aber wofür könnte man diese "Highspeed-Röntgenvideographie-Anlage" pratisch nutzen?
Kommentar ansehen
11.06.2007 16:16 Uhr von roost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@knoxyz: würd sagen das man z.b. die flügelbewegung von insekten oder ähnliches beobachtet um die erkenntnisse beispielsweise für die luftfahrt zu benutzen. zoologie + evolution + bis zu 1000 bilder pro sekunde kann man bestimmt gut kleine dicke hummeln beobachten ;)
Kommentar ansehen
11.06.2007 16:41 Uhr von _Neo_Cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke auch: das chemische und biologische prozesse in zellen oder anderen dingen besser veranschaulicht werden können.

wenn man mal bedenkt das sich ein protein innerhalb von 10ns faltet, gäbe es eine kamera die 100.000.000 bilder pro sekunde macht könnte man das tatsächlich sehen.
Kommentar ansehen
11.06.2007 17:33 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, das wäre: doch was für Schäuble.
1000 Bilder pro Sekunde.
Da könnte man ja eine ganze Horde von potentiellen Terroristen (oder wie es andere nennen: Bürger) auf einen Schlag kontrollieren.
Kommentar ansehen
12.06.2007 01:28 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Weg ist das Ziel: Ich denke, dass nicht wichtig ist wozu man diese Anlage braucht, sondern dass es überhaupt gelungen ist, solch eine Anlage zu bauen.

Der Zweck wird sich schon im Nachinein zeigen ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
Alkoholsucht: Ex-Basketballstar Dennis Rodman liefert sich in Entzugsklinik ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?