11.06.07 18:39 Uhr
 2.677
 

Trier: Studentin vermisst - Fahndung intensiviert

Die Fahndung nach der vermissten Studentin Tanja Gräff wird ausgeweitet. Rund 100 Freunde und Bekannte suchen mit Plakaten in Trier nach der verschwundenen 21-Jährigen.

In Absprache mit der Polizei verteilen Jugendgruppen und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Plakate im Umkreis von 100 Kilometern. Auch in Luxemburg und Frankreich hängen Plakate, die die vermisste Studentin zeigen.

Bisher gibt es noch keine Spur zu der 21-Jährigen. Tanja Gräff war am Mittwochabend zusammen mit Freunden auf einem Sommerfest. Danach verschwand sie spurlos.


WebReporter: Daniel Kossler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Student, Fahndung, Trier
Quelle: news.abacho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2007 19:11 Uhr von nahler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Belgien: Wie kommst du auf Belgien? In der Quelle steht "Luxemburg und Frankreich". Was auch viel logischer ist, da die luxemburgische Grenze nur knapp über 10km von Trier entfernt ist.
Kommentar ansehen
11.06.2007 19:17 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jup: In der Quelle steht nichts von Belgien.
Und dieser Satz:
"Auch in Belgien und Frankreich hängen Plakate, wo die vermisste Studentin drauf zu sehen ist."

Etwas mehr Stil wäre wirklich angenehm...wie wärs mit: auf denen das Bild der Studentin zu sehen ist.

??
Kommentar ansehen
11.06.2007 23:18 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiße, hab das grad von einer Kommilitonin geschickt bekommen, bin erst gar nicht über die News gestolpert.

Es handelt sich um die Kommilitonin einer Freundin meiner Kommilitonin (komplizierter Satz, aber ich hoffe ihr versteht, was ich meine). Wurde grad gebeten, das hier reinzustellen, aber das hat der Autor freundlicherweise schon getan, so dass mir eine andere Bitte auf dem Herzen liegt:

Vielleicht könnt ihr das an Leute aus Trier und Umgebung weiterschicken, die ihr kennt, oder ihr kommt selber aus der Region, dann geht bitte auf die Quelle und schaut euch die Fotos an; hier ist noch ein alternativer Link:

http://www.16vor.de/...

Auch wenn ich persönlich Schlimmes befürchte, vielleicht gibt es ja doch ein gutes Ende. Danke, auch von meiner Kommilitonin!
Kommentar ansehen
12.06.2007 11:49 Uhr von biggred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt schlimm: Man kann jetzt viel spekulieren, aber das hilft ja auch nicht weiter. Meine Freundin studiert auch an der FH in Trier und war auf dem Sommerfest. Ich wohne in Bonn. Muss ich mir jetzt immer Sorgen machen wenn sie weggeht? :-( Da sind schon viele dunkle Ecken an die man vorbeikommt wenn man wieder in die Stadt möchte, vor allem viiiieeeel Wald.
Kommentar ansehen
13.06.2007 13:42 Uhr von ++**++
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragen: Also nach Ermittlungen ist sie wahrscheinlich nicht zu Fuß und nicht allein vom Sommerfest gegangen.
Was ich mich nur ganz ehrlich frage -
1. kann man sie nicht über das Handy wenigstens orten? ODer geht das nicht, wenn das Handy ausgeschaltet ist?
und
2. Also bei jeder Party werden tausende Bilder gemacht - wieso kann man den Begleiter nicht irgendwie identifizieren?

Es tut mir so wahnsinnig leid und ich hoffe, dass es ihr gut geht. Aber sieht wohl nach einem Verbrechen aus. Vorallem wenn man hört und liest, was in der Nacht dort los war.
Kommentar ansehen
13.06.2007 15:11 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@biggred: Solche Sachen passieren. Auch wenn die Mädels es nicht gerne hören, aber die sollten sich wirklich nicht nachts alleine irgendwo rumtreiben, oder mit Leuten mitgehen, die sie nicht gut kennen.
Damit lässt sich das Risiko aber auch nur minimieren. 100%ige Sicherheit ist eine Illusion - nicht nur in Trier.

Zum Thema: Ich war grade im StudiVZ (=Online-Netzwerk für Studenten, falls das jemand nicht kennt) auf ihrer Seite. Über 1000 Einträge auf ihrer Pinnwand in der letzten Woche, zum Großteil von Leuten, die sie nicht einmal kennen. Die Anteilnahme ist schon gewaltig und bewegend.
Allerdings ist Tanja Gräff jetzt schon seit 6 1/2 Tagen nicht mehr gesehen worden. Für ein Mädel, das auf seiner StudiVz-Seite absolut nicht wie ein schüchterner Außenseiter wirkt, ist das einfach eine viel zu lange Zeit ohne Kontakt zu Freunden oder Familie.
Ich befürchte, lebend wird sie nicht mehr auftauchen...
Kommentar ansehen
15.06.2007 16:57 Uhr von Chrisx021
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffnung: Wie sieht es denn mit Handyortung aus da kann man doch bestimmt auch noch was rausbekommen da ja jegliche art von komunikation seit april diesen jahres aufgezeichnet wird oder...????es lässt sich bestimmt rauskriegen wo sie empfang hatte oder wer mit ihr zu letzt geredet hat.......es kann doch nicht sein das keiner was gesehen hat......
Kommentar ansehen
15.06.2007 17:06 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Wird wohl net gehen, wenn das Handy aus ist, aber 100%ig enn ich mich da nicht aus. Hoffe nur, dass sie gefunden wird. Obwohl, ich fürchte langsam, dass das sehr unwahrscheinlich ist.

Ich weiß schon, warum ich nachts keine Mädels alleine nach Hause laufen lasse...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?