11.06.07 13:12 Uhr
 787
 

Witten: Enten verlassen Teich und laufen auf die Straße - Anwohner retten sie

In Witten (Nordrhein-Westfalen) hatte sich eine Entenfamilie von einem Teich aus auf eine stark frequentierte Straße begeben.

Bewohner der Straße und Polizisten retteten die Entenmutter und ihre acht Küken. Die Passanten setzten einige der Entenkinder in einen Eimer und eine Polizeikommissarin fing die restlichen Tiere ein.

Im Laufe der Aktion meldete sich der Halter der Wasservögel und teilte mit, dass diese verschwunden wären.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Straße, Anwohner, Witten, Teich
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Sicherheitsprobleme bei Knacki-Computern
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2007 12:40 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder sorgen Entenfamilien für Unruhe auf Deutschlands Straßen und sorgen so für unterhaltsame schöne kleine Geschichten am Rande. Sehr oft sind Polizisten an den Rettungsaktionen beteiligt.
Kommentar ansehen
11.06.2007 15:11 Uhr von who_cares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mistviecher: Ich wohne direkt an einem Fluß und wir haben eine Menge Enten hier. Das Problem ist, dass die Viecher keinerlei Scheu vor Menschen haben.

Hier im Dorf halten Entenfamilien regelmäßig den Verkehr auf indem sie sich auf der Straße breit machen und auch nicht ohne weiteres wieder weggehen.

Hab schon mehr als einmal beobachtet wie Busfahrer mit einem Besen ausstiegen und die Tiere vertrieben weil kein Durchkommen war.
Sieht zwar lustig aus ist aber doch ziemlich nervig.
Kommentar ansehen
11.06.2007 17:37 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wems im Dorf nicht gefällt, der sollte in die Stadt ziehen.Es gibt bestimmt genug
Leute die den Stress mit Familie Duck in Kauf nehmen.
Kommentar ansehen
11.06.2007 18:02 Uhr von who_cares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mad_justice: So war das nicht gemeint.

Ich werde die paar Enten bestimmt nicht gegen die ganzen Stadtprobleme tauschen wollen…
Kommentar ansehen
11.06.2007 20:28 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich mag Enten.
Kommentar ansehen
11.06.2007 22:49 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei dieser: News muss ich schmunzeln. da ich vor einiger Zeit auch mal über eine Entenfamilie in Amberg schriebt. Zwei Kücken fielen in einen Gully und Polzeibeamten holten sie wieder raus.
Gute News... nicht bloß immer Mord und Totschlag Lol
Kommentar ansehen
12.06.2007 11:10 Uhr von Kainwulf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag auch Enten Süß-sauer, schön scharf und mit Klösen und Rotkraut! Ne spass beiseite ich finds super das die Duckiputzis gerettet sind!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?