11.06.07 10:06 Uhr
 8.352
 

Fall Madeleine: Laut "Times" Chef-Ermittler und vier weitere Beamte belastet

Wie die britische Tageszeitung "Times" am heutigen Montag berichtet, wird gegen den Chef-Ermittler im Entführungsfall um Madeleine, Goncalo Amaral, und vier weitere Polizisten ermittelt.

Bei einem früheren Entführungsfall um die neunjährige Joana Cipriano sollen die Beamten die Zeugen mit Gewalt zu Aussagen gezwungen haben. Weiter stehen sie unter Verdacht, wichtige Beweismittel unterschlagen und diverse Dokumente gefälscht zu haben.

Die Anschuldigungen kommen von der damals wegen Mordes an Joana verurteilten Mutter Leonor. Leonor und der Onkel von Joana sollen damals ohne Beisein von Anwälten zum Geständnis, die Kleine ermordet und zerstückelt zu haben, gezwungen worden sein.


WebReporter: breakthenews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Fall, Beamte, Ermittler, Times
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2007 11:07 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat: zwar nichts mit dem Fall zu tun, mich interessiert aber ein, für mich, neues Wortgebilde.

Im mittleren Absatz der News: "WEITERS" stehen sie unter Verdacht wichtige Beweismittel unterschlagen...."

Das Wort "Weiters"ist mir schon paar mal bei SSN aufgefallen.

Ich weiß zwar, was gemeint ist, hört sich aber echt Kacke an und ist als Synonym für "außerdem", "des Weiteren" oder "überdies" nirgends aufgeführt.

Zur Nachricht: dieser Fall nimmt mit Sicherheit nicht nur für mich eigenartige Formen an, es wird bestimmt zu einem überraschenden Ende kommen.
Kommentar ansehen
11.06.2007 11:22 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat: mir keine Ruhe gelassen, "weiters" ist im österreichischem Sprachgebrauch geläufig für z.B. "weiterhin". War mir nicht geläufig, Internet bildet eben.

Nur für den Fall, dass auf mein "Klugscheiß" noch weitere folgen sollten.
Kommentar ansehen
11.06.2007 11:57 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiters? Also mir ist das Wort nicht bekannt, außerdem wollte ich mich mal erkundigen, wie es sonst mit der Rechtschreibprüfung hier aussieht, da ein Artikel von mir wegen Rechtschreibfehlern abgelehnt wurde. Allerdings hat das System Worte wie "Gratwanderung" und "Fußfessel" als falsch markiert und unzutreffende Korrekturvorschläge gemacht, gewissermaßen ist die Ablehnung ja auch eine Art Steuerung der Beiträge.
Kommentar ansehen
11.06.2007 12:28 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dogg: Die Prüfung kennt nicht alle Wörter. Naja ok nicht annähernd einen großen Teil...

Das macht aber auch nichts. Wenn dein Beitrag wegen Fehlern abgelehnt wird macht das ein Checker, nicht die automatische Prüfung.

Am besten vor dem Absenden nochmal ordentlich lesen, im Notfall den Dude ..äh Duden fragen.
Kommentar ansehen
11.06.2007 12:33 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heinzmember: Ich habe denn ja auch den Beitrag sorgfältig gelesen, war
ja eine wichtige Paris Hilton News und habe keinen Fehler
mehr gefunden und die Bearbeitung zwecks Einlieferung
ließ auch auf sich warten. Und dann sowas im Reply:

> ------------------ zusaetzliche Bemerkung ------------------
>
> Bitte auf Rechtschreibun hin überprüfen!!
>
> ------------------------------------------------------------
Kommentar ansehen
11.06.2007 13:22 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dogg: Hast du deine Emails gecheckt?

Da is die Meldung ausführlicher und meist steht genau drin was falsch war.
Kommentar ansehen
11.06.2007 13:29 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heinzmember: Genau stand das drin, hab mich auch gewundert, danach
standen noch 2 andere P.H. News drin:

> Guten Tag MasterDogg,
>
> Du hast am 08.06.2007 bei uns die Nachricht ´Paris
Hilton in Handschellen
> aus
> Villa geholt´ eingeliefert.
>
> Die Nachricht konnte, nach einer Pruefung durch das
ShortNews-Team,
> mit der Begruendung ´News hat zu viele Fehler!´ nicht
freigegeben werden.
>
> Grundgedanke von ShortNews ist, Nachrichten in
eigenen Worten
> wiederzugeben, dabei ist aber eine gewisse aeussere
Form einzuhalten.
> Bitte ueberpruefe die Grammatik und Rechtschreibung
nochmals genauer.
> TIP: In der Vorschau des NewsCreators werden
uebrigens moegliche
> Rechtschreibfehler
> automatisch ROT unterstrichen. Ein Klick auf eines
dieser rot
> unterstrichenen
> Woerter, zeigt dir Vorschlaege zur richtigen
Schreibweise.
>
>
> ------------------ zusaetzliche Bemerkung ------------------
>
> Bitte auf Rechtschreibun hin überprüfen!!
>
> ------------------------------------------------------------
>
>
> Wenn Du auf den folgenden Link klickst, koenntest Du
Deine Nachricht noch
> einmal optimieren.
>
> http://www.ShortNews.de/...
>
> Aus technischen Gruenden ist diese Bearbeitung nur
innerhalb von 24
> Stunden
> moeglich.
> Allerdings kann es waehrend der Korrektur passieren,
dass ein anderer
> WebReporter eine
> Nachricht mit dem selben Inhalt einliefert.
>
> Die Richtlinien zur News-Einlieferung kannst Du hier
nachlesen:
> http://www.ShortNews.de/...
>
>
>
>
> Damit eine faire Punkteverteilung gewaehrleistet ist,
muessen
> die ShortNews-Regeln beachtet werden. Wir bitten um
> Dein Verstaendnis fuer diese Massnahme.
>
> Weiterhin viel Spass und gute Nachrichten mit
ShortNews!
>
> Das ShortNews-Team.
> fisast
> info@shortnews.de
Kommentar ansehen
11.06.2007 13:58 Uhr von lalaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich: nichts neues: hört man doch des öfteren, dass polizisten zwangsgeständnisse aus verdächtigen herausprügeln, vorallem wenn es um kinder geht.
durch solche aktionen werden meistens die wahren täter bzw. wichtige spuren nicht gefunden.
skandalös
Kommentar ansehen
11.06.2007 16:20 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dogg: hm, am besten an den zuständigen Checker wenden...bei mir stand bisher IMMER ein Hinweis auf den / die Fehler drin.
Kommentar ansehen
11.06.2007 16:20 Uhr von Cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiter? bei mir steht gar kein "weiters", sondern weiter. Aber gehört habe ich davon schon, es ist wohl älteres Deutsch, weiters, so wie übrigends, oder samt und sonders. Ist es denn überhaupt wert, wegen solch einer Lappalie so lang zu diskutieren?
Kommentar ansehen
11.06.2007 16:35 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht gerade: schön für die Eltern der Madeleine,
aber diese Nachricht hat wirklich kaum einen Bezug zu dem Fall. Und irgendwie kommt es zumindest mir so vor, als würde man versuchen, jeden Tag einer anderen Partei die Schuld in die Schuhe zu schieben..
Was kommt als nächstes? Der Hotelbesitzer verkauft kleine Mädchen an Menschenfresser? Tses..

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?