11.06.07 08:56 Uhr
 13.941
 

Bayern: Mit Privatrennen verwechselt - Junger Autofahrer verfolgt Polizeistreife

Weil ein 19-jähriger Autofahrer meinte, es würde ein Autorennen veranstaltet, verfolgte er mit über 100 km/h eine Zivilstreife der Polizei. Diese war hinter einem anderen Raser her. Der junge Mann dachte aber, dass es sich um ein Privatrennen handelt.

Der verfolgte Fahrer konnte nach zehn Minuten im Zentrum von Immenstadt/Allgäu gestoppt werden. Erst jetzt bemerkte der nachfahrende Hobbyrennfahrer seinen Fehler, gab Gas und fuhr davon.

Von den Polizeibeamten wurde er aber erkannt. Mit dem Entzug des Führerscheins wird der "Privatpilot" rechnen müssen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Bayern, Bayer, Junge, Wechsel, Autofahrer
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet
Skurril bearbeitete Familienfotos von Berufsfotografin erheitern Internet
Football-Spiel in Atlanta: Donald Trump vergisst Wörter der Nationalhymne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2007 03:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz Verbot finden weiterhin illegale Autorennen auf deutschen Straßen statt. Inzwischen sind bereits Todesopfer zu beklagen. Getunte Kleinwagen gegen größere Serienfahrzeuge haben für die jungen Erwachsenen trotz der drohenden Strafen immer noch ihren besonderen Reiz.
Kommentar ansehen
11.06.2007 09:10 Uhr von Vampy32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechtsbeugung: Ich glaube nicht das der junge Mann so Blind war. Offensichtlich haben die Polizisten Sonderrechte in Anspruch genommen ohne dies anzuzeigen. (§5 STVO ist Eindeutig)
Also solle auch den PIs ihr dienstlicher UND ziviler Führerschein entzogen werden.
Kommentar ansehen
11.06.2007 09:20 Uhr von schnumbie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in dem: Alter fährt man noch Rennen gegen alles und jeden. Und dann fährt man bis man gewinnt, oder das Auto im Graben liegt oder am Baum klebt. (oder man zu spät merkt, das man gegen die Polizei gefahren ist)
Kommentar ansehen
11.06.2007 09:32 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PS Proleten: sind um einiges schlimmer als die jungen Hobbyrennfahrer.
Es gibt nix dämlicheres als irgendso ein alter Sack mit Potenzproblemen, welcher meint alles und jeden links und rechts überholen zu können. Is ja logisch Autos ab 50.000 Euro pachten die StVO ja gleich mit.
Kommentar ansehen
11.06.2007 09:40 Uhr von surfer1927
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vampy32: Irrtum! Vgl. §35 StVO! Er regelt die Inanspruchnahme von Sonderrechten zur "Erfüllung hoheitlicher Aufgaben", dabei wird ausdrücklich NICHT die Kennzeichnungspflicht geregelt. Die findet sich erst in § 38. Eine Verfolgungsjagd der Polizei in Zivilfahrzeugen lässt sich IMMER mit § 35 rechtfertigen. Glaubst Du nicht? Dacht ich mir. ;-) Wird Dir aber jeder Polizist/Verkehrsrechtler/... bestätigen. Im Übrigen wäre es absurd, einen gefährlichen Raser einfach laufen zu lassen, bloß weil das blaue Licht fehlt.
Kommentar ansehen
11.06.2007 09:44 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig, aber wahr! Frage: Wer kann plausibel begründen, warum man Autos mit mehr als 100 PS produziert?? Ich kenne keinen Einsatz, weder auf einer Autobahn noch bei einem Überholmanöver auf der Landstraße, wo über 100PS gerechtfertigt sind!!

Ich selbst fahre einen Opel Vectra mit 82PS... Gas geben kann ich auch damit, über 170km komm ich aber nicht (und brauch ich auch nicht!!) Bin zwar gegen Tempo 120 auf den Autobahnen, das heisst aber nicht, dass Autos weit über 200km/h fahren können müssen...
Kommentar ansehen
11.06.2007 09:44 Uhr von Freddie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so weil "was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr".
Kommentar ansehen
11.06.2007 09:55 Uhr von lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vampy: Naja, stimmt in einem solchen Fall leider nicht so ganz.
Die "Raser-Polizei" in Zivil haben auch ein Blaulicht und Martinshorn an Board. Jedoch fahren die dem Raser erst einige Kilometer ohne den Einsatz dieser hinterher, um Beweismaterial auf Video zu sammeln. Zur Stellung des Verfolgten werden dann natürlich Blaulicht und Einsatzsignal eingesetzt. Sonst wüsste ja der Raser nicht, dass er verfolgt wird ;-)

mfg
Lyka
Kommentar ansehen
11.06.2007 10:08 Uhr von bopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tobo81: Hast du ein Hobby? Mit der gleichen Fragestellung, wie du willkürlich eine 100 PS-Grenze für Autos festlegst, könnte man auch die Musikleistung von deiner Stereoanlage, die Bildschirmdiagonale deiner Glotze oder die maximale Höhe deiner Gartenzwerge reglementieren.
Es wird niemand gezwungen, solche Autos zu bauen und zu kaufen. Überlass das doch einfach dem mündigen Bürger zu entscheiden, wofür er sein Geld rausschmeißt. Ich brauche auch kein 100 PS Auto, aber wenns meinen Nachbarn glücklich macht, soll er sich von mir aus drei davon kaufen.
Halts einfach mit Montesqieu: "Wenn es nicht erforderlich ist, ein Gesetz zu machen, ist es erforderlich, kein Gesetz zu machen."
Kommentar ansehen
11.06.2007 10:29 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tobo Ich brauch mein 192PS Auto :) Warum? Weils mir einfach Spass macht. Wieso brauchste einen großen Fernseher wenn du auf einem kleinen auch alles siehst? Warum brauch man Jeans für 100€ wenns welche für 10€ gibt? Fragen über Fragen..
Kommentar ansehen
11.06.2007 10:51 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am liebsten würde ich: auf ein paar der pro-raser kommentare antworten. aber, hey, ihr seit es einfach nicht wert. wer versucht schon einer tonne schrott und 80kilo fleisch um den baum gewickelt was zu erklären.
da kann man nur hoffen das ihr freaks euch alleine zerlegt.
Kommentar ansehen
11.06.2007 10:52 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tobo: Also wenn ich mit meinem 1.3 Tonnen schweren Auto einen LKW samt Anhänger überholen will, der auf der Landstraße dahinschleicht, dann bin ich um jedes der 132 Pferdchen froh, die ich unter der Haube habe.
Würde ich einen 1er Golf fahren, der wohl um die 700 Kilo wiegt, dann würde mir wohl auch die Hälfte der Leistung ausreichen. Aber wo bekomme ich heutzutage noch nen 1er Golf her?
Kommentar ansehen
11.06.2007 10:59 Uhr von Atelco_2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 240878: Leider ist es in den meisten Fällen so das die Unschuldigen sterben und die das zu verantworten haben ins Krankenhaus kommen und überleben.
Kommentar ansehen
11.06.2007 11:17 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: erinnert mich an folgende story: ich steh an der ampel (mit fahrrad), hinter mir ein mofafahrer. kommt ein ziviles fahrzeug, der beifahrer kurbelt die scheibe runter und fragt den mofamann "na, was fährt die denn?". der mofamann "ey mindestens 70, ey!" der beifahrer (kelle zeigend): "dann steig mal ab..."

ich hab 5 km weiter immer noch gelacht...
Kommentar ansehen
11.06.2007 11:17 Uhr von Mairlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EINSEITIG: NachRASENDE (Zivil)Streifen haben nicht nur einmal schon den Verkehr gefährdet, ich würde eine Taktikänderung im Verhalten der Exekutive vorschlagen! (Tempo 100 in der Stadt KANN nicht der richtige Weg sein!!!)
Hab oft das Gefühl daß das Szenario von Zivilstreifen provoziert wird.

Zu den Privatrennfahrern:
Eine mögliche Abhilfe wäre es jungen Menschen den Zugang zu Rennstrecken kostenfreundlich und unter Anleitung zu ermöglichen. Dort kann das Auto ausgefahren werden und am Ende wird vielelicht sogar noch das ein oder andere Talent entdeckt! Förderung an Stelle destruktivem Desinteresse!
Kommentar ansehen
11.06.2007 11:50 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pro Raser`? Aha weil ich ein Auto mit 192 PS hab, bin ich gleich ein Raser oder was? Ich fahre da schnell wo es auch vertretbar ist.. was hat das mit Rasen zu tun?
Kommentar ansehen
11.06.2007 12:16 Uhr von jesusschmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann ich über meine karre hat sogar 205ps. und komischerweise habe ich noch nicht einen einzigen strafzettel - obwohl ich kein radio höre und ansonsten blitzermeldern am liesten den hintern versohlen würde (kriminelles dreckspack halt). man kann auch im rahmen der stvo mit viel leistung eine menge spass haben.

kann mir fast nicht vorstellen, dass bullen innerorts ohne blaulicht rasen dürfen. beweise sammeln hin oder her - das ist grob fahrlässig und sollte auch entsprechend geahndet werden.
Kommentar ansehen
11.06.2007 12:26 Uhr von Bergwinkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Rennen sind und bleiben Hirnrissig. Sollen sie doch dort Rennen fahren, wo es erlaubt ist. Wollen sie nicht, kostet nämlich! Und um sich auf diese Art beweisen zu müssen, mitunter auf Kosten anderer, zeigt ja auch nur, dass so einige nicht reif für den Führerschein sind.
Klar ist es toll, einen Haufen PS unterm Hintern zu haben, und gegen protzen kann niemand was haben. Ausser Neidern. Aber mal ehrlich, Leute! Haben wir nicht alle irgendwo im Garten eine Leiche vergraben?

Was mir zu Thema Provokation einfällt und von mir vor ein paar Jahren so erlebt wurde: Morgens auf dem Weg zur Arbeit auf der BAB, zeitlich nach dem Hauptberufsverkehr (leere BAB, keine Geschwindigkeitsbegrenzung, keine Verbote sonstiger Art) einem linksfahrendem Kombi genähert, Blinker gesetzt und nach links hinter ihn gezogen. Den Abstand hielt ich zuerst bei ca. 90-100 km/h soweit ein, ließ aber den Blinker links an. Als nach ein paar Kilometer keine Reaktion erfolgte, fuhr ich näher auf und betätigte in Abständen die Lichthupe. Keine Reaktion. Noch etwas näher, kurz mal auf die normale Hupe, immer noch keine Reaktion. Nun, ich musste auf die Arbeit, es war mittlerweile spät (keine Entschuldigung). Hinter mir schon ein paar Autos, zog ich nach rechts und überholte rechtswidrig den Kombi. Nebenan im Kombi zwei grinsende Polizeigesichter. Kelle. Anhalten! SAUBER ! ! !
Beide hämisch grinsend, wurde ich von ihnen wegen Nötigung, Gefährdung des Straßenverkehrs und noch irgendwas verwarnt, bestraft und abgezockt. Als die beiden zurück in ihre besch...... Schüssel stiegen wurde ich noch lachend darauf aufmerksam gemacht, ich könne gerne noch wegen Beamtenbeleidigung von ihnen belangt werden, weil ich ihnen "Das ist doch Shice!" und "Vielen Dank!" hinterher rief.
Nochmal danke an die beiden Polizeikommissaren G. und K. aus Langenselbold.

Ich habe allerdings auch schon einmal korrekte BAB-Polizisten, speziell mit schneller Hilfe und gutem Rat, erlebt. Dafür, und speziell Polizeikommissar Michael U. und Kollege, ein dickes Danke! ! !

Sorry, ist etwas Off-Topic der Beitrag. Musste es mal loswerden.

lg
Kommentar ansehen
11.06.2007 12:26 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
760i und ich fahre gerne schnell. Warum? Weil ich dann mehr Zeit für wichtige Dinge habe!
Kommentar ansehen
11.06.2007 13:55 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bopper, @rainer007: Wie viele Todesopfer beklagen wir denn jedes Jahr durch zu laute Musik, zu teure Jeans, zu große Fernseher oder zu hohe Gartenzwerge?? Wieso sollte Spaß in einem Verhältnis zu PS-starken Autos stehen??

Also ich kann mich mindestens jede Woche einmal über so einen Volltroll aufregen, der mit 60 durch unsere 30er Zone hämmert. Dies hat zwar nix mit PS-starken Autos zu tun, allerdings verdeutlicht das meine Ansicht: auf den Straßen gibt es zu viele Idioten, die viel zu leichtsinnig und zu schnell unterwegs sind. Natürlich halte ich mich auch nicht immer an die Vorschriften, bewege mich aber meist in einem vertretbaren Rahmen!! Und wenn so ein Typ, gerade mal 18 und zwei Glas Milch, mit seinem von Daddy gesponserten 325er BMW, seinen Freunden imponieren will und mit weit über 200km/h über die Straßen rast, wird er früher oder später im Graben landen oder, was viel schlimmer ist, noch jemanden ins Jenseits befördern..

Ach ja.. ich bin auch für eine Begrenzung der Musikleistung- und Lautstärke und glaube, dass es bereits ein Gesetz gibt, welches die max. Größe von Gartenzwerge reglementiert!! ;-)
Kommentar ansehen
11.06.2007 14:21 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke man kann sich auch ohne Probleme mit einem 60PS Auto zu Tode fahren. In meiner "Sturm und Drangzeit" hatte ich auch ein Auto mit 105PS.. das bin ich deutlich schneller gefahren als mein Jetziges. Das hängt ja stark vom Fahrer ab.. Mit mehr PS fährt es sich halt nun mal souveräner und es macht einfach Spass.. deswegen bin ich noch lange kein Raser, auch wenn ich mal über 200 fahre.
Kommentar ansehen
11.06.2007 14:32 Uhr von citrone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verwechslungsgefahr! Ist mir auch schonmal passiert: bin einem scheinbar unauffäligen Auto nachgefahren, der aber ein anderes Fahrzeug verfolgte und am Ende sich als Zivil-Polizist herrausstellte. Ich kam mit einem blauen Auge davon, weil der Polizist von mein Auto (Porsche 911, gemietet!) so angetan war!
Kommentar ansehen
11.06.2007 14:41 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tobo: "Und wenn so ein Typ, gerade mal 18 und zwei Glas Milch, mit seinem von Daddy gesponserten 325er BMW, seinen Freunden imponieren will und mit weit über 200km/h über die Straßen rast, wird er früher oder später im Graben landen oder, was viel schlimmer ist, noch jemanden ins Jenseits befördern.."

Wie schon Rainer gerade gesagt hat, braucht es keinen von Daddy gesponserten 325er oder 200km/h um sich und andere ins Jenseits zu befördern.
Muttis Polo mit 45 PS ist nach meiner persönlichen Erfahrung auch völlig ausreichend, um sich als tollkühner Führerscheinneuling mit der Physik anzulegen. Ich hatte mit diesem Polo damals oft mehr Glück als Verstand. Wenn wenn man nur 45 PS zur Verfügung hat, will man in Kurven keine Geschwindigkeit verlieren, die man mühselig erreicht hat. Also wird erst gar nicht gebremst.
Mein erstes eigenes Auto, ein 190er Mercedes den ich mir mit 20 gekauft habe, hatte dann beinahe dreimal so viel PS. Aber schneller bin ich damit auch nicht gefahren. Eher im Gegenteil. Hatte ich ja schließlich selbst bezahlt und Sprit kostet ja auch...
Kommentar ansehen
11.06.2007 14:55 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: "Wie schon Rainer gerade gesagt hat, braucht es keinen von Daddy gesponserten 325er oder 200km/h um sich und andere ins Jenseits zu befördern."

Aber hilft ungemein!! Mit nem 50PS-Wagen gibt man m. W. auch nicht so an!!
Kommentar ansehen
11.06.2007 15:11 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tobo81: okay, wenn du es nach anzahl todesopfer schlüsseln willst, dann sollten wir aber mal ganz schnell das rauchen und das trinken komplett verbieten. denn todesursache nummer eins in deutschland ist das rauchen.

erst dann können wir evtl mal über eine ps pro kg grenze bei autos nachdenken.
es macht nämlich wenig sinn einen familienwagen, sagen wir mal van für acht personen der weit über eine tonne wiegt mit einem kleinstwagen gleichzusetzen.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland
Handball-WM: Deutschland dank Videobeweis in letzter Sekunde weiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?