10.06.07 22:03 Uhr
 3.253
 

Berlin: Afrikaner wurde aus U-Bahn gestoßen und liegt seitdem im Koma

In der Nacht zum Samstag wurde ein 35-jähriger Mann aus Burkina Faso im Berliner Stadtteil Neukölln aus einer U-Bahn gestoßen und liegt seitdem im Koma.

Der Vorfall ereignete sich auf dem U-Bahnhof Hermannplatz. Bisher noch unbekannte Männer schoben den Afrikaner aus der Bahn und versetzten ihm einen Faustschlag.

Dadurch stürzte das Opfer und fiel mit dem Kopf gegen die Kante des Bahnsteigs. Der Mann schwebt mit schweren Gehirnverletzungen in Lebensgefahr. Den Tätern gelang die Flucht.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Bahn, Afrika, U-Bahn, Koma
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch
Eine zehnköpfige Gruppe Neonazis ist in Cottbus ausgerastet.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2007 21:57 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm, dass immer wieder solche Dinge passieren. Ich hoffe, der Mann behält keine bleibenden Schäden zurück.
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:13 Uhr von prachtmops
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch neukölln! wer da abends oder überhaupt unterwegs ist, muß immer damit rechnen das jeder atemzug der letzte sein kann.

würd um den bezirk ne sperrmauer errichten.

ist mir unbegreiflich wie man da wohnen oder unterwegs sein kann.

ein klasse ghetto!
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:20 Uhr von theorder84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Böse "Nazis" sind die Übeltäter, wer denn sonst. Das ist doch immer so, endlich wieder Gründe die Zeitungen zu füllen, ein Aufschrei der [...] geht wieder durchs Land und Rostock ist Ruck Zuck wieder vergessen. Ich frage mich nur immer wieso Afrikaner so betont wird, sind wir nicht alle gleich.
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:22 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ prachtmops: >> typisch neukölln!

wer da abends oder überhaupt unterwegs ist, muß immer damit rechnen das jeder atemzug der letzte sein kann.<<


lol.. und ich dachte schon ich wäre paranoid.. aber du schiesst den vogel ab.. *gg
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:27 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verblendet und dumme Ar...geigen: Primitive Fremdenhasser.
Zu blöd zu erkennen, dass die wahren Probleme woanders liegen, reagieren sie ihren Frust an irgendwelchen Ausländern ab.
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:29 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vorposter: @prachtmops

also ich bin mindestens einmal pro woche in neukölln (nähe hermannplatz) unterwegs, auch nachts. bisher bin ich dort erst einmal dumm angemacht worden: von biergeschwängerten pennern im deutschlandtrikot.

@theorder84
Deine Deutsch- und Nazitümelei nervt!
Es waren höchstwahrscheinlich Araber oder Türken.
http://www.morgenpost.de/...


@topic
Echt fies. Der Mann wollte seinen bekannten zeigen, wie schön Berlin ist, und dann sowas :-(
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:32 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@theorder84: Nein, wir sind nicht alle gleich.

Erst wenn die Menschen die unterschiede akzeptieren gibts keine Probleme mehr. Der Spruch "alle Menschen sind gleich" ist in meinen Augen Rassistisch weil er die Unterschiede und damit die Identität der einzelnen unterdrückt.

Man muß vor lauter Gutmenschentum nicht alle Menschen mit offenen Armen empfangen. Aber so was geht zu weit!
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:43 Uhr von theorder84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@divadredew und Spassvogel: Was nervt denn an meiner Ausdrucksweise? Ich versuche doch weitgehend vernünftige Töne von mir rauszubringen. Und was meinnst du mit Deutsch-Nazitümelei? Bin ich jetzt ein "Nazi" für dich? Also wenn du mich als solcher ansehen willst, ich sehe mich nicht so. Aber das du einer der "Gutmenschen" bist kann man anhand deines Profils entnehmen, bitte keine falschen Andeutungen mehr. Aber fürs Hetzen seit ihr ja bekannt. Zum Spassvogel, dieser und andere Sprüche kommen von so Leuten wie dir, ich interpretiere nur.
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:47 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blöde Nazischw oder doch nicht?

Eingabe: 09.06.2007 - 15:45 Uhr
Afrikaner bei Schlägerei lebensgefährlich verletzt
Neukölln
# 1661

Lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitt ein 35-jähriger Afrikaner aus Neukölln, als er heute früh auf dem U-Bahnhof Hermannplatz in Neukölln von einem Unbekannten niedergeschlagen wurde.

Der aus Burkina Fasu stammende Mann war gegen 1 Uhr gemeinsam mit zwei 19- und 26-jährigen Begleitern in der U-Bahnlinie 8 unterwegs und mit drei Unbekannten, die als Araber oder Türken beschrieben wurden, in Streit geraten. Am U-Bahnhof Hermannplatz drängten die Unbekannten die drei Schwarzafrikaner auf den Bahnsteig. Es entwickelte sich eine Rangelei, in deren Verlauf der 35-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht bekam, mit dem Hinterkopf auf die Bahnsteigkante stürzte und das Bewusstsein verlor. Die Täter flüchteten noch vor Eintreffen der alarmierten Polizei vom U-Bahnhof.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Ein politisch oder rassistisch motivierter Hintergrund ist derzeit nicht erkennbar.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:51 Uhr von der_pit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@prachtmops: ey junge, danke, aber das war mal wieder ein kommentare das mich zum lache gebracht hat xD

wenn du hier wohnen würdest dann wüsstest du was abgeht .. nähmlich nicht so viel wie du denkst. ich wohne hier und wurde einmal abgezogen ... in steglitz. also wer keine ahnung hat sollte einfach mal den mund halten und nicht sone primitiven kommentare abgeben.
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:57 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohnen denn: in Neukölln überhaupt noch Deutsche ???
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:58 Uhr von MitHanDir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade für die Deutsche Presse, das die Täter keine Deutschen waren. Und diese Erkenntnis ist irgendwie furchtbar.
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:59 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mannistderblond: Das "Nazischwein" kannst du da ruhig stehen lassen, wenn es wirklich faschistoide Türken waren.

Unbegreiflich, dass ausgerechnet Menschen mit sogenanntem "Migrationshintergrund" rassistisch motivierte Taten begehen, obwohl sie sich weitaus eher in die Lage des Opfers hineinversetzen können.
(PS: Ich bahupte nicht, dass die Tat rassistisch motiviert war, es wäre jedoch nicht ungewöhnlich, z.B. Russlanddeutsche und Türken geraten ja auch des Öfteren aneinander).
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:00 Uhr von der_pit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mad_: 2/3. sind immer noch deutsche ;)

btw. es gibt araber die durch die gleiche sichtweise mit den nazis "zusammenarbeiten" -.-
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:03 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach so,habe vergessen zusagen: 100 meter vom Herrmannplatz ist der Park Hasenheide,
wo sich seit Jahren afrikanische und arabische Gangs
bekämpfen um die besten Plätze für den Drogenhandel.
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:26 Uhr von theorder84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR: Was haben Türken neuerdings mit "Nazis" zu tun oder gemeinsam? Das war wohl eher mal wieder ein Zeichen der sinnlosen Gewalt. Was nichts neues sein dürfte. Und das Türken sich mit Russen nicht verstehen genauso wie Russen und Italiener ist auch nichts neues aber selbst das hat nichts mit Rasse oder ähnlichem zu tun. Ist es für dich wirklich so unvorstellbar das es keine bösen "Nazis" waren oder war das Ironie-Pur? Ich hoffe doch das zweite.....
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:28 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle hat mit Journalismus ja nicht viel zu t: un

Die Herkunft des Opfers wird genannt, aber die der Täter nicht. Das grenzt ja schon fast an Meinungsmache.

Wären die Täter aber Deutsche gewesen, dann wäre die Meldung sicher auf allen großen Newsseiten ganz oben. So interessiert es die großen Medien scheinbar kaum. Da kann man schon die Frage stellen, ob ein von Deutschen verprügelter Schwarzer mehr wert ist als ein von Türken verprügelter Schwarzer...?
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:51 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Mann wurde aus U-Bahn...." wäre neutraler, in der Tat.
Natürlich impliziert der Titel in seiner Art, dass Nazis die Täter waren, richtig. Von daher wäre ein neutraler Titel besser, um nicht die eigene Glaubwürdigkeit zu strapazieren.

Aber andererseits waren sie´s oft genug, so dass es nicht so schlimm ist, wenn sie auch mal zu Unrecht verdächtigt werden.

Das kriminelle Türken, Araber, oder wer sonst, nicht weniger mies sind, ist eine Tatsache, die daran wenig ändert.
Kommentar ansehen
11.06.2007 00:10 Uhr von King Kobra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle hier sind rassisten: oder warum ist es wichtig das es ein kaf.. äh afrikaner war (ist die vergangenheitsform schon angebracht?)
MkG
Kommentar ansehen
11.06.2007 00:28 Uhr von Splatty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie immer alle urteilen, ohne dass sie die hintergründe kennen. fürchterlich, kann genausogut sagen, dass es bestimmt am körpergerucht des typen lag. alles totaler müll.

wann gibts eigentlich eine schlagzeile, wenn ein deutscher von einem äusländer misshandelt wird? sowas passiert täglich tausendfach und ist eigentlich schlimmer als umgekehrt. versteh einer mal die medien.
Kommentar ansehen
11.06.2007 01:06 Uhr von _Neo_Cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@theorder84: lern erstmal lesen bevor du nazis beschuldigst, oder hast du schonmal nen türkischen zipfelklatscher gesehen.
Kommentar ansehen
11.06.2007 01:37 Uhr von agori21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sauerrei: das ist doch richtig scheiße sowas.. echt furchtbar
Kommentar ansehen
11.06.2007 06:26 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rassisten? Weil hier so lebahft darüber diskutiert wird:

Dass es wahrscheinlich keine deutschen waren muss nicht heißen, dass es keine Rassisten waren. Man kann auch als Türke ein "Nazi" (jetzt mal als Synonym für "dämlicher Rassist") sein. Nur um das mal gesagt zu haben. Einige schließen irgendwie sofort aus, dass es so eine Motivation haben kann, sobald die Täter keine deutschen "Ureinwohner" sind ;)

In diesem Fall aber wahrscheinlich nur irgendwelche aggressiven Vollidioten.
Kommentar ansehen
11.06.2007 07:32 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwertträger: dann schau mal auf diesen Link
http://www.berlin.de/...
Kommentar ansehen
11.06.2007 08:48 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: in jeder anderen news, wenn jemand die einliefert und schreibt, es waren kriminelle ausländer, türken, araber ,russen oder was weiss ich noch für eine nationalität meckern alle, das er ein nazi ist... ist ein opfer nicht deutscher abstammung klatschen alle beifall, weil ja wieder nazis böse sind und dann in den artikel rein darf, das ein ausländer zu schaden gekommen ist...
aber egal, man muss nur die nachricht für sich richtig interpretieren und mit menschenkentnis lesen...
die haben da videoüberwachung, vor allem die bahnsteigkanten, da muss doch material da sein... dann wird sich rausstellen, es waren rivalisierende dealer und alles wird im sande verlaufen...

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
Alkoholsucht: Ex-Basketballstar Dennis Rodman liefert sich in Entzugsklinik ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?