10.06.07 21:20 Uhr
 278
 

Berlin: Spontan-Demonstration von G8-Kritikern endete mit sechs Festnahmen

Am Freitagabend versammelten sich am Hackeschen Markt rund 350 Personen zu einer Anti-G8-Demonstration. Gegen 22 Uhr erreichten die Demonstranten, mittlerweile auf fast die doppelte Anzahl angewachsen, den Rosenthaler Platz.

Hier gab es gelegentliche Flaschen- und Steinwürfe gegen die rund 1.000 eingesetzten Polizeibeamten. Die Spontan-Demonstration löste sich gegen Mitternacht von selbst auf. Die verbliebenen rund 100 Personen wurden auf den Gehweg zitiert.

Auch hier gab es wieder Auseinandersetzungen. Die Polizei hat insgesamt sechs Personen festgenommen. Zwei Beamte wurden leicht verletzt. Einige Fahrzeuge wurden beschädigt.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kritik, Festnahme, Demonstration, Kritiker
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2007 22:40 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bestimmt: waren es wieder nur polizisten, wie das letzte mal, nur um die 100 milliarden für den zaun zu rechtfertigen lassen.

der staat hält uns bürger noch immer zum vollnarren, aber das internet ist eine neue waffe hierfür, hoffentlich enden wir nicht wie in china mit kompletter zensur, nur weil wir jetzt nicht mehr auf die staatlichen nachrichtenberichte angewiesen sind.
Kommentar ansehen
11.06.2007 07:35 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern abend: wurde die Reaktion der Polizei auf Demonstrationen dikutiert. Dabei stellte sich die Ordnungsmacht demonstrativ auf die Seite ihrer Arbeitgeber. der Vertreter der Polizei versuchte, die Überreaktionen und die Käfighaltung von Demonstranten zu rechtfertigen!
Immer nach der Devise: Wes brot ich eß, des Kied ich sing!

Dieser Polizeisprecher reagierte schon genauso, wie die Regierung(en), die ihn "in den Kampf geschickt" hatten! Zuerst wird alles brutalstmöglich abgeleugnet, und wenn das überhaupt nicht mehr geht, dann waren die Käfige eben Luxushotels, in denen die Inhaftierten - natürlich nur zu ihrer eigenen Sicherheit - 24 Stunden am Tag videoüberwacht wurden!

Solange diese Regierung(en) auf die Verfassung, auf die sie vereidigt sind, scheißen, scheiße ich auf diese Demokratur!
Kommentar ansehen
11.06.2007 10:14 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kriegt man zur Bekämpfung einer SPONTAN-: Demo (also nicht geplant, nicht angemeldet und auch sonst nicht vorherzusehen) sooo ein Riesenbündel Schnittlauch zusammen???
Soviel Schnittlauch liegt bestimmt nichtmal in Berlin auf Abruf im Regal.

Das stinkt doch schon wieder 100 Kilometer gegen den Wind nach Schauspiel/unrechtmässiger Überwachung/Abhörung, auch wenn der ca. 20-userige braune Block gleich wieder "VT" kreischen wird.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?