10.06.07 20:22 Uhr
 3.114
 

Formel 1: Schwerer Unfall beim Rennen in Kanada

Wie bekannt wurde, ereignete sich beim Grand Prix von Kanada ein schwerer Unfall, bei dem BMW-Sauber-Pilot Robert Kubica verunglückte. Der Vorfall ereignete sich in der 27. Runde des Rennens.

Der Fahrer aus Polen und Toyota-Fahrer Jarno Trulli rasten ineinander, der Wagen von Kubica kollidierte daraufhin noch mit einer Betonmauer, es folgten mehrere Überschläge des Boliden.

Kubica, der nach dem Unfall reglos in dem Wagen saß, musste befreit werden, über Art und Schwere seiner Verletzungen gibt es zurzeit keine Informationen. Ein BMW-Sauber-Sprecher deutete lediglich einen "stabilen Zustand" des Polen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Unfall, Formel 1, Formel, Kanada, Rennen
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2007 20:27 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News: Er ist ansprechbar und es geht im den Umständen entsprechend "gut". Aber so einen spektakulären Unfall habe ich lange nicht mehr gesehen.
Kommentar ansehen
10.06.2007 20:33 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leck mich am Hintern! Seit Jahren hab ich heut wieder mal nebenher Formel 1 laufen und dann passiert so ein Hammer-Unfall!
Auch wenn´s keiner zugibt, aber wegen solcher spektakulärer Crashs schauen doch viele Leute diese Rennen.
Kommentar ansehen
10.06.2007 20:35 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war wirklich ein heftiger Crash, besonders der Einschlag in die Betonmauer.

Viel war ja nicht mehr übrig von dem Wagen.

Hoffentlich ist ihm nicht allzu viel passiert, die Aussagen "stabil und ansprechbar" sagen nichts über seinen körperlichen Zustand aus.

Mal schauen, was HANS und Monokock diesmal geleistet haben.


OT: Ist im allgemeinen aber ein chaotisches Rennen, schon 5 SafetyCar Phasen.
Kommentar ansehen
10.06.2007 20:39 Uhr von shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war schon heftig: habs auch gesehen, war schon ganz schön heftig. von seinem Auto ist ja garnichts mehr übrig, das hats komplett zerlegt.
Kommentar ansehen
10.06.2007 20:51 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aktueller Stand laut TeamRadio hat er wohl einen Beinbruch erlitten.

Hauptsache die Wirbelsäule hat nichts abbekommen.
Kommentar ansehen
10.06.2007 21:27 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solch einen Crash: ohne schwerwiegende Verletzungen zu überstehen (es steht ja noch nicht einmal fest ob er sich überhaupt etwas gebrochen hat!) ist schon unglaublich.
Habe den Crash live gesehen, wie der nach dem kurzen Flug mit über 200 km/h in die Betonmauer gerast ist, leck mich fett. Die Überschläge danach waren nur noch "Beiwerk".

Aber ich muss hady zustimmen, und bin da auch ganz ehrlich: nach den ganzen "neuen" Regeln ist die F1 ansich schlichtweg langweilig, einziger "Höhepunkt" sind Unfälle. Das heute solch ein schwerer Unfall passiert ist mag heftig sein, aber immerhin war das mal wieder ein echter Aufreger.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
10.06.2007 21:36 Uhr von Schellhammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Antwort von dem "Webreporter": Schön, dass Du das erwartest - wie Du sicher unschwer feststellen kannst, legen andere User offensichtlich mindestens ebenso großen Wert auf höchstmögliche Aktualität.
Wenn Du die Gratwanderung dazwischen so optimal beherrscht, kannst Du solche News gerne auch selber einliefern.

Um Deine Frage zu beantworten: Ja, ich bin süchtig nach Shorties - wenn ich nur 10 Minuten keine bekomme, setzen Entzugserscheinungen ein
Wenn man keine Ahnung hat, sollte man das Posten, insbesondere derart sinnfreier Fragen, besser unterlassen *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:00 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Boy-sucht-Boy: Dass Geschindigkeit das A und O ist für einen Reporter ist, egal ob Webreporter oder Reportern im reellen Leben sollte dir wohl klar sein.

Oder glaubst du, dass z.B. nach dem Tod von Lady Diana die Reporter erstmal abgewartet hätten, bis genaue Details bekannt werden ?

Ganz sicher nicht.

Die erste News würde heissen : Lady Diana bei Autounfall ums Leben gekommen. Auch ohne detaillierte Informationen.

Details werden in Updates nachgeliefert, dass ist im RealLife so und hier nicht anders.
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:11 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bekannt wurde? Was ist denn das für ne Formulierung?
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:25 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Durchatmen: Man das war echt ein Schock. Was für ein Hammerding! Ich bin selbst bei einem Rennen mal mit 100 in einer Leitplanke gelandet und das hat schon schlimm genug geknallt. Und das hier waren mindestens 230 km/h. Also an kann nur die Ingenieure beglückwünschen, dass sie die ormel 1 so sicher bekommen haben, dass es "nur" ein Beinbruch ist. Vor 10 Jahren wäre er auf der Stelle tot gewesen.

Auch wenn es ein bisschen zur Nebensache geriet: Super Rennen von Hamilton und Heidfeld; hier hat letztendlich das bessere Auto gewonnen. Die restlichen Positionen sind auf das Chaos zurückzuführen (3 oder 4 Safetycar-Phasen). Also wer getippt hätte, dass Kovalainen WM-Punkte holt vom letzten Startplatz, wäre mit 10 Euro Einsatz jetzt Millionär. Ähnliches gilt für den Punkt von Ralf Schumacher. Und natürlich ein Riesen Rennen von Takuma Sato, der für Super Aguri wieder 3 Punkte holte und sogar Alonso stehen ließ. Letzterer stand heute völlig neben sich.

Mein WM-Tipp Massa wird es immer schwerer haben. Schade mit dem Ausfall für ihn, aber viel erschreckender ist aus Ferrari-Sicht, dass sie nicht ansatzweise mit McLaren-Mercedes mithalten konnten.

Bei den nächsten Rennen werden wir dann wohlö Sebastian Vettel im BMW-Sauber sehen. Alle erdenklichen Genesungswünsche an Robert Kubica!
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:59 Uhr von El_FaTaL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts denn irgendwo ein Video dazu ? ich habe keinen fehrseher =)
Kommentar ansehen
11.06.2007 07:22 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moppsi: "Wie bekannt wurde.." ist mir auch sofort aufgefallen. Anscheinend wurde der Unfall gestern in der Pressekonferenz bekannt gegeben... so klingt´s jedenfalls.

Ansonsten war mein erster Gedanke: "Der ist hin!!" So schlimm sah der Unfall von Senna nicht aus!! Also hat er nochmal richtig Glück gehabt!!! Und ein Dank an die Ingenieure, die die Boliden so sicher bauen!!
Kommentar ansehen
11.06.2007 07:57 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Boy-sucht-Boy: Und warum liest du die News denn, wenn es dir nicht gefällt?
Kommentar ansehen
11.06.2007 09:14 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@El-FaTal: http://www.youtube.com/...

da ist der Unfall
Kommentar ansehen
11.06.2007 10:18 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ist es zu dem Unfall gekommen? Wie ist es eigentlich zu dem Unfall gekommen? Hat ihn jemand abgedrängt, oder war es gar ein Fahrfehler?

Ein Glück, dass ihm, abgesehen von dem Beinbruch, offenbar nichts passiert ist.
Kommentar ansehen
11.06.2007 10:26 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für alle die es interessiert: Kubica zog sich gerade mal einen verstauchten Knöchel und eine Gehirnerschütterung zu - als sei er nicht mit Tempo 280 in eine Mauer gerast, sondern daheim von der Leiter gefallen. Das Team schließt sogar nicht aus, dass der Patient schon beim GP der USA in Indianapolis am 17. Juni wieder mit von der Partie ist.
Kommentar ansehen
11.06.2007 10:40 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
puh: o-ton lauda: "zu meiner zeit wären wir da dreimal tot"

das war seit schumacher ´99 der ungesündeste crash den ich gesehen habe. der kann echt von glück sagen, dass nicht mehr passiert ist - solche monocoques wurden ja sicher nicht dafür gebaut, sie mit tempo 250 in die betonwand zu schroten...
Kommentar ansehen
11.06.2007 12:20 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ terrordave: Doch! Genau dafür sind diese Monocoques konstruiert. Wozu denn sonst? Größtmöglicher Komfort bei Langstreckenfahrten vielleicht?

Nochmal zum Thema: Trotzdem erstaunlich, dass Kubica das so locker überlebt hat. Nen verstauchten Knöchel und ne Gehirnerschütterung kann man schließlich auch schon einfangen, wenn man über nen Bordstein stolpert. Da braucht es keinen Crash bei über 200km/h.
Eigentlich sollte man meinen, nach so einem Unfall hier Beileidsbekundungen an die Hinterbliebenen lesen zu können, aber so wie das gelaufen ist, scheint ja sogar ein "gute Besserung" überflüssig.
An Kubicas stelle würde ich jetzt meine Lebensversicherung ausbezahlen lassen. Wer braucht schon sowas? ;-)
Kommentar ansehen
11.06.2007 13:28 Uhr von madmoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum keine onboard-cam? wieso bekommt man bei unfällen eigentlich nie die bilder der onboard-kamera des unfallwagens zu sehen? aus der sicht müsste es ja erst recht spektakulär aussehen.

war wirklich ein schlimmer unfall. hoffe kubica wird nicht doch irgendwelche folgeschäden davontragen...
Kommentar ansehen
11.06.2007 13:35 Uhr von moercology
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bilder zum Unfall hammerhart, dass da nicht mehr passiert ist...

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
11.06.2007 14:05 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: ich wollte damit eigentlich nur ausdrücken, dass sie im test lediglich mit 70 oder 80 kmh gecrasht werden. ansonsten hast du natürlich recht!
Kommentar ansehen
11.06.2007 15:34 Uhr von Misterfreeman87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wunder: Ich bin ein großer Motorsportfan und vor allem Formel1 Fan (ja so etwas gibt es noch) und ich hab schon viele schwere Unfälle gesehen, aber dieser hier war wohl der heftigste seit langer langer Zeit, ähnlich schwer war evtl nur Burtis schwerer Unfall in Spa.
Als ich den Unfall live gesehen hab musste ich echt daran zweifeln ob die Sicherheit der modernen F1 Wagen bei einem Unfall dieses Ausmaßes diesmal wirklich noch was nützen würde, und mit großer Erleichterung konnten wir ja erfahren..JA !!!! .
Dieser Unfall war von der Aufparll Wucht nochmal wesentlich schwerwiegender als z.B. die tödlichen Unfälle von Ratzenberger und Senna.

Und man kann auch von Glück reden, dass der BMW vor dem eigentlichen Aufprall noch leicht eine vorstehende Wand touchiert hat sodass er wieder zum Boden zurück kam und nicht sogar noch im Flug die Mauer getrofen hat weil das hätte das Monoqoqe nicht ausgehalten.

Die Ursache des Unfalls war das es im Zweikampf von Kubica mit Trull zu einer Berürung kam und er somit auf die Wiese gedrängt wurde und dann dort eine Bodenwelle erwischt hat die ihn ausgehbelt hat wodurch er nicht mehr verzögern konnte, wäre diese Bodenwelle nicht gewesen wäre es wahrscheinlich nur ein leichter EInschlag ohne größere Folgen gewesen.
Kommentar ansehen
11.06.2007 17:38 Uhr von Jack-Rover
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, dass die Sicherheitsbestimmungen so hoch angesiedelt sind :) Ohne das HANS hätte sich Kubica sicher das Genick gebrochen :S
Kommentar ansehen
12.06.2007 08:10 Uhr von thali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irre: Habe erst gestern Abend die Aufnahmen im Fernsehen gesehen. Das HANS System hat sich anscheinend bewährt. HEAD AND NECK S????
Kommentar ansehen
12.06.2007 18:57 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thali: Head and Neck Support

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?