10.06.07 20:12 Uhr
 1.027
 

Strompreiserhöhung geschmacklos - Bund der Energieverbraucher kritisiert Pläne

Die anstehende Erhöhung der Strompreise sorgt für Kritik aus den Reihen des Bundes der Energieverbraucher. Diese bezeichnete die geplante Preiserhöhung als geschmacklos und "groben Missgriff".

Aribert Peters, Verbandschef, sagte, dass man die Erhöhung der Strompreise nicht schlüssig begründen könnte, vor allem, da die Kosten der Stromkonzerne sich nicht nennenswert erhöht hätten.

Sogar der aktuelle Strompreis sei laut Peters um 25 Prozent zu hoch.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strom, Energie, Plan, Bund, Strompreis
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2007 20:45 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, wir sollten ja mittlerweile gebacken bekommen haben, wo unsere diesbezüglichen Lobbyisten sitzen ... fleißig weiterwählen und dies unterstützen.
Kommentar ansehen
10.06.2007 21:01 Uhr von ryuk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe: Wo bleibt eigentlich mal ein Gesetz wenn es gebraucht wird? Eine Formel nach der eine Strompreisspanne errechnet wird und ein paar unabhängige Sachverständige, die in der Lage sind, dass auch wirklich zu kontrollieren. Und Wauuu , ein Traum wäre war ;D

Aber so lange die Energiekonzerne den Sex häßlicher Abgeordneter zahlen, schlaf ich besser weiter und träume meinen schönen Traum.
Kommentar ansehen
10.06.2007 21:30 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann handelt die EU endlich? Die Stromkonzerne sollten doch zerschlagen werden. Wann passiert das endlich?
Kommentar ansehen
10.06.2007 21:35 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hi Blei - wie war es am Nürburgring? ;-: Tja ... diese Frage stelle ich mir auch. Ich denke, das würde nur funktionieren, würde die Machtverteilung EU-weit nicht mehr nach Einwohner verteilt und damit Einzahlern, sondern 1:1 erfolgen. Derzeit werden einfach zu viele Kompromisse gemacht, an die sich D nicht halten muss.
Kommentar ansehen
10.06.2007 21:48 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein zukünftiger Stromversorger hat weder einen Prunkbau noch hochbezahlte Manager oder ähnliches.
Wenn man dem Bild glauben kann sitzen da 13 Hanseles im einfachen Büro und managen alles.
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:12 Uhr von Bitte_Lächeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also immer schön das licht ausmachen wenn mans nicht brauch. nur einen fernseher pro familie. alle essen zur gleichen zeit ( backofen und herd verbraucht nunmal auch strom ) und schon wird es besser funktionieren....

ich weiss, das klingt ein bisschen einfach und es rechtfertigt auch keine unbegründete strompreiserhöhung, aber vielleicht werden manche menschen dann weniegr strom verbrauchen...
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:14 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: Bei welchem Anbieter bist du?
Beziehungsweise zu welchem willst du wechseln?
Kein Prachtbau in dem lediglich 13 Leute sitzen? Das ist kaum zu glauben.

Kann ich als Berliner da auch hin wechseln? Wir Hauptstädter können ja lediglich zwischen zwei Unternehmen entscheiden. Und ob nun Vattenfall oder Nuon: Beide nehmen sich unterm Strich nichts.
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:33 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die EU wollte ein Gesetz auf den Weg bringen dieses wurde aber von den Lobbyisten komplett abgelehnt.
Kommentar ansehen
10.06.2007 22:57 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß die Begründung für die Erhöhung.
Die Menschen sparen zu viel, und das bringt Verluste, die müssen kompensiert werden mit Erhöhungen.
Und schon haben die am Jahresende trotzdem fette Gewinne.
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:11 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde das und einiges andere auch ziemlich geschmacklos, nur fürchte ich, dass den Stromkonzernen der Geschmack leider völlig egal ist...
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:27 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bitte_Lächeln: Du sparst also Strom wo es nur geht...
Genau das wollen die Stromversorger wahrscheinlich, damit sie ihre Netze und Kraftwerke nciht weiter ausbauen müssen!

Dann verkaufen sie zwar nicht mehr Strom, aber Heureka!
Wozu mehr verkaufen, wenn man ihn dafür einfach teurer verkaufen kann bei gleichbleibenden Kosten.
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:44 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@divadrebew - Stromanbieter: Ich weiß jetzt nicht genau wie es in Berlin ist.
Aber hier sind paar Links zu Stromrechner Seiten.
Musst dann halt auf den Seiten der Anbieter gucken wo sie
das anbieten.
Da gibts Preisunterschiede.... unglaublich.

Danke nochmal an den Shortnewser der die Links schon vor
paar Tagen gepostet hat. ;-)

http://www.verivox.de/...

http://www.stromtarife.de/...

http://www.munichx.de/...
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:49 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann noch nicht einmal viel gegen diese Stromkonzerne unternehmen.
Weigerst du dich zu zahlen stellen sie dir den Strom ab!
Schaltest du einen Anwalt ein hetzen sie dir mindestens Zehn anwälte auf den Hals ganz egal ob ich jetzt im Recht bin oder nicht.
Kommentar ansehen
11.06.2007 06:08 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das haben wir alle davon: dass wir alle 4 jahre unsere stimme abgebene. jetzt haben wir halt nix mehr zu sagen. alles nur affen da oben nur idioten di nix gebacken bekommen die von useem geld leben. ich sag ja giftga anschlag auf das reichstag gebäude und alles ausräuchern. das nennt sich denn säuberung. damit deutschland wieder gesund wird
Kommentar ansehen
11.06.2007 08:04 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seid bitte vorsichtig! Wenn wir alle weiterhin die "Leistungen" der Energie-Lobby so kritisieren, wird es dieser Lobby auch noch gelingen, außer ihrer per Gesetz geregelten Lizenz zum Gelddrucken auch die ReGIERung so zu beeinflussen, daß auch noch jegliche Kritik an der Geldgier dieser Konzerne zum Straftatbestand erklärt wird.
Im Zusammenhang mit den von unserem obersten Verfassungs(feind)schützer, dem ehrenwerten Innenminister Schäuble, dann brutalstmöglich an der Verfassung vorbei angelegten Datensammlungen, wird dann nur noch ein Computerlauf notwendig sein, für alle, die diese Politik der Regierung angemeckert haben, Haftbefehle auszustellen. Immer nach dem Motto: Dieses Schreiben ist vom Computer erstellt, eine Unterschrift ist daher nicht notwendig!

Ich verstehe die Vorgehensweise dieser Konzerne nicht, weil die sich doch ganz einfach den ganzen Zirkus mit einem Bundestag sparen könnten und dann auch das Geld für diese Marionetten auch noch in die eigene Tasche stecken könnten!

Sarkasmus aus!
Kommentar ansehen
11.06.2007 09:07 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TeKILLA1983: Wenn alle wirklich sparen würden, wird eben der Strompreis so weit steigen, daß die Einnahmen der Energieriesen zumindest nicht sinken werden!

Der Preis für Strom wird doch ganz einfach durch eine Divisionskalkulation ermittelt; das heißt a l l e Kosten, die die Konzerne durch die Lobbygesetze auf die Verbraucher abwälzen dürfen, werden addiert und diese Summe wird dann einfach durch die gesamt verbrauchten Kilowattstunden geteilt.

Wenn Du wirklich glaubst, die Konzerne würden auch nur einen Euro sparen, weil Du den Stecker aus der Dose ziehst, kann ich Dir auch versprechen, daß demnächst wieder der Weihnachtsmann kommt.

Der Strompreis wird von den Konzernen i m m e r so festgelgt, daß bei denen für alle Beteiligten ein "angemessener" Gewinn übrigbleibt!

Und wenn wir die Konzerne als geschmacklos beschimpfen, geht das denen am Ar*** vorbei, weil bei denen vor dem Ar*** noch die Geldbörse sitzt!
Kommentar ansehen
11.06.2007 10:08 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann machen die ja ihren Job: so richtig gut. Wir haben ja eigentlich eine Behörde, die sich um solche sachen kümmern sollte.
Die haben von Konkurenz so viel Ahnung wie Schäuble vom Internet.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
11.06.2007 11:05 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es schon Heuchlerei von seitens unserer Bundesregierung wenn sie über die Stromkonzerne schimpfen.
Die EU wollte per Gesetz das Strommonopol zerschlagen was besonderst von unserer jetzigen Regierung wehement abgelehnt wurde mit der Begründung man müße doch erst einmal schauen wie die derzeitigen Bestimmungen greifen.

Greifen tut da überhaupt nichts!
Eine Erhöhung von über 30% steht sehrwarscheinlich erst noch an.
Damit wird der Strom bald unbezahlbar.
Kleinere billigere Anbieter dürckt man im vorfeld schon die Luft ab damit wir es garnicht die chance haben günstigeren Strom zu beziehen.
Das sind schon Mafia Methoden.

Aber das die Energiekonzerne so Geldgierig sind verdanken wir niemanden anders als Gerhard Schröder der in seiner letzten Amtszeit als Bundeskanzler den Energie Riesen einen Bärendienst erwiesen hat.
Kommentar ansehen
11.06.2007 12:49 Uhr von jesusschmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.06.2007 13:06 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
flecher: "Greifen tut da überhaupt nichts!"

Hier irrst Du aber kräftig!

Aber nicht das, was uns eine Regierung verspricht greift, die einzigen die hier greifen, sind die Energiekonzerne, und zwar voll in unsere Taschen!

;-))))
Kommentar ansehen
11.06.2007 13:32 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist natürlich hyperinflationär: was da abgeht , natürlich nur für privathaushalte ! da firmen über die börse in leipzig kaufen können .


holzpreissteigerungen ebenfals hyperinflationär


http://www.destatis.de/...


es spielt sich genau das ab , was man schon im warenkorb spürt ,....

"kleinere menge , höherer preis "

oder deflationäre wirkung im automarkt , durch die überhastete hatz von irgendwelchen CO2 jüngern !

oder die deflationäre wirkung , der wehrmachtssteuer !

jojo der aufschwung ist da !

-------------------------------------

notier
"die preiswertest energie ist die,die ich nicht brauche".
Kommentar ansehen
11.06.2007 13:50 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: es so ist wie bei den müllgebühren, dann werden wir fürs sparen bestraft, ähnlich wie beim sprit ^^
die firmen wollen gewinne, was aber nicht funktioniert, wenn alle weniger verbrauchen. und wettbewerb haben wir aufm strommarkt in de sowieso nicht. auch nicht, wenn alibi-firmen wie e-wie-einfach den markt betreten. solange aber die lobbyisten näher als der wähler am politiker sind, wird sich an so manchem in diesem land nix ändern.

also alle brav weiterwählen: ihr bekommt, was ihr gewählt habt. bei den nächsten wahlen cdu/csu (diese verkappten rechten konservativen) und spd (bitte mal den namen updaten, sozial is was anderes) den rücken kehren .............................
Kommentar ansehen
11.06.2007 14:39 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch wohl sonnen klar!
Wenn wir anfangen Strom einzusparen werden die Energiekonzerne die Preise erhöhen um trotzdem kräftig Gewinn zu machen.
Das sind Gauner Methoden!
Hätte das Arschloch Schröder damals die Energie Preis Bindung nicht hinter verschlossenen Türen ausser kraft gesetzt würden wir heute nicht so viel Strom zahlen müßen.
Die können doch jetzt nehmen was sie wollen!
Was wir davon haben sehen wir ja jetzt!
Kommentar ansehen
11.06.2007 16:32 Uhr von las.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die wirtschaft regiert warum hab ich bloß das gefühl, dass die EU nichts unternehmen wird?
Kommentar ansehen
11.06.2007 17:18 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chri: War super dort, danke. Guckst du News-ID 670384.

Tja, es bleibt nur eines: Irgendwie Geld zusammenkratzen und sich eine Solaranlage gönnen...oder selbst Chef von so nem Konzern werden. Echt mies was die so abziehen.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?