10.06.07 15:01 Uhr
 5.936
 

NRW: Abiturient wollte mit Falschgeld bezahlen - Den Schein bekam er von der Oma

Am Samstag war ein 19 Jahre alter Abiturient in einem Oberhausener Supermarkt unterwegs um Einkäufe zu erledigen. An der Kasse wollte er mit einem Hundert-Euro-Schein bezahlen.

Die Frau an der Kasse erkannte jedoch umgehend, dass der Schein falsch war und informierte die Polizei. Den Polizisten erklärte der junge Mann, dass er das Geld von seiner Großmutter bekommen hätte.

Nach telefonischer Rücksprache mit seiner Oma stellte sich heraus, dass sie den Geldschein kopiert hatte und symbolisch als Geschenk zur positiv abgeschlossenen Abiturprüfung übersandt hatte. Sie legte einen entsprechenden Hinweis bei.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Oma, Schein, Falschgeld
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2007 15:35 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abitur? das muss doch ein irrtum sein.
ich kann mich ja irren, aber abitur bestanden sollte doch schon ein gewisses geistiges potenzial vorraussetzen.

:)
Kommentar ansehen
10.06.2007 15:37 Uhr von tiwe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: lool
Kommentar ansehen
10.06.2007 16:00 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie hat der sein abi geschafft?? also weiß net war der nach dem abi so ausgepowert, das er nichtmal mehr fähig war falschgeld zu erkennen?? also wenns auch solche (sry) "dumme" leute schaffen, dann werd ichs abi locker schaffen :D :D

aber wieso schenkt die frau symbolisch n kopierter geldschein!!! das bringt doch nix!!! is die frau so geizig??
Kommentar ansehen
10.06.2007 16:01 Uhr von WCTFT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich lach mich tot: Das gibts doch nicht...
Wie kann man denn sowas nicht merken? xD

Eigentlich ist in den meisten Kopierern Druckern eine Sperre drin, die das drucken von Geld verhindert.

Würde mich mal interessieren, was für eine strafe er dafür bekommt.
Kommentar ansehen
10.06.2007 16:05 Uhr von ernibert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach wat: die oma hat ihren enkel den arsch gerettet,als die bullen da angerufen haben....
Kommentar ansehen
10.06.2007 16:07 Uhr von a_i_r_o_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nuja: vielleicht war er ja betrunken ^^´
Kommentar ansehen
10.06.2007 16:30 Uhr von physikprinzessin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abitur nicht gleich klug: Abitur heißt eben nicht gleich klug. ^^
Da sieht man das ma wieder... eigenetlich müsste ihm ja aufgefallen sein, dass der Schein keine echter ist... Ich mein ja nur, jeder kann ein Original von einer Kopie unterscheiden...
Kommentar ansehen
10.06.2007 16:38 Uhr von aegkasper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vieleicht: hat der sein Abi mit einem 300€-Schein gekauft
Kommentar ansehen
10.06.2007 16:45 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Straftat begangen? Hat er denn hier nun irgendwer eine Straftat begangen? Wenn NEIN, dann eröffnet das ganz neue Möglichkeiten: Sage meiner Oma, sobald die Polizei anruft soll sie diese Geschichte erzählen, und geh mal schön brav eben mit Falschgeld einkaufen... :S
Kommentar ansehen
10.06.2007 17:06 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man wieder: dass hier jeder idiot abitur machen kann.....man man man wie kann man so blöd sein....
Kommentar ansehen
10.06.2007 17:12 Uhr von Mujaheddin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gatita: "aber wieso schenkt die frau symbolisch n kopierter geldschein!!! das bringt doch nix!!! is die frau so geizig??
"

zitat aus der quelle
"In den Briefumschlag steckte die Oma neben die Blüte noch folgende Notiz: "Dies ist eine Kopie, die echten hundert Euro überweise ich auf dein Konto.""

wasalam
Kommentar ansehen
10.06.2007 17:55 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher stand mal das drauf: Wer Banknoten nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Zuchthaus nicht unter zwei Jahren bestraft.

Also in Verkehr bringen!!! = mind. 2 Jahre Knast
Hab aber mal am Stammtisch gehört, das in Verkehr bringen keine Straftat mehr ist, sondern nur ein "Vergehen". Aber schlagt mich. Hab überhaupt keine Ahnung davon. Vlt. kommt ja noch ein RA(in) vorbei und klärt uns auf.
Kommentar ansehen
10.06.2007 18:23 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
physikprinzessin: muß ich dir recht geben.Abi haben heißt nicht klug sein,
vielleicht nur gut auswendig gelernt.Und die "kleine dumme
Verkäuferin",bestimmt nur Hauptschulabschluß merkt
sofort was.Das sollte einigen Arbeitgebern zudenken geben.
Der Typ hät es bestimmt nicht mal gemerkt wenn seine
Oma raufgeschrieben hätte "Achtung Falschgeld".
Kommentar ansehen
10.06.2007 20:06 Uhr von holgi26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Ausrede: hallo... da "kopiert" ne Oma mal kurz einen Hunderter und der Neffe geht damit "ohne Ahnung" einkaufen... ja nee, is klar

Wer das glaubt, war wohl in keiner Schule x)
Kommentar ansehen
10.06.2007 21:16 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor sowas hab ich angst: das ich irgendwann auch mal falschgeld habe und es ausgeben will und es auffällt das es eben falsch is!

und das schlimme ist ja noch das man dann selbst am arsch is wenn man das versucht auszugeben! dann bekommt man noch mit pech ne anzeige wegen geldfälscherei un hat ja eigendlich nix damit zutun...
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:40 Uhr von Gollum1010
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webmamsel: wer sagt denn, dass der das flaschgeld nicht erkannt hat??
vielleicht wollte er nur zu den 100€ auf dem Konto knappe 100€ dazuhaben, indem er echtes Wechselgeld erhalten hätte!? Ist zwar auch nicht die intelligenteste Art, Falschgeld in Umlauf zu bringen, aber selber erkannt hat er die Kopie doch bestimmt...
Kommentar ansehen
10.06.2007 23:54 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es soll auch verdammt gute Fälschungen geben: insbesondere aus Osteuropa - da ist nichts mehr mit "Erkennt doch sofort jeder"!
Die sind so gut, die sind praktisch schon echt!
Kommentar ansehen
11.06.2007 16:04 Uhr von kanuddel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moppsi: ja, die vielleicht, aber nicht die von dem seiner oma ;)
Kommentar ansehen
11.06.2007 20:11 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr als 1/3 einer Banknote darf man glaub ich garnicht 1:1 kopieren. Hab ich mal bei einer Reportage über Konrad Kujau gesehen ... und DER muß es ja wohl wissen ;-)
Kommentar ansehen
12.06.2007 11:57 Uhr von Plattererick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versuch macht Klug: Der hat sich nur gedacht, versuchen kann man es ja mal! Wenn es klappt, gut, wenn nicht dann nicht!Zur Not schicke ich Oma in`s Rennen!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?