10.06.07 09:24 Uhr
 3.753
 

Zerbst (Sachsen-Anhalt): Neunjähriges Mädchen auf dem Schulweg sexuell missbraucht

Am Donnerstag wurde in Zerbst (Landkreis Anhalt-Zerbst) ein neunjähriges Mädchen auf dem Weg zur Schule sexuell missbraucht. Nach der Tat lief das Mädchen in die Schule und berichtete von dem Vorfall.

Die alarmierten Polizeibeamten konnten unter Zuhilfenahme eines Fährtensuchhundes einen 38-jährigen Mann in Tatortnähe festnehmen. Dieser ist der Polizei bereits wegen gleichartiger Delikte bekannt.

Das Amtsgericht Zerbst erließ am Freitag einen Haftbehl gegen den Mann, da es den dringenden Verdacht des sexuellen Missbrauchs als bestätigt sah.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Mädchen, Sachsen, Sachsen-Anhalt
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teletubbie-Darsteller "Tinky Winky" im Alter von 52 Jahren verstorben
Therapeut empfiehlt Pädophilem Reise nach Thailand: Dort missbraucht er Jungen
Dänemark: U-Boot-Erfinder soll getötete Journalistin auch gefoltert haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2007 09:58 Uhr von Zista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: der Mann schon wegen gleichartige Delikte bekannt war,wieso lief er dann noch rum? Mal wieder ein Fall von Beweismangel?Wo man erst warten muß bis er wieder ein Mädchen vergewaltigt um Beweise zu bekommen,oder was. Sowas versteh ich überhaupt nicht wie die Polizei sowas zu lassen kann. Weg mit dem für immer!!!
Das arme Mädchen hat bestimmt ein Schock fürs Leben.Gerade mal 9 Jahre und sowas. Das heißt nicht das es in anderen Jahren angenehmer ist!!!!!!! [...keine aufrufe zur gewalt, aiolos]
Kommentar ansehen
10.06.2007 10:48 Uhr von colonel07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man müsste den amis sagen daas der Kerl ein Terrorist is, der die USA bedroht...

der würde endlich bekommen was er verdient... Lebenslänglich in Guantanamo

So was einer Frau anzutun ist ja schon grausam, aber einem kleien Kind? Man sollte sich Überlegen ob man Todestrafen nicht dochh wieder einfügen sollte
Kommentar ansehen
10.06.2007 11:01 Uhr von *nerv*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorposter: Oha, jetzt wird es wieder unsachlich.
Kann ja Euren Ekel und Eure Wut absolut verstehen, aber Ihr solltet eher auf Einhaltung bestehender Gesetze bestehen, als nach Massnahmen zu rufen, welche sowieso utopisch sind.
Mein Vorschlag: scharfe Gefängnisstrafe mit begleitender Therapie und anschliessend Verordnung zur Einnahme von Medikamenten, welche den Sexualtrieb dämpfen. Dieses wird monatlich beim Amtsarzt mittels Blutabnahme kontrolliert.
Nach menschlichem Ermessen müsste dann Ruhe sein.
Kommentar ansehen
10.06.2007 11:14 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja nee is klar, Schwanz ab und nach Guantanamo, am besten gleich die Todesstrafe.
@zista: sexueller Missbrauch ist (ohne es beschönigen zu wollen) noch lange keine Vergewaltigung. Die Tat bleibt zwar ebenso verabscheuungswürdig, dennoch muß man differenzieren, zumindest in einem Rechtsstaat wie D.

@colonel: vielleicht solltest Du mal n paar Tage in Guantanamo verbringen. Vielleicht brabbelst Du danach nicht mehr solch einen geistigen Dünnschiss.
Kommentar ansehen
10.06.2007 11:31 Uhr von natreen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland Leider ist es in unserem Land immer noch so, dass man für Steuerhinterziehung mehr bekommt, als für Vergewaltigung oder Mißbrauch..
@nerv...ist ja schön und gut, aber nicht durchführbar...dafür fehlen die Gelder fürs Personal und die passenden Medikamente...und ich denke sollte es in deinem Umfeld mal passieren redest du auch ganz anders...
Kommentar ansehen
10.06.2007 11:43 Uhr von MonkeyPunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da heben wir ja: noch einmal Glück gehabt, das es kein türke oder Moslem war.

Dann wäre das Geschrei hier wieder groß, von wegen sowas will in die EU.
Aber es war ja nur ein Deutscher Christ.
Kommentar ansehen
10.06.2007 12:09 Uhr von *nerv*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@natreen: Ob keine es entspr. Medikamente gibt, wage ich zu bezweifeln, dass es kein Geld für Personal für Personal geben soll für möglich aber trotzdem in Zukunft für machbar.
Vor allem, wenn man bedenkt, für was sonst Mios aus dem Fenster geworfen werden.
In einem Punkt hast Du recht: REDEN würde ich nicht, sollte so etwas einem Familienmitglied passieren.
Kommentar ansehen
10.06.2007 12:21 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwanz ab ist natürlich Blödsinn, aber eine Therapie sollte so ein Mann auf jeden Fall machen, denn einem kleinen Mädchen sowas anzutun ist krank. Ich bin nicht für Knast, sondern für Geschlossene.
Kommentar ansehen
10.06.2007 13:02 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Monkey: Nein, es war KEIN Christ. Schau dir mal die Statistiken an, wie die Religion in Ostdeutschland verbreitet ist. Dann siehst du, dass es dort mittlerweile nur noch wenige Christen gibt. Einer der Gründe, warum solche Sachen dort sehr wahrscheinlich häufiger auftreten als im Westen.
Kommentar ansehen
10.06.2007 13:38 Uhr von Falcon_A
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Resozialisierung funktioniert nicht, habt ihr das immer noch nicht kapiert?!? Und wieso Todesstrafe? was bringt es? er ist fein raus, und der Staat kann dann noch das Begräbnis für solchen Abschaum bezahlen!
Ich wäre für Zwangsarbeit, lebenslänglich natürlich, da Resozialisierung nicht funktioniert! Sollen diese Deppen unsere Straßen bauen und weis der Himmel was noch, dann tuen sie noch etwas nützliches, anstatt nach 10 Jahren ein weiteres Leben zerstören!
Kommentar ansehen
10.06.2007 17:08 Uhr von D3mon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nobunaga: What?

Das soll ja wohl ein Witz sein?! Nur weil man Atheist ist, heißt das noch lange nicht das man keine Moral oder Ethik kennt oder automatisch gesetzlos ist.

Was für ein Schwachsinn...
Kommentar ansehen
10.06.2007 21:18 Uhr von MonkeyPunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klaus: Das sollte eine Anspuielung sein such mal in shortnews nach türk/ islam / mosl / arab

dann schau mal in die Ergebnisse und Kommentare rein, du wirst feststellen sobald ein Türke Moslem Araber einen fahren lässt regen sich einige Personen auf und schreien raus und bla bla das sind böse und bla bla bla.


Damit will ich zeigen das die deutschen Christen ebenfalls Dreck am stecken haben.

Verstanden?

Nobunga gehört zB. zu denen die immer aufheulen
Kommentar ansehen
11.06.2007 09:02 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Monkey: Türken/Moslems/Araber haben aber wesentlich mehr Dreck am Stecken als Christen. Die Statistiken sprechen Bände.

Tötet ein Moslem, so handelt er oft im Namen Allahs, habe noch keinen Christen gesehen, der so argumentieren würde, und zum Thema Türken, wenn ich mir diese öligen Jugendlichen ansehe, die nur in Gruppen auftreten und meinen, rumpöbeln zu müssen bis zum geht nicht mehr, könnte ich kotzen.

Ich habs dir schon mal gesagt, dass man euch nicht sonderlich mag, habt ihr euch selbst zuzuschreiben!

Andere Volksgruppen können sich schließlich auch benehmen oder? Ich jedenfalls habe noch keine Chinesengang durch die Straßen ziehen sehen, die darauf aus war, Leute anzurempeln und anzupöbeln.
Kommentar ansehen
11.06.2007 14:16 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht gar nicht so schlimm Denkt bitte daran, dass auch das entkleiden vor einem Kind (exibitionismus) schon sexueller Missbrauch von Kindern ist.

Solange in solchen News nicht steht, was eigentlich passiert ist, könnte von einem harmlosen Streicheln bis hin zum blosen entkleiden so ziemlich alles passiert sein.

Ein objektives Urteil kann hier sicher keiner Fällen. Also abwarten auf das Urteil des Gerichtes, dass die wirklichen Umstände kennen wird.
Kommentar ansehen
11.06.2007 14:25 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Monkey: ahja?

"Die deutschen Christen"

"Der deutsche Christ"

Wenn ich das schon immer les weiss ich genau was bei dir los ist. Komm mal klar Junge! Poste nich jede News mit deinem Müll zu, geh vor die Tür und guck wie ein Großteil deiner feinen Landsleute sich dort aufführt. Oder gehörste selbst dazu? Solche beschweren sich nämlich am lautesten habe ich festgestellt.

Die meisten hier interessiert "der deutsche CHRIST" und "der türkische MOSLEM" gar nicht - wenn jedoch in einer dieser Gruppe eine deutlich spürbare Häufung bestimmter Delikte festzustellen ist muss sich KEIN Angehöriger dieser Gruppen wundern, wenn es zu Problemen kommt. Auch die "braven" nicht. Wenn das ganze dann noch irgendwo geschieht wo man zu Gast ist sollte man mal das Gehirn einschalten statt hier rumzuprollen.
Kommentar ansehen
11.06.2007 15:36 Uhr von Shrine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ myfurde2 ´´Was ist Missbrauch?´´: In der Tat: Das kann mal wieder so vieles heißen.

Es geht noch nicht einmal hervor, wie das Opfer selbst zu dem Übergriff stand. Es hat lediglich von davon "berichtet" -- vor der Lehrerin und in Tränen aufgelöst? Oder vielleicht auf dem Schulhof und voller Stolz?

Man möchte allerdings meinen, dass, WENN es Vergewaltigung oder sonstiger Zwang war, WENN das Mädchen in Tränen aufgelöst war, dass es sich die Presse nicht entgehen lassen würde, das auch so zu vermerken. Wann immer also lediglich von dem nebulösen Begriff des "sexuellen Missbrauchs" die Rede ist, ist Skepsis darüber angesagt, was denn eigentlich überhaupt passiert ist.
Kommentar ansehen
11.06.2007 18:56 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Demon: "Was für ein Schwachsinn..."

Keineswegs.
Überleg doch mal: in der ehemaligen DDR sowie im ganzen Ostblock wurde die Religion quasi abgeschafft und an ihre Stelle wurde die Ideologie des Sozialismus gestellt.
Nun mag es für humanistisch gebildete Menschen egal sein, ob sie Atheisten oder aber Christen, Moslems, Juden etc. sind. Sie haben so oder so einige moralische Grundprinzipien, die nötig sind, um einen zivilisierten Staat am Laufen zu halten. Für die "breite Masse", früher v.a. das sogenannte Proletariat, gilt dies keineswegs. Sie brauchen, solange sie geistig so weiterleben wie bisher, erfahrungsgemäß eine feste Stütze, meist in Form von Religion. Genau diese wurde ihnen aber entzogen, und die Begeisterung für den Sozialismus, so sie überhaupt da war, hielt nur so lange wie die Ehrlichkeit und Integrität der Regierung. Und das waren höchstens zehn Jahre. Nach kurzer Zeit war man sich bewusst, in einer Diktatur zu leben und nicht in einem kommunistischen Paradies. Daraufhin machten sich Nihilismus und Verbitterung breit.
Den resultierenden Werteverfall im gesamten Ostblock inklusive China konnte man allerspätestens nach der Wende erleben, und er zeigt sich eben auch in kultureller Verwahrlosung und ab und zu in den Schlagzeilen, wenn mal wieder von einem Kindsmord in den neuen Bundsländern die Rede ist. Meiner Meinung nach ist die Kirche da das kleinere Übel.

Natürlich wäre es besser, wenn alle Menschen aufgeklärt, kulitiviert und friedlich wären. Davon sind wir aber noch meilenweit entfernt und die DDR hat uns kein Stück weitergebracht. Im Gegenteil.

Und es wäre schön, wenn du in einem einigermaßen ernstzunemenden Tonfall schreiben würdest.
Kommentar ansehen
13.06.2007 12:01 Uhr von Monkeypunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Das nichts: Hoffe deine Freundin wird gefunden (Visitenkarte), aber was machst du wenn ein Christ damit zu tun hat oder sogar ein deutscher. Wirst du auch alles raus alles böse schreien?

Ich bin Moslemisch erzogen, aber nicht mehroder weniger gläubiger als ihr oder geht ihr brav immer zur Kirch und haltet die Gesetze eurerer Religion ein?

Also ich als Moslem habe weder jemanden abgestochen, habe weder jemanden abgezogen, habe weder jemanden angepöbelt ohne grund, lungere auch nicht herum.

Also treffen die meisten verleumderischen Behauptungen nicht auf mich und auch nnicht auf die 1,3 Mrd Moslems zu.

guten Tag noch

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

600 Namentlich bekannte G20 Aktivisten zur Fahndung ausgeschrieben
Schwerer Unfall in der Mengestrasse Hamburg Wilhelmsburg
Russland: Hund erschießt Jäger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?