09.06.07 18:52 Uhr
 392
 

Radsport: Neue Einblicke in den Dopingsumpf

Der größte Vorwurf: Von offizieller Seite sind die Teams vor Kontrollen gewarnt worden, so Jesus Manzano.

"Der Chef eines vom Weltverband UCI akkreditierten Doping-Labors gab unserem Mannschaftsarzt Walter Viru einen Tag vor einer Kontrolle die Uhrzeit durch, zu der diese stattfinden würde."

Jesus Manzano habe 2002 und 2003 selber miterlebt, wie vor den Dopingkontrollen gewarnt wurde, was den Ärzten daraufhin die Möglichkeit gegeben hat Gegenmaßnahmen zu ergreifen.


WebReporter: Hotfox
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Radsport, Einblick
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Fußball-WM: Experte warnt vor "Foulspiel" und Bestechungen durch Regierung
Fußball: Neu-Bayer Leon Goretzka bei Schalke-Spiel von Fans massiv ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2007 20:33 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die .... Leistungsshow der Pharmakonzerne ist klasse - jeden Tag ein neues Skanälchen - es war doch abzusehen, das hier Beschiss im großen Stiel getrieben wurde. Noch verständlicher wird dies, wenn man diverse Aussagen der Radler gehört hat, in denen gesagt wurde, dass die Häufigkeit der Kontrollen in den vergangenen Jahren stetig ABNAHM - statt das sie zugenommen hätte.
Kommentar ansehen
10.06.2007 00:05 Uhr von reaper18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: mal einer der wirklich alles sagt bei dem rumgeiere von aldag und konsorten weis ich net wirklich was ich von halten soll
was ich aber schon geil find in der sache iss die einstellung von ulle dazu
wenn ich unschuldig wäre dann würd mich des doch so kaputt machen dass ich bei jeder gelegenheit versuchen würd die beweise zu erlären und evtl. missverständnisss aufzuklären aber Ulle hat irgendwie noch überhaupt rein gar nichts in diese richtung gemacht
(natürlich gibts noch viel schwerwiegendere beweise (4,5l blut bei fuentes) aber die widersinnigkeit is schon phenomenal)
Kommentar ansehen
10.06.2007 09:00 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
_BigFun_: Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Pharmakonzerne diese Einmischung der Sportfunktionäre bei der Verteilung der Einnahmen aus den Fernsehgebühren noch lange dulden werden!

Die Pharmalobby wird wohl "unsere" (oder ihre?) Regierung davon überzeugen, daß es eine Generalamnestie geben muß, da sonst die Spiele (PANEM ET CIRCENSES) nicht mehr weitergehen können! Denkt doch nur mal daran, welche Gesetze uns die Regierung Merkel im Windschatten der Fußball-WM alle untergejubelt hat!
Kommentar ansehen
11.06.2007 22:10 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir soll bitte: mal einer erklären, wie ein topfiter Fahrer die ganze Tour -auch die Paß.- und Bergrennen, Pyrenäen so mit 30-40 km/h "hochklettert".Wie das Amstrong geschafft hat..... k.A.
Kommentar ansehen
11.06.2007 23:56 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wird ja immer krasser!!! Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass ALLE immer gedopt waren - traurig traurig traurig!!!
Kommentar ansehen
12.06.2007 09:00 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
md2003: Macht nix! Sport ist gesund! ;-((((

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Vater schmeißt sein neugeborenes Baby in einer Papiertüte in Mülltonne
Erster Fanbrief an Natalie Portman im Alter von 13 war "Vergewaltigungsfantasie"
Hannover: Kurdische Demonstranten legen sich mit türkischen Fluggästen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?