09.06.07 12:07 Uhr
 2.616
 

G-8-Gipfel: Strafanzeige gegen Justiz wegen Käfighaft

Anwälte von Globalisierungsgegnern stellten nun Strafanzeige gegen die Justiz.

So wird der Justiz vorgeworfen, Freiheitsberaubung und Rechtsbeugung begangen zu haben. Die Richter sollen gewusst haben, in welchen Umständen die Festgenommenen ausharren mussten.

Die Gefängniszellen seien von jeder Seite einsehbar gewesen und es habe keine Trennwände zwischen Frauen und Männern gegeben. Außerdem bekamen sie auf Anfrage nur ein Stück Brot, eine Scheibe Wurst und etwas Wasser.


WebReporter: $bvb-fan$
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gipfel, Justiz, Strafanzeige, Käfig
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt
Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

89 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2007 12:23 Uhr von djsupreme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohje ich dachte immer,so wie die angezogen sind, das die eh nichts anderes essen.
oder will mir etwa jemand erzählen die linken kaufen chips und würstchen die per lkw nach deutschland kommen?
scheiss doppelmoral.
[edit: ich wünsch mir auch soviel und nichts geht in erfüllung - generalissimo]
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:28 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja wir sind in Deutschland wieder so weit: Erst dies http://www.unitedpage.de/...

und jetzt das mit dem Gipfel

und dazwischen die verbesserte Stasi

Also wer da nicht 1+1 zusammen zählen kann - können ja viele nicht - erinnere nur an Pisastudie.

Tja, und The Pet - Die Sklavin - ein Film über den Menschenhandel zeigt das auch sehr "überspitzt" was hier in unserem Land abgeht.

Schäme mich immer mehr in solch einer Gesellschaft (eigentlich Pack, Sorry ist aber so) zu "Leben" die "sowas" zulässt.
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann hätten die: gewalttätigen Demonstranten ja vorher mal P...H..on anfragen können, ob in ihren zahlreichen Hotels noch Plätze frei sind.Erinnert mich an Anwälte der ehemaligen RAF oder NPD-Advokaten, die ihren Namen dafür hergeben.>iro off<
Keiner hat sich die Staatsform vor seiner Geburt
aussuchen können. Aber wem es in D nicht passt der soll doch auswandern. Wohin...?
Das nicht immer alles nach der Demokratie ausgerichtet ist, steht auf einem andern Blatt.
Hoffentlich wird die Klage "abgeschmettert"!!
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:51 Uhr von holgi26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Pack: wurde doch noch zu gut behandelt.
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:53 Uhr von Olis Meinung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Untragbar: Für eine Demokratie, einen Rechtsstaat sind diese
Haftbedingungen untragbar. Da sogar die Anwälte der Inhaftierten ausgeschlossen waren.
Jeder der hier schreit, das es in Ordnung war, hat anscheinend keine Ahnung, wie die Krawalle eigentlich zustanden gekommen sind, nämlich durch V-Männer der Polizei ! Und das ist sehr bedenklich
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:57 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Resumee: Dieser G8-Gipfel hat nur eins gezeigt. Der Rechtsstaat ist tot... Hail Schäuble!
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:59 Uhr von DerFreed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch alles ok soll der Staat nun für jeden Bundesbürger eine schöne Zelle auf Abruf haben?

Bei so einem Massenhaften auftreten geht es nunmal nicht anders. Die meisten sehen eh so aus, als wäre Wasser und Brot das Beste, was sie seit langem hatten und darum zu betteln ist doch auch für die das normalste auf der Welt (Haste mal ´n bisschen Kleingeld?).

Das ist ganz klar ein Ausnahmezustand und diese Personen sind selber schuld, daß diese polizeilich verwahrt wurden. Es wurden wohl kaum die friedlichen Demonstranten zu hauf einsperrt, sondern eher die maskierten und vermummten Krawallmacher.

Zudem sind die Zustände doch noch weitaus besser als bei BigBrother, oder? ;)
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:04 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also generell verurteile ich die gewaltbereiten: Autonomen. Gewalt ist ebenso wie die Todesstrafe keine Lösung. Das es ohne geht haben wir Ossis ja bewiesen. Jetzt kommt das große ABER!
Ich komme ja aus der tiefsten preußischen Provinz und habe zufällig mal in Berlin und Dresden Polizeieinsätze erlebt und war schockiert, wie provozierend die Polizisten sich gegenüber den Demonstranten verhalten haben. In Berlin als Außenstehender wurden ohne Provokation der Demonstranten plötzlich der Wasserwerfer und Tränengas eingesetzt. In Dresden wurde ich zufällig mit eingekesselt. Ich bin dann zu einem Beamten und sagte Ihm er möge mich durchlassen, ich gehöre nicht dazu. Infolgedessen wurde ich sehr unsanft zurück zu den Demonstrierenden befördert. Was ich damit sagen will. Die Bullen sind zu gewaltbereit und bekanntlich erzeugt Gewalt immer Gegengewalt. Und wer gesehen hat, wie die Greenpaece-Boote in Heiligendamm abgedrängt wurden, muß den Schluß ziehen, das von der Polizei der Tod der Insassen zumindest billigend in kauf genommen wurde. Dies ist verwerflich zumal sicher ist das GP keine Gewalt ausübt. Ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich daderwegen nicht ne Klage einreiche, obwohl ich mit dem ganzen Mist nichts zu tun haben will.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:08 Uhr von Sven_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
piensbacken aber allesamt.

Die Polizei duldet Demonstartionen in einer Zone, in der es von jeder höheren Instanz verboten wurde, nur um Konfrontationen zu vermeiden, wird dann aber angezeigt weil sie ein paar Verbrecher einsperren?

Ansich sollten sich die G8-Gegner sowieso schämen, kämpfen so schön für ihre freie Hippi-Welt und zerstören dabei Felder, Zäune und Grundstücke friedlicher Bewohner. Wie soll man die denn bitte ernst nehmen? Vor allem die absoluten Globalisationsgegner sind der absolute Abschuss, groß dagegen wettern, und wo? Natürlich im Internet, Beschleuniger udn bestes Beispiel für Globalisierung.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:12 Uhr von murcielago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 4. versuch: und woher soll der polizist wissen, dass du ihn nicht anlügst?

manche vergessen auf wem die steine geworfen werden. wenn ein minderbemittelter ein stein auf einen menschen werfen kann, mit der gefahr ihn zu verletzten oder gar zu töten, dann ist brot, wurst und wasser immer noch zu gut für ihn.

und wenn ich mir diese steinewerfer im fernesehen anschaue, dann erinnert mich das an null-bock parteien und dazu kommt noch, dass die meisten von denen noch nicht mal wissen was g8 bedeuted.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:13 Uhr von Sven_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dervierteversuch: Zeig du nur an, auf komm mach dich lächerlich...

Die Polizei hat lediglich einen gesperrrten Raum verteidigt und Verbrecher festgenommen, das das mit nem Boot halt mal so enden kann muss den Greenpeace-Verbrechern klar gewesen sein.

Und das die Polizei nicht unterscheidet ob da echtes friedliche Verbrecher oder gewalttätige drinhocken ist ja wohl auch klar. Ich frag mich nur wie die sich das vorgestellt hätten. Zu G. Bush hinrennen um sich von einem seiner Bodyguards erschiesen zu lassen?
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:15 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achso, was ich noch sagen wollte wir leben im Kommunikationszeitalter. Den Schwachsinn, den die gelobten G8 dort rausgebracht haben, hätten Sie auch in einer Telefonkonferenz aushandeln können. Und wenn sich "Schweinchenface" Merkel unbedingt mit "KGB-face" Putin und "Vogelscheuchen-face" Bush treffen wollen, dann bitte da: http://www.holidaycheck.de/...
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:21 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Antworter: Artikel 1 Grundgesetz:
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:22 Uhr von Noquest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kommentarschreiber: Wenn ich die Kommentare überfliege fällt mir auf, dass die meisten diese Behandlung gut heißen.

Wenigstens haben diese Leute versucht etwas zu bewegen (ob richtig oder falsch ist hierbei unwichtig) was man von den Kommentarschreibern wohl nicht behaupten kann.
Von wegen Doppelmoral bei den Protestlern, es sollte wohl eher heißen Eure Moral ist Mist!
[edit: bitte nicht beleidigen - generalissimo]
Armes Land welches eine Bevölkerung hat die sich lieber selber bescheißt als tatkräftig versucht, etwas an unserer Umwelt und unseren Lebensumständen zu ändern.

IMMERHIN IST ES EIN TYPISCH DEUTSCHES KLISCHEEVERHALTEN DEM IHR DAMIT TREU BLEIBT!
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:24 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Machen wir mal weiter, da hier einige das: Grundgesetzt nicht kennen:

Artikel 2
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:26 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die nächste: Artikel 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:26 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nächster: Artikel 8
(1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:31 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und noch einer: Artikel 11
(1) Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:31 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der vierte Versuch: Schreib das doch einfach mal "unseren" (Stasi äh) Innenminister!

Das hat sich anscheinend noch nicht bis zu ihm rumgesprochen! (oder er hat das Grundgesetz gerade für hinterlistige Zwecke benutzt)

Ich warte nur noch darauf, daß er sich nicht nur in Sachen Überwachung und Kampfeinsätzen der Polizei nach seinen Vorbildern richtet und KZs einrichtet oder die Demonstranten nach Sibirien schickt.

Mielke lebt!
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:32 Uhr von Sven_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: @noquest: "(ob richtig oder falsch ist hierbei unwichtig)" beziehst du das auf die Ziele oder auf die Art wie?

Im übrigen haben die Demonstrationen genau NICHTS erreicht, als ob sich ein Bush in seinem Willen ändert nur weil hier nen paar Leute randale schieben.

"Aber wenn es dann richtig zur Sache geht seid Ihr die ersten die schimpfen und schreien...?" Nein die Demonstranten sind das, die weinen doch rum

"etwas an unserer Umwelt und unseren Lebensumständen zu ändern." wie ich gesagt habe, sie haben die Umwelt und Lebensqualität verändert, nämlich die unschuldiger Anwohner die mit den Überresten zu kämpfen haben, von den noch so friedlichen die durch die Felder spaziert sind

und @dervierteversuch das GG sollte jeder kennen, vor allem siehst du doch selbst, dass der Artikel 2 den Zusatz hat "In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.", zu deutsch: bewirft der Chaot die Polizisten mit Steinen darf er zurecht eingesperrt werden. Und was an den Zellen menschenunwürdig sein soll weis ich auch nicht, vielleich, dass es keien Tofu-Würstchen waren die gebracht wurden?
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:33 Uhr von Der vierte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und jetzt kommts: Artikel 20
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

So und hier liegt der Hund begraben. Wenn die Polizei gegen oder entgegen von Grundrechte(n) vorgeht, hat der Deutsche das Recht zum Widerstand. mal drüber nachdenken!!!
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:36 Uhr von DerFreed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@4. Versuch: Schreibst es ja selber "Artikel 2
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden."

Es wurde auf Grund eines Gesetzes eingegriffen.

Und von wegen: "Ihr schreibt nur alle".
Also sorry, daß ich gegen den G8 Gipfel nix habe, weil die sich da wenigstens etwas bemühen, auf einer Linie gegen Umweltverschmutzung vorzugehen und 60 Mrd an Afrika vergeben.

Das sind wirklich böse , böse Ziele. Und was will man gegen die Globalisierung denn tun? Schalten wir einfach mal das Internet hier in D ab, keine Auslandstelefonate mehr und die Grenzen machen wir auch komplett dicht.
Juhu sehr sehr sinnvoll. Naja der östliche Teil Deutschlands wäre damit vielleicht sehr zufrieden ...
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:37 Uhr von wazzup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 4. Versuch: Lol, du hast es echt drauf!! Guck dir mal ein paar weitere Gesetze an, dann wirst du vielleicht noch ähnliches finden wie dieses:

§ 4 PolG
Einschränkung von Grundrechten

Durch polizeiliche Maßnahmen auf Grund dieses Gesetzes können im Rahmen des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland eingeschränkt werden

1. das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 des Grundgesetzes),
2. die Freiheit der Person (Artikel 2 Abs. 2 Satz 2 des Grundgesetzes),
3. die Freizügigkeit (Artikel 11 des Grundgesetzes),
4. die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 des Grundgesetzes),
5. das Eigentum (Artikel 14 des Grundgesetzes).

(Quelle: http://dejure.org/...)
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:39 Uhr von Sven_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
:D nu wirds arm: Die kläglichen Versuche einen GG Artikel zu seinem Nutzen zu interpretieren

"Artikel 20
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."

Das hat abslout NICHTS mit irgendeinem Vorgehen der Polizei zutun, da die das bestehende politische System beschützt, wenn die gegen Gesetze verstößt hat das nix mit "Ordnung zu beseitigen" zutun. Im gegensatz zu jemandem der rumschreit "Anarchie", der will das bestehende System beseitigen und darf dementsprechend dem Widerstand ausgesetzt werden, zu seinem Schutz sperrt man ihn dann aber doch besser ein.

an merkts schon, es sind nicht nur die Rechten die ihren Müll einbgetrichtert bekommen, genauso auch die Linke... Montag abend kommt übrigens auf RTL schöne Doku die äußerst logisch zeigt, das der Klimawandel möglicherweise nicht von den Menschen beeinflusst wird.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:39 Uhr von wazzup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 4. Versuch II: ZU Artiekl 8 GG, da hast du leider etwas unterschlagen!

Artikel 8

(1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

!!!! (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden. !!!!

Refresh |<-- <-   1-25/89   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?