09.06.07 12:03 Uhr
 2.703
 

Raumfähre "Atlantis": Schaumstück löst sich während des Starts

In der Nacht von Freitag auf Samstag begann die Mission der Raumfähre "Atlantis" um 01.38 MESZ. Die Fähre machte sich von ihrem Startpunkt auf dem Kennedy-Raumfahrtzentrum/Florida auf den Weg ins All zur Raumstation ISS, SN berichtete.

Über 120 Sekunden nach Beginn des Startvorgangs kam es zur Ablösung eines Schaumstoffstücks von der Isolierung im Bereich eines Außentanks, wie Programmmanager Wayne Hale mitteilte. Ein solcher Vorfall sei jedoch einkalkuliert worden, wie er ergänzte.

Ersten Erkenntnissen zufolge wurde das Shuttle von dem Teil nicht berührt. Da sich der Vorfall zu einem späten Zeitpunkt des Startvorgangs ereignete, sollte sich dadurch auch kein Risiko für die Mission ergeben.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Start, Schau, Atlantis, Raumfähre
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2007 12:12 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trauerspiel: Seitdem Wernher von Braun nicht mehr mit seiner in Pennemünde erworbenen Fachkenntnis behilflich ist, verlieren die Amis bei jedem Start einer Raumfähre irgendwelche Bestandteile.. vielleicht sollten sie die Raumfahrt den Russen überlassen?!
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:22 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Haberfeldmeister: Du redest ziemlichen Müll. Bei konventionellen Raketen verlieren die US-Geräte auch keine Teile, nur ab und an bei Shuttles. Und sowas haben die Russen nicht (Nein, Buran ist nicht einsatzfähig...).

Wie also den Russen überlassen? Wenn die sowas gar nicht haben? Ich denke, du wirst mir das beantworten, Haberfeldmeister.
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:33 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Curse: Kein Grund unflätig zu werden, auch wenn ich bei Dir irgendeinen sensiblen Nerv berührt zu haben scheine.

Na gut.. dann warten wir eben ab, bis die Chinesen so weit sind. Die Amis haben´s jedenfalls nicht mehr drauf.. was ist eigentlich aus dem deutschen "Sänger"-Projekt geworden? Ist vermutlich in irgendeiner amerikanischen Schublade verschwunden....
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:48 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haber na dann warte mal auf die Chinesen, die haben vom Shuttle aber noch keine Blaupausen.

Jeder hat halt seine Hoffnungsträger.
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:51 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Superhecht: Hm. Sie brauchen ja nur die Teile aufzufischen, welche die Amerikaner bei ihren diversen Fehlstarts verlieren... wird schon. Keine Sorge.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:09 Uhr von MrDesperados
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Der Flüssigtank des Space Shuttles ist in meinen Augen eine echte Fehlkonstruktion. Gut, lässt sich nun nicht mehr ändern aber was soll erst mit der Nachfolge Raktete werden? Die hat nämlichen diesen Flüssigtank als Mittelstück, mit dem selben Schaumstoff. Hauptsache da passiert nix.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:16 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben die russen nicht ne andere: antriebstechnologie? kerosin war das doch, soweit ich mich erinnere... die amis setzen auf wasserstoff... wer weiss, was besser ist. wasserstoff ist ja umweltfreundlicher, ich würde mich aber eher von den russen ins all schießen lassen... die haben es eben drauf, das mit den raketen... nich umsonst will bush sein schutzschild... ich habe übrigens die theorie, der will die lieber über europa abschießen, damit der ganze radioaktive müll nicht über amiland runterregnet...
Kommentar ansehen
09.06.2007 14:03 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@praggy: Junge, du mixt da tausend sachen durcheinander :)
Der Raketenschild geht gegen Angriffsraketen, nicht "Weltraumraketen".
Die haben überhaupt nix miteinander zu tun.
Und ansonsten hat Curse schon alles geschrieben.
Den Russen kann man das zwar überlassen, aber dann müssten wir nochmal 10 bis 20 Jahre warten bis die ein funktionierendes Shuttle haben. Und bei China dauert das noch länger weil die nichtmal wissen wie ihr Shuttle überhaupt aussehen soll.
Und was ich noch anmerken will.
Es gab bis September 2006 (aktuellere Daten hab ich grad nicht) 116 Missionen, davon sind nur 2 Schief gegangen. Das ist eine Erfolgsquote von 98%. Das ist sehr gut!
Kommentar ansehen
09.06.2007 14:26 Uhr von jacun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Haberfeldmeister: Peenemünde: heißt die Stadt. Dort wurden nämlich Raketen gebaut und nicht
die Makkaroni erfunden.
Kommentar ansehen
09.06.2007 14:30 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jacun: Prima! Hier hast Du einen Gutschein.. kannst Du beim nächsten Klugscheißertreffen gegen einen Lutscher einlösen..
Kommentar ansehen
09.06.2007 14:46 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
firstborg: Die 2 "Ausfälle", die Du anführst, waren jeweils komplette Disaster, die zum Tod aller Astronauten und völligem Verlust des Geräts führten. Wenn Du schon eine Erfolgsquote aufführen möchtest, bau doch bitte auch die diversen Zitterpartien aufgrund technischer Mängel und den im Vergleich zu den Kosten immens niedrigen Leistungsgrad der Missionen ein. Danke sehr!
Kommentar ansehen
09.06.2007 15:46 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Haberfeldmeister: Sollen wir deswegen jetzt die bemannte Raumfahrt einstampfen nur weil so ein vertrottelter Typ meint, dass 2 Unfälle von 118 Missionen der Untergang der sicheren bemannten Raumfahrt bedeuten?
Wir können froh sein, dass die Europäer keine bemannte Raumfahrt haben, wenn ich mir anschaue wie oft deren Raketen in die Luft fliegen.
Kommentar ansehen
09.06.2007 16:05 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hahaha! "Prima! Hier hast Du einen Gutschein.. kannst Du beim nächsten Klugscheißertreffen gegen einen Lutscher einlösen.."

Danke, den muss ich mir merken. ;-)
Kommentar ansehen
09.06.2007 16:13 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Haberfeldmeister: Du merkst schon, dass du her als einziger eine Meinung vertrittst, was darauf hindeuten könnte, dass sie scheisse ist? :P
Kommentar ansehen
09.06.2007 16:34 Uhr von rundes3eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Haberfeldmeister Die Russen scheinen die Raumfahrt hier ja zu beherrschen. Nur Haberfeldmeister: Hauptsache mal die Amis wieder beleidigt, geht im Moment ja super. Vielleicht solltest du aber auch mal bedenken, dass die Russen auch schon mal diverse Kosmonauten mit ihren tollen Kapseln verloren haben...und ich weiß ob es angenehmer wäre im Meer zu ersaufen als in der Atmosphäre zu verglühen. Außerdem sind die Shuttles vom Grundprinzip ziemlich gut, vor allem beim Transport, da auch wieder mehr Sachen wieder mit zur Erde genommen werden können. Außerdem denke ich, dass jedes Raumfahrtprogramm mal seine Probleme hat!
Kommentar ansehen
09.06.2007 17:20 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
curse: Wenn ich nach Deiner Beweisführung gehe, müsste Scheiße Klasse schmecken.. mehrere Milliarden Fliegen können sich nicht täuschen?!

Kommt also immer darauf an, WER was meint....
Kommentar ansehen
09.06.2007 17:23 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zylon: Tu das... Du darfst den Spruch gerne gegen Quellenangabe tantiemenfrei verwenden .-)
Kommentar ansehen
09.06.2007 18:18 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo rundes3eck + haberfeldmeister es ist richtig, dass die Russen um einiges mehr Tote hatten als die USA. Und nicht nur in der Raumforschung!
Ganze Landstriche sind unbewohnbar.
die haben halt eine Nachrichtensperre gemacht und fertig. Das geht in den USA nicht.
Zum Sängerprojekt: dieser Sängerantrieb ist erst dann möglich, wenn wir Menschen Raumschiffe im All bauen und starten. Eine Sänger "rakete" kann nicht von der Erde aus starten, dazu hat sie zu wenig Schub. Leider wird die Marsmission (Reisezeit mindestens 3 Jahre) erst dann ausgeführt, wenn wir ein paar Probleme gelöst haben: Weltraumstrahlung (nach dieser langen Reise sind mindestens 40 % des Astronautenhirns "zerschossen"), die psychologische Seite (Versuche bei Moskau mussten nach 4 Monaten als gescheitert aufgegeben werden), Muskelschwund, Kalciumabbau in den Knochen, usw.
Kurz: die Astronauten kämen am Mars als sabbernde und invalide Idioten an... wenn sie sich nicht vorher umgebracht haben.
Bibip
Kommentar ansehen
09.06.2007 19:28 Uhr von fürstin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prügel für Haberfeldmeister: Also ich weiss nicht, warum ihr alle auf Haberfeldmeister herum einprügelt, es war doch nur lustig und flapsig gemeint, was er geschrieben hat, da muss man doch nicht so aggressiv werden, wie einige es hier geworden sind?
Waren das am Ende einige aus Pfaffenhofen bzw. aus der bayrischen Raumfahrtinudstrie mit schwachen Nerven für ihren Job?
Kommentar ansehen
09.06.2007 20:28 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find auch den haberfeldmeister hätt ich gerne in meiner Sammlung , hast du die Antworten im heftchen für den nächsten Kindergeburtstag stehen - oder kamen dir diese Antworten ganz spontan ? Deine Meinung find ich ja ziemlich kappes - aber jeder sollte seine Meinung haben - deine Abservierungen aber waren erste Sahne :)
Kommentar ansehen
09.06.2007 21:13 Uhr von fürstin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@_BigFun_: Danke für die Blumen ;-))
Habe sehr geschmunzelt, besonders über das Kindergeburtstags Buch, der war echt gut.
Bin eben heute eher harmonisch gestimmt, das kommt auch mal vor.
Kommentar ansehen
09.06.2007 21:42 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ weimargg: Du hast halt auch einfach gar keine Ahnung.

Die sowjetischen Shuttle Buran wurden eingestellt, weil die tolle Sowjetunion den Bach runter ist... und dann einfach kein Geld mehr da war.

Freiwillig wurde es nicht fallen gelassen.
Kommentar ansehen
09.06.2007 22:52 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fürstin et al. Wow... wann tritt schon mal eine Fürstin für einen ein? Fühle mich gebauchpinselt...

Schön, dass BigFun auch eine Möglichkeit gefunden hat, einen netten Spruch abzusondern...

Nicht zu vergessen Curse, unseren einzigen zuständigen Hauptblicker in Sachen Weltraumfahrt.. hat sich doch der Preis für das Buch echt rentiert, nicht wahr, Curschen? :-)
Kommentar ansehen
11.06.2007 03:21 Uhr von ionic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts neues: shuttles warn noch nie sicher ^^ aber es wird ja zum glück besser....

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?