09.06.07 11:25 Uhr
 1.170
 

Fußball: Ribery wechselte zu Bayern, weil sein Trainer ihm dazu geraten hat

Der französische Nationalspieler Franck Ribery ist zum FC Bayern München gewechselt, weil ihm sein Trainer Domenech dazu geraten hat. Bayern sei ein großer Club, so der Trainer. Ribery gilt als starker Dribbler und Passgeber, aber auch als jähzornig.

Andreas Brehme sagt über Ribery, dass er den Wechsel gut finden würde und Ribery ein verrückter Spieler sei. Der Franzose hat in seinem Leben schon viel erlebt, darunter einen schweren Autounfall, bei dem er sich die Narben in seinem Gesicht zuzog.

Franck Ribery ist seit dem Jahr 2004 Profifußballer und begann seine Karriere beim FC Metz. 2005 wechselte er nach Istanbul, bevor er wieder nach Frankreich zu Marseille ging. Ribery gilt in Frankreich als ein neuer Zinedine Zidane.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bayer, Trainer, Wechsel, Franck Ribéry
Quelle: www.sportbild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Bayern-München-Spieler Franck Ribéry fällt monatelang aus
Fußball: Franck Ribéry fällt wegen Oberschenkelzerrung aus
Fußball: Franck Ribéry will sich im Spiel gegen den BVB "kontrollieren"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2007 01:33 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle schreibt noch ein bisschen mehr, was aber leider nicht unter zu kriegen war. Die Bayern haben sich mit Ribery verstärkt wie seit dem Wechsel von Makaay nicht mehr. Ich bin (auch als nicht-Bayern-Fan) wirklich sehr gespannt auf ihn.
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:49 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein hässlicher Vogel Weiß ja nicht ob das auch von seinem Unfall herkommt, aber neben seinen Narben im Gesicht hat er auch ein sehr gewöhnungsbedürftiges Gebiss...
Aber der Kerl soll schließlich gut Fußballspielen. Und ich glaube das wird er auch. Wie er dabei aussieht ist mir eigentlich vollkommen wurscht.
Kommentar ansehen
09.06.2007 14:06 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: das mit seinem oberkiefer kommt sicher auch vom unfall....mein gott, ist doch wirklich egal, ein richtiger typ wie in die bundesliga braucht....der mann wird für viel freude der bayern sorgen....
Kommentar ansehen
09.06.2007 23:37 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grund für die Bewertung: Wenn ich "Ribery wechselte zu Bayern, weil sein Trainer ihm dazu geraten hat" lese, gehe ich davon aus, dass sein bisheriger Klub-Trainer ihm dazu geraten hat, zu den Bayern, und nicht nach Madrid zu gehen.

In der News steht dann nochmal "sein Trainer Domenech" - das ist einfach falsch. "Sein Trainer" ist immernoch der Klubtrainer - Domenech ist der Nationaltrainer und das wird hier mit keiner Silbe erwähnt.

Ebenso ist in der Quelle nicht von "Narben im Gesicht" die Rede, sondern von EINER Narbe im Gesicht...nach diesem Unfall. Der letzte Satz ist zudem doch der Quelle sehr nahe.

Alles in allem eine mehr als dürftige Leistung für jemanden mit so viel Erfahrung.

Greets
Heiko

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Bayern-München-Spieler Franck Ribéry fällt monatelang aus
Fußball: Franck Ribéry fällt wegen Oberschenkelzerrung aus
Fußball: Franck Ribéry will sich im Spiel gegen den BVB "kontrollieren"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?