09.06.07 11:22 Uhr
 726
 

Costa Rica macht ernst und will erstes klimaneutrales Land der Welt werden

Costa Rica lässt Europa in Sachen Klimaschutz alt aussehen. Zwar will Norwegen bis 2050 eine ausgeglichene Treibhausgasbilanz vorweisen und galt bislang als weltweiter Vorreiter, doch das kleine Costa Rica stiehlt den Skandinaviern nun die Show.

Bereits im Jahr 2021 will das mittelamerikanische Land einen klimaneutralen Energiehaushalt vorweisen. Das wäre 29 Jahre früher als der bisherige Welt-Klima-Musterknabe Norwegen.

Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen sollen konsequent Kohlekraftwerke stillgelegt, die Anschaffung von Hybridautos gefördert, die Industrie modernisiert und die Anpflanzung von Bäumen in Angriff genommen werden.


WebReporter: pirata
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Welt, Land, Costa Rica
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2007 01:03 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem die G-8-Staaten sich mühsam zu einem nichtssagenden und unverbindlichen Kompromiss durchrangen, galoppiert ein kleines Land der 3. Welt lustig voran und zeigt was möglich ist, wenn man denn nur will. Schon vor Jahren hat die damalige Regierung aus Umweltschutzgründen. einfach alle alten Busse verboten. Nun gondelt man in nagelneuen Luxuspullmans durch die Hauptstadt und übers Land. Schon heute bezieht Costa Rica 80 Prozent der Stromversorgung aus Wasserkraft.
Kommentar ansehen
09.06.2007 11:38 Uhr von neo84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht. Das ist echt mal Vorbildlich.

Daran könnte der Rest der Welt sich auch mal orientieren. Das kurz nach dem "Versprecher" des G8 Gipfels dies bekannt zu gegen, lässt die G8 Nation etwas blöde darstehen. Es geht also doch auch anders ;-)
Kommentar ansehen
09.06.2007 11:56 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, aber vergleich doch mal so ein kleines Land mit einem ordentlichen Industriestaat. Ist ja wohl ein bisschen sehr einfach hergeholt. Der Vatikan schafft es wahrscheinlich auch mit wenigen Mitteln klimeneutral zu werden.

Und alte Busse gibt es ja in Deutschland nciht mal ;)
Kommentar ansehen
09.06.2007 12:27 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha jaja, Costa Rica, dieses riesige Inselreich... öhm... also, dieser Induestriestaat mit mehreren dutzend millionen Einwohnern... hmm oder ne?

Das war ja dieser Bauern/Touristenstaat mit 4 Mio Einwohnern das keine Militärkosten hat und das BIP/Einwohner dümpelt irgendwo niedrig rum..

Wir könnten das natürlich mal mit Norwegen oder gar Industriestaaten vergleichen, aber ich glaub, das würde nur noch lustiger werden.


Nichts destro trotz natürlich eine schöne Leistung und es freut mich, dass auch kleinere Staaten mit weniger Geld sich um so etwas kümmern.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:00 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die lobby der industrie verhindert so einiges.
von den industriellen sitzen einige an stellen, wo sie gesetze beeinflussen können, zu wessen gunsten wohl?
hier in deutschland, läuft so einiges anders als es eigentlich sollte oder sinn macht.
wenn daran nichts geändert wird, sieht es noch lange so düster aus, wie es im moment eben ist.
und genau das, wird die lobby behindern, einiges sogar verhindern.

der dokumentarfilm "das märchen vom gerechten staat", wird so manchem ganz schnell die augen öffnen.
und die dokumentation
konzern-lobbyisten im zentrum der macht,
wie macht man seine eigenen gesetze? wie beeinflusst man politiker? wie setzt man seine interessen durch? für den normalbürger ein wunschtraum, für die deutsche industrie wirklichkeit.
wird man erst so richtig wütend.
diese dokus, zeigen, was hier in d wirklich läuft.
und da wundert mich diese ganze laberrei um den brei, die verzögerung von wichtigen verbesserungen nicht im geringsten.

einfach nur ätzend
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:05 Uhr von _Neo_Cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt Rosta Rica: Bei uns ist es aber schwer nen 88 Mio. Volk im Herzen Europas mit Wasserkraft zu versorgen, die hat auch Nachteile für die Umwelt.

Jedoch sollten die Instrustrienationen mal sehen das Klimaschutz prestigeträchtig und wirtschaftlich von Vorteil ist, denn wer als erster Umweltfreundliche Technologien entwickelt, hat für die Zukunft viele volle Auftragsbücher.
Kommentar ansehen
09.06.2007 13:36 Uhr von Jokerkill
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klimaneutral? - Ist Island doch schon längst oder? .
Kommentar ansehen
09.06.2007 15:51 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: sie haben aber auch nicht so viel was klimaschädlich ist. costa rica verzichtet übrigens auch auf eine armee.
Kommentar ansehen
09.06.2007 16:09 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ terrordave: Können es sich ja auch erlauben und werden von den USA verteidigt :)
Kommentar ansehen
09.06.2007 20:55 Uhr von Strohrum77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiter so ihr costa ricaner, ich steh hinter euch!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?