08.06.07 13:50 Uhr
 599
 

Selb: Jugendlicher ersticht seine Mutter

Ein 16-Jähriger hat im oberfränkischen Selb während eines Streits seine eigene Mutter erstochen.

Nachdem der Notarzt von einem Familienmitglied alamiert wurde, konnte dieser nur noch den Tod der 40-jährigen Frau feststellen.

Der Jugendliche wurde noch am Tatort festgenommen. Über die Hintergründe der Tat ist noch nichts bekannt.


WebReporter: Max91
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Jugend, Jugendliche
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2007 13:58 Uhr von Kraftkern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die hintergünde sind schnell klar.
in seinem zimmer wurden shooter (killer-pcspiele) gefunden
/ironie off
solche news sind immer wieder erschreckend und zeigen das potenzial unserer jugend.
Kommentar ansehen
08.06.2007 14:06 Uhr von Balu1990
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe: deine Grundangabe war ironie. Ich kanns nicht mehr hören, dass die Killerspiele das Schuld sind. Ich selbst spiele liebend gerne Counterstrike und noch einige andere Titel und habe keine Selbstmordgedanken, also bitte liebe Leute die das glauben. dann müsste ja ein viertel von unserer deutschen Bevölkerung demnächst Ammok laufen^^
Kommentar ansehen
08.06.2007 14:12 Uhr von freigeist thekla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heftig: sowas ist echt hart. aber es stimmt nicht, dass alle jugendliche gefährlich sind. es gibt nun mal welche die einfach nur dumm sind...und doofheiit stirbt nie aus^^ :-P
Kommentar ansehen
08.06.2007 15:13 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Balu: Von Selbstmordgedanken war ja auch nirgends die Rede... ;-)
Kommentar ansehen
08.06.2007 19:07 Uhr von Doug90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach du scheisse, ich bin ein Jahr älter als der Täter, spiele auch "Killerspiele"(ich beziehe mich nicht auf den Post von Kraftkern, war ja Ironie;-)), und mir würde es nie im Traum einfallen, meine Mutter oder irgendjemand anderen zu erstechen oder iwas anzutuen, egal wie heftig ein Streit wäre. Natürlich kennt man noch nicht die Hintergründe der Tat, aber die müssten schon extrem bedeutend für so eine Tat sein. Der Junge war bestimmt iwie gestört etc.
Kommentar ansehen
08.06.2007 19:32 Uhr von Strohrum77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
<wieder einer weniger>: der jung konnt bestimmt nicht mehr realität von spiel ausseinander halten, war bestimmt so ein zocker der in einen gestörten familien verhältnis aufwächst, keine sozialen kontakte mehr hat und dann wundert es einen das so einer jmd nieder sticht? oO
der junge hat auf jedenfall sein leben kaputt gemacht...falls er da noch was zerstören konnte.
Kommentar ansehen
10.06.2007 14:27 Uhr von Balu1990
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Garviel: Sorry ich bin da direkt so zum Thema Ammoklauf übergesprungen... Weils ja auch die Folge vom Konsum der Killerspiele sein soll^^ Naja aber dass das Umfeld des kindes vielleicht vollkommen gestört ist, dass das kind Schulprobleme hat oder immer nur gemobbt wird. DAS fällt dann keinem auf.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?