08.06.07 08:32 Uhr
 5.956
 

Paris Hilton: "Ich habe durch diese schwere Prüfung sehr viel gelernt"

Presseberichten zufolge bedankte sich Paris Hilton nach ihrer Entlassung aus dem Frauengefängnis Lynwood sowohl bei der Polizei wie auch bei der Gefängnisleitung. Obwohl noch an Fußfesseln gekettet machte sie einen glücklichen Eindruck.

Über ihren Anwalt ließ Paris mitteilen, dass man im Gefängnis gerecht und profihaft mit ihr umgegangen wäre.

Paris ließ über ihren Anwalt wörtlich sagen: "Ich habe durch diese schwere Prüfung sehr viel gelernt und hoffe, dass andere von meinen Fehlern gelernt haben". Paris Hiltons Haft dauerte unter Einbeziehung des Ankunfts- und Entlassungstags genau fünf Tage.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Paris, Paris Hilton, Hilton, Prüfung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben
Paris Hilton sieht sich als zweite Lady Di, wenn ihr Sex-Tape nicht gewesen wäre
Bruder von Paris Hilton droht lange Gefängnisstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2007 08:37 Uhr von vr6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wohl der Gipfel der Frechheit! Sie hofft,das andere von Ihren Fehlern lernen? Das sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen... Die Alte hat ja wohl ne richtige Delle in der Bimmel.
Kommentar ansehen
08.06.2007 08:38 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den Nachrichten wurde gerade gesagt, dass sie heute wieder vor Gericht und danach wahrscheinlich wieder in den Knast muss, da Richter und Staatsanwalt mit der Entlassung nicht einverstanden sind!
Kommentar ansehen
08.06.2007 08:39 Uhr von TriLoGuE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese schrulle sollte da in einem loch fuer immer hocken. Man wenn ich das immer lese "schwere pruefung" und "viel gelernt" die ist so lernresistent wie keine zweite.
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:14 Uhr von Biloygon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit: Erst muss sie nur die hälfte Absitzen und jetzt wird sie auch noch frühzeitig entlassen!!

Find ich echt nicht grade in Ordnung, warscheinlich hatte sie die Bibel durch!! *Wohl kaum oder?
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:30 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haste Geld oder bist ?berühmt? haste keine Sorgen mit dem Recht! Sollte mal Otto Normalverbraucher passieren. Der schmort bis zum Schluss!
Was Paris wohl an dem Medienrummel Verdient?
Mann sollte die meiden und keine Berichte bringen und schon ist sie wieder OUT!
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:32 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man,: Wie wärs mit einer extra Rubrik "Paris Hilton"

...
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:35 Uhr von page
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thema:Geld regiert die Welt !!! Wer das Geld hat die Macht , und wer die Macht hat das Recht , auch wenn man nicht die Intelligenz hat. Wer die Macht besitzt, hat auch alles Geld, und umgekehrt, wer genügend Geld hat, besitzt jede Macht, die er zu besitzen wünscht.
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:40 Uhr von alerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein gleiches Recht für alle: Hier wird es wieder deutlich, dass es in den USA (und nicht nur dort!!!) unterschiedliches Recht gibt. "Vor dem Gesetz sind alle gleich" ist irrelevant. Wäre Paris Hilton nicht Paris Hilton sondern irgend eine Durcshcnittblondine aus der Mittelklasse, dann würde Sie Ihre vollen 40 Tage abbrummen müssen. Aber wer Kohle hat und berühmt ist, der wird eben besser behandelt, selbst wenn er gegen das Gesetz verstößt.
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:40 Uhr von DanyMator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:43 Uhr von kmk2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Orden für Paris: Es ist schon sehr interessant wie sich die amerkanische Rechtsprechung in dieser relativ kurzen Zeit geändert hat.
Früher wurden Männer und Frauen - egal welche Hauptfarbe - in den Knast gesperrt und mußten ihre Strafe absitzen.
Heute reicht es, wenn man bereut, betet und auf gestörten Eindruck macht. In diesem Zustand sollte Paris Hilton allerdings auch kein Auto mehr fahren dürfen. Wer kann denn sicherstellen, dass sie nicht zusammenbricht sollte sie ein überfahrenes Wild sehen oder noch schlimmer an einem Unfall erste Hilfe leisten müssen. Bei so einem labilen Zustand sollte man ihr auch dort helfen.
Vorteile hat diese Rechtsprechung allerdings auch für alle anderen Mithäftlinge und zukünftigen Straftäter.
Gleiches Recht für alle - im gelobten Land - USA.

In diesem Fall sollte man PH dann auch einen Orden verleihen.
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:46 Uhr von dasevilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denk mal, da sich der Richter und die Staatsanwaltschaft dagegen ausgesprochen haben, dass sie wieder in den Knast gehen wird. Das sie gelernt hat sagt sie nur um Reue zu zeigen. Man muss in Amerika ja beweisen das man für eine Frühzeitige Entlassung bereit ist.

Ansonsten gibts ein schönes Zitat aus einem guten Buch. Farm der Tiere.
"Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher als andere"
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:48 Uhr von dasevilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: Hab mich wohl geirrt, die Frau scheint ja wirklich nur noch Hausarrest zu haben. Wie sollen die US-amerikanischen Bürger da noch Vertrauen in ihren Rechtstaat haben. Ich hätte als Richter an Exempel an ihr staturiert und sie die volle Härte des Gesetzes zukommen lassen. Also die 45 Tage ohne irgendwelche rückzieher.
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:56 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles peanuts: in Deutschland veruntreut ein Amtsleiter bis Ende Millionen und arbeitet seither immer noch in derselben Behörde (in "nur" zweitrangiger Position)
Die Staasanwaltschaft "ermittelt" seither.

Jedes Park-Knöllchen dagegen wird in letzter Konsequenz mit dem Gerichtsvollzieher eingetrieben.

Vorschlag an die SN-Designer: sobald der Name von ParisHilton irgendwo auftaucht -> gelber Hintergrund
Kommentar ansehen
08.06.2007 09:59 Uhr von Kraftkern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es reicht doch langsam mit diesen paris h. news verstehe nicht was an der so interressant ist.
Kommentar ansehen
08.06.2007 10:41 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
paris hilton und was gelernt: ich lach mich schief.....diese göre ist doch gehirnentfernt....
Kommentar ansehen
08.06.2007 10:59 Uhr von Angel-Knight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar hat sie was daraus gelernt und auch alle anderen können sich daran ein Beispiel nehmen.
Hol dir einen guten Anwalt benehm dich die ersten zwei Tage in Haft und spaziere dann gemütlich wieder in die Freiheit. Können sich andere Straftäter auf so ein Fall nicht berufen?

Andere Leute bezahlen für so ein Erlebniswochenende Geld, aber Paris ists ja gewohnt etwas umsonst zu bekommen!
Kommentar ansehen
08.06.2007 11:07 Uhr von Caligo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klaro: von Ihrer Erfahrung lernen wir sehr viel:

Prominente dürfen alles!

Ich hoffe dieses Staatsantwalt erreicht was und sie muss zurück. Zumindest soll sie heute vor Gericht erscheinen und Richter sowie Staatsanwalt sind Stinkig :-D

Lg, Cali
Kommentar ansehen
08.06.2007 11:14 Uhr von fkm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selten so gelacht lol lol loliger
Kommentar ansehen
08.06.2007 11:47 Uhr von schwarzermännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alleine: für eine so dumme Aussage sollte sie gleich wieder weggeschlossen werden.

Pf.. und da machen sich die Politiker einen Kopf um Killerspiele sorry aber gerade solche "vorbilder" wie Paris sind es doch die die einen aggresiv machen und die andere hälfte dumm

Ich plädiere für die mit ner Dachlatte übern Hof jagen strafe
Kommentar ansehen
08.06.2007 12:07 Uhr von Animefreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frech hoch 10 ! Es ist einfach unglaublich, was sich diese Frau alles erlaubt/erlauben kann !

Alleine schon wegen ihrer Aussage, müsste sie ihre wirkliche Haftstrafe absitzten !
Kommentar ansehen
08.06.2007 13:21 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lese das hier jetzt nicht alles weils mich viel zu sehr aufregt, wie hier IMHO das Recht mit Füßen getreten wird...
Aber meiner Meinung nach ist das einzige was Paris Hilton und der Rest der Welt bei dieser Sache gelernt haben, dass manche Menschen eben doch gleicher sind als andere. Das Ganze ist vollkommen lächerlich!
Kommentar ansehen
08.06.2007 15:48 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann denn ? Das dumme Ding.
Die kann froh sein das sie nur wenige Tage drin war. Die weiß gar nicht welch schlechten Stand sie durch diese Aktion in der Öffentlichkeit hat.
Den größten Fehler den die gemacht hat ist der das sie da ist.
Die sollte in Zukunft wirklich sehr, sehr aufpassen.
Der nächste Richter der wartet bestimmt schon.
Und dann gibt´s keine 3 Tage Knast.
Kommentar ansehen
08.06.2007 21:07 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5 Tage? Auf 5 Tage Haft komme ich nicht einmal, wenn man die zwei Stunden am Entlassungstag als Hafttag zählt....
Soweit ich mich erinnern kann, kam Sie Montag früh in Haft, nach Mitternacht.
Eigentlich hat sie gerade mal 3 Knasttage erlebt.

Eindeutig zu wenig, um geläutert zu sein!

Das Bild in der Quelle schaut mal ganz anders aus als die doofen offiziellen gestellten Bildern, in denen sie Ihre Schnute zieht. Viel echter....
Kommentar ansehen
08.06.2007 23:10 Uhr von Lernfähiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Fehlern gelernt: haben scheinbar auch andere.Wie eben auf n-tv berichtet,
muß Paris wieder in den Knast.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben
Paris Hilton sieht sich als zweite Lady Di, wenn ihr Sex-Tape nicht gewesen wäre
Bruder von Paris Hilton droht lange Gefängnisstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?