07.06.07 19:41 Uhr
 461
 

Rostock: Rechtliche Schritte gegen Greenpeace nach Aktion auf der Ostsee möglich

Die Staatsanwaltschaft Rostock prüft zurzeit, ob gegen die Umweltorganisation Greenpeace rechtliche Schritte unternommen werden. Grund ist die Protestaktion der Organisation an der Ostsee den G8-Gipfel betreffend.

Die Polizei stellte insgesamt acht Schlauchboote sicher und spricht von 21 Festnahmen. Außerdem seien drei Bootsinsassen und ein Polizist verletzt worden.

Nach Angaben der Organisation Greenpeace sollen dagegen sechs Aktivisten verletzt worden sein. Davon musste einer im Krankenhaus bleiben.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Aktion, Rostock, Greenpeace, Ostsee, Schritt
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cranberries"-Sängerin Dolores O’Riordan im Alter von 46 Jahren verstorben
Plauen: Tunesier mit 14 Identitäten beschäftigt deutsche Behörden
Vermisste 16-Jährige aus Hamburg in Algier aufgegriffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2007 20:52 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: diese aktion sollte reichem um greenpeace zu einer terroristischen vereinigung zu erklären und zu verbieten!
Kommentar ansehen
07.06.2007 21:16 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
carry: Woher nimmst du eigentlich diese grotesk-dämlichen Ansichten, die du hier niederschreibst?
Kommentar ansehen
07.06.2007 21:20 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mann mann: das war wohl ein Scherz - daß manche Leute keinen Spaß verstehen wo er doch eindeutig zu erkennen war!
Kommentar ansehen
07.06.2007 21:27 Uhr von Stix022
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich fand das voll cool: wie die kleinen greenpeace schlauchböötchen da so langtuckerten und dann kam auf einmal so n fettes polizeiboot angerast und die ham sozusagen die beine in die hand genommen XD .. voll geil.. geschieht diesen öko terroristen auch recht muhaha
Kommentar ansehen
07.06.2007 21:32 Uhr von Kavijaahr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir wer erklären, warum die ganze Welt dagegen demonstriert?
Kommentar ansehen
07.06.2007 21:32 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lustikus: Nicht ohne Grund hat schon Sigmund Freud festgestellt:

Mit Humor ist nicht zu spaßen.

Und zumm Lachen ist die ganze Thematik, nun, nicht wirklich geeignet.
Kommentar ansehen
07.06.2007 21:51 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm: Okay, im Zweifel für den Angeklagten.

Wobei es mich bei dem haarsträubenden Unsinn, der hier z.T. geschrieben wird, auch nicht weiter wundern würde, wenn es ernst gemeint wäre.
Kommentar ansehen
07.06.2007 21:59 Uhr von hnxonline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL Hauptsache Motorboote benutzen, dolle Umweltschützer. Und das auch noch für eine absolut sinn freie Aktion.

Schuster bleib bei deinem Leisten...
Kommentar ansehen
07.06.2007 22:37 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen die wohl mit: Riemen hinrudern? Seht euch doch die Filme gegen die Walfänger an. Ohne die schnellen Zodiac geht wohl nichts mehr.
Kommentar ansehen
07.06.2007 23:52 Uhr von Sub-Optimal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Hab nichts gegen Greenpeace, trotzdem ne dumme Aktion.
Kommentar ansehen
08.06.2007 10:20 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich ganz toll, ja: die aktionen von greenpeace interessieren niemanden, schon gar nicht die politik oder die konzerne....solche aktionen kosten unsere steuergelder, das sollte man sich vielleicht mal überlegen...
Kommentar ansehen
27.06.2007 14:53 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ist das eigentlich: mit den Strafverfahren gegen die Soldaten, die versucht haben, die Greenpeace-Leute umzubringen?

Und mit den Kommandeuren und dem Kriegsminister??

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan kritisiert USA - "Wir werden diese Terrorarmee versenken"
Frankreich Fußball Ligue1: Schiedsrichter tritt Spieler und stellt ihn vom Platz
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?