07.06.07 09:51 Uhr
 17.124
 

London: Zwölfjähriger Deutschen im Beisein ihrer Eltern der Nacken aufgeschlitzt

Ein zwölfjähriges Mädchen aus Deutschland wurde vor den Augen seiner Eltern kaltblütig und ohne Anlass niedergestochen, meldete ein Sprecher der Polizei dem Blatt "Evening Standard".

Ein etwa 30-jähriger Unbekannter, laut Zeugenaussagen etwa 1,80 Meter groß, hat dem Mädchen in Anwesenheit seiner Eltern völlig grundlos mit einem Messer den Nacken aufgeschlitzt.

"Das war ein unprovozierter Angriff ohne erkennbares Motiv", teilte die Polizei mit. "Wir können von Glück sagen, dass wir es hier nicht mit einer Mordermittlung zu tun haben." Eine Operation im Krankenhaus St. Mary's rettete der Kleinen das Leben.


WebReporter: breakthenews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, London, Eltern, Nacken
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Todesstrafe für deutsche IS-Frau
Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Berlin: Mann soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2007 08:04 Uhr von breakthenews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Familie muss ein großes Trauma haben. Man stelle sich nur vor, das passiert einem im Urlaub...Na hoffentlich wird der Psycho gefasst.
Kommentar ansehen
07.06.2007 10:19 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Kunst des Weglassens: in der Quelle stehen Details über den Täter
Kommentar ansehen
07.06.2007 10:36 Uhr von Angel-Knight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub ich hätte den so in die Mangel genommen, der würde aus dem Krankenhaus nicht mehr rauskommen Oo
Kommentar ansehen
07.06.2007 10:36 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Na, dann denk dir mal ein Wort für "religiös motiviert/verwirrt" aus, Psycho trifft es nicht so ganz, andernfalls würdest du ja eine "ethnische" Gruppe verunglimpfen. Die Genauigkeit schützt uns davor, verblödet zu werden, denn Sprache liess sich nicht so einfach ändern. Denn Ausländer sagen wir, wenn wir um Distanz bemüht sind, Franzose und Norwegeer klingt viel näher. Ich finde, es ist nicht unhöflich, Ausländer zu sagen, verurteile aber Versuche, uns Wörter wie z.B. Negerkuß abzunehmen, Farbigenkuß klingt ja auch so doof, wie es politisch korrekt ist.
Kommentar ansehen
07.06.2007 10:45 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht so schlimm: Nun gut, da das Mädchen am nächsten Tag wieder draussen war, kann es wohl so schlimm nicht gewesen sein, einmal mit dem Messer über die Nackenhaut gezogen, das ein bisschen Blut fließt, kein tiefer Schnitt, vielleicht soll uns das ja sagen, das geile junge Gören ihren Nacken bedeckt halten sollen, weil sie sonst ja vergewaltigt werden, wenn die Gläubigen ihre "Gefühle" nicht im Griff haben. So einen Angriff übersthet man mit Stolz, da bleibt kein Trauma.
Kommentar ansehen
07.06.2007 10:49 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterDogg: "wenn die Gläubigen ihre "Gefühle" nicht im Griff haben."

Die Gläubigen egal welcher Fraktion können meinetwegen nach Saudi-Arabien auswandern. Da ist viel Platz für solche Verbrecher.
Kommentar ansehen
07.06.2007 11:05 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ masterdog: >>uns Wörter wie z.B. Negerkuß abzunehmen, Farbigenkuß klingt ja auch so doof, wie es politisch korrekt ist.<<

...nicht ganz, politisch korrekt heisst es jetzt schokokuss... :oP

aber du hast irgendwie recht, ich muss da immer an die ddr und diese "zwangsumbenennung" von zb engel in "jahresendflügelfigur" und so´n schmarrn denken... *fg*
Kommentar ansehen
07.06.2007 11:17 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kleiner erdbär: Das mit dem Umwandeln hat Hitler auch versucht, endete aber eher skurril und war nicht verwertbar, d.h. die Bedeutung der Wörter war nicht mehr erkennbar, womit sie ihren Sinn verloren, er hat es bei Automobilen versucht um das französische und lateinische (Cabriolet, Explosion,Zylinder) zu verdrängen.

Wir sollten uns lieber auf die Spur der Wörter begeben, Negerkuss ist ja etwas schönes, genau wie Mohrenkopf, das fließt nicht einfach so und schon gar nicht stumpf in unsere Sprache ein, tief bedeutend und dennoch einfach verständlich, beides in einem.
Kommentar ansehen
07.06.2007 11:31 Uhr von breakthenews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der quelle stand zum zeitpunkt der einlieferung noch nichts über die ethnische herkunft des täters. seid froh dass es auch aktuelle news gibt - über weitere hintergründe kann sich dann jeder über die quelle up-to date halten.

ihir könnt vielleicht motzen...
Kommentar ansehen
07.06.2007 11:34 Uhr von linkman4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterDogg: Zitat: "So einen Angriff übersthet man mit Stolz, da bleibt kein Trauma."

Hab dazu mal 2 Fragen:
1. Erinnerst Du dich noch daran, wie es ist, 12 zu sein?
Offensichtlich nicht. In dem Alter kriegt man das alles mit, das ist nicht wie mit 4, was da passiert ist, vergisst man meist. Und dann versuch mal, einem 12jährigen Mädel zu erklären, warum ein fremder Mensch sie plötzlich angreift - Ich wäre damit als Elternteil wahrscheinlich etwas überfordert. Das kannst Du einem Kind noch nicht so begreiflich machen, wie einem Erwachsenen.

2. Hast Du Kinder?
Auch das denke ich nicht. Zwar habe ich selbst auch keine, aber ich habe eine vage Vorstellung davon, was es für eine Mutter bedeutet, wenn ihr Kind ohne ersichtlichen Grund verletzt wird, ohne dass ich es schützen kann.
In dem Zusammenhnag von Stolz zu sprechen, ist ganz schön daneben, sry - egal, ob Du Eltern oder Kind meintest. Für die Eltern heißt das einfach nur, dass sie ständig etwas mehr Angst haben werden, weil sie wissen, so etwas kann theoretisch immer wieder passieren. So unwahrscheinlich wie es auch sein mag.

Ich versteh irgendwie nicht, wie manche Menschen auf solche Ideen kommen - aber wenn das mein Kind gewesen wäre, wär ich wahrscheinlich ein bisschen ausgetickt...^^

mfg link
Kommentar ansehen
07.06.2007 11:41 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"[...] von arabischem Aussehen [...]"

no comment...
Kommentar ansehen
07.06.2007 11:44 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In allen Quellen: die ich gestern abend gelesen habe, stand das arabische Aussehen drin. Warumd er oe24 dies erst später eingefügt haben soll, ist mir schleierhaft.

Da im zweiten Absatz der Täter näher beschrieben wird, sollten dort natürlich auch alle Informationen verwertet werden. Ansonsten könnte der Leser ja auch denken, dass da ein waschechter Brite vor lauter Deutschenparanoia durchgedreht ist.

Es bleibt mir dennoch schleierhaft, warum der Araber ausgerechnet ein kleines deutsches Mädchen angriff. Den Unterschied zu einem britischen Mädchen sieht man sicherlich nicht wirklich. Es sei denn es trug entsprechende "deutsche" Sportbekleidung.
Kommentar ansehen
07.06.2007 11:49 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@break the news, lm4: @btn
Besser als eine perfekte News, zu der wir aber auch gar nichts zu sagen haben, denn hiier lebt die Gesprächskultur.

@linkman
Nun bei mir reicht die Erinnerung bis 3, ich denke eher es ist der Typ des Ereignisses, nicht das Alter, Savants mal ausgenommen, die Bedeutung warum ist denke ich nicht so wichtig, nur das eben jemand angegriffen hat. Und du kennst Kinder, bei den Eltern wird ein klein wenig geweint, dann gibts vielleicht ein Trostgeschenk, in der Schule wird geprahlt und Respekt und Selbstwerrtgefühl erzeugt. Mit Stolz meine ich eben"Sie wollten uns töten, konnten uns aber nichts anhaben, solche Narben tragen wir denn mit Stolz, nicht mit Furcht., denn das erste Mal ist ja bekanntlich immer das schlimmste, ich denke das Mädchen wird nicht soviel Angst vor einem Messer haben, zumal der Angriff ja auch noch unerwartet kam, also ohne Furcht/Bedrohung vorweg. Meiner Erfahrung nach wird ein "Trauma" eher dahingehend resultieren, das sie sagen könnte "Ich will nie mehr nach England", also irrational.

Die zweite Frage beantworte ich lieber nicht, da sie meist unabhängig von der Antwort zu unsachlichen Schlussfolgerungen führt, wobei deiner fairen Einleitung zufolge allerdings auf etwas schließen läßt.

Daher habe ich mir eine vorauswählbare Standardantwort einfallen lassen, die ich zur Zeit für die beste halte.

Antwort Frage 2:

Ja, aber ich habe sie ermordet.

(Korrekt müsste es eigentlich Nein heißen, aber dann wirkt die Antwort paradox)
Kommentar ansehen
07.06.2007 11:59 Uhr von TheKingmitdemDing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@news? Ich verstehe die Überschrift ÜBERHAUPT nicht :S
wurde sie aufgeschlitzt oder ein anderes
Kommentar ansehen
07.06.2007 12:13 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar: Die Kleine hat die Ehre des Täters verletzt.
Kommentar ansehen
07.06.2007 12:22 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arabisches Aussehen ähm ... wie sieht eigentlich ein typischer "Araber" aus? Ich wage zu bezweifeln, dass irgendwer den Ursprung eines Menschen nur nach seinem Aussehen unterscheiden könnte.

Sollten hier mal wieder die alten Juden-Rassen-Merkmale politisch korrekt nun auf Araber übertragen werden?
Kommentar ansehen
07.06.2007 12:35 Uhr von NW051653
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@masterdogg: "So einen Angriff übersthet man mit Stolz, da bleibt kein Trauma." - Hmm, wenn man sich ein bisschen mit der Psychotraumatologie von Verbrechensopfern auseinandersetzt, dann erkennt man sehr schnell, dass es sehr große interindividuelle Unterschiede gibt in dem, was Menschen "unbeschadet" überstehen können. Hier normative Vorgaben zu machen ("das übersteht man mit Stolz"), finde ich erstens recht überheblich und zweitens auch ein bisschen dümmlich (hängt ja oft zusammen). Vielleicht (!) würdest Du sowas (mit 12) locker wegstecken (ich habe meine Zweifel, aber ich kenne Dich ja nicht), aber das Leiden anderer so zu entwerten und abzutun, ist nicht gerade sonderlich hilfreich für die Opfer.
Ich hab in meinen Job oft genug mit Leuten zu tun, die durch Gewalt anderer zu Schaden gekommen sind. Man kann nie absehen, wie sich Dinge auswirken - für den einen ist ein simpler Tageswohnungseinbruch eine traumatisierende Erfahrung, und nichts ist, wie es vorher war, andere stecken auch schwere körperliche Übergriffe scheinbar unbeschadet weg. "Scheinbar" schreibe ich auch deswegen, weil es auch nach Jahren zu Spätfolgen potenziell traumatischer Situationen kommen kann, dann passiert irgend eine Kleinigkeit, und zack, ist alles wieder da und noch viel schlimmer (früher hätte man sowas wohl "Verdrängung" genannt).
Was ich eigentlich sagen will: Wie Menschen auf Gewalterfahrungen reagieren, ist individuell unterschiedlich, und man sollte niemanden als Weichei, unstolz oder was auch immer beschimpfen oder ansehen, nur weil man meint, man würde in der gleichen Situation viel "cooler", "stolzer" etc. agieren. Würde man ggf. gar nicht - und selbst wenn: Wem hilft das aktuell? Außer dem Ego des "überlegenen", nicht in der Situation befindlichen Kommentators, meine ich...
Kommentar ansehen
07.06.2007 12:39 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habt ihr schon bei: der Polizei angerufen.
Die freuen sich sicherlich, wenn ihr ihnen den Täter und die Motivation preisgebt.
Kommentar ansehen
07.06.2007 12:55 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ christi244: Du würdest wahrscheinlich auch einen Schwarzafrikaner nicht von einem Europäer unterscheiden können...
Kommentar ansehen
07.06.2007 13:06 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier mal zwei "schwarzafrikaner": http://lachschon.gamigo.de/...


:D
Kommentar ansehen
07.06.2007 13:13 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ m:h:s: Viel Spaß beim Augenarzt! :-)

Der Linke ist übrigens nicht nur fett...
Kommentar ansehen
07.06.2007 13:15 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als wenn nicht schon genug Menschen Angst vor arabisch aussehenden Personen hätten ("Hilfe, ein Terrorist"). Förderlich ist das auf jeden Fall nicht. Außer für diverse Innenminister und Pseudo-Sicherheitsfanatiker.

Und wieso erfährt man sowas aus einem österreichischen Nachrichtenmagazin und findet nichts in deutschen? *grübel*
Kommentar ansehen
07.06.2007 13:16 Uhr von breakthenews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der quelle ist jetzt auch zu lesen >>>In anderen Medien hieß es, der Täter habe versucht, der Zwölfjährigen "den Hals durchzuschneiden".<<<


Wäre es doch ein leichtes den Titel noch richtig auf Bild-Niveau zu bringen. Es war ja genau so wie ich es in der Headline beschreibe. Visitneid ist hier anscheinend Alltag...
Kommentar ansehen
07.06.2007 13:38 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
****nen link zum englischen original****: oder hat jemand ein link aus einem anderenmedium....???
Kommentar ansehen
07.06.2007 13:44 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Irak: Todesstrafe für deutsche IS-Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?