07.06.07 09:02 Uhr
 2.889
 

Raumstation ISS durch Mini-Meteoriten erstmals leicht beschädigt

Wie ein Sprecher der russischen Weltraumbehörde am Mittwoch bekanntgab, kollidierte ein Mini-Meteorit mit der Internationalen Raumstation. Der entstandene Schaden an der ISS wurde als kleines Loch in einem Modul bezeichnet.

Zur Verdeutlichung verglich die Behörde das Loch mit der Größe einer Revolverkugel. Gleichzeitig wurde betont, dass für die Mannschaft an Bord der Raumstation keine Gefahr durch die Beschädigung drohe.

Im Gegensatz zu den Sonnensegeln an der ISS, an denen bereits öfter Spuren solcher Kollisionen festgestellt wurden, handelt es sich bei diesem Vorfall um eine Premiere, die den beiden russischen Kosmonauten während eines Außenaufenthalts auffiel.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mini, ISS, Raumstation, Meteorit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2007 09:21 Uhr von Apeiron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie gut: dass gerade neue "Schutzschilde" angebracht werden, die sowas in Zukunft verhindern sollen
[keine Links zu News in den Foren - wbs]
Kommentar ansehen
07.06.2007 16:45 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meteorit? War keiner:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.06.2007 21:54 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Apeiron: nö, ein meteoroid wird auch künftig löcher durch die schutzschilde machen. die sollen nur gegen weltraumschrott helfen, also alles was eine umlaufbahn hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Fußball/Borussia Dortmund: BVB ohne Aubameyang nach Berlin
Ludwigshafen: Polizei schießt auf Messer-Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?