07.06.07 08:35 Uhr
 266
 

Forscher: Hurrikan-Aktivität heutiger Zeit ist "nicht ungewöhnlich"

Johan Nyberg vom schwedischen Geologie-Institut und seine Mitarbeiter analysierten Küstensedimente sowie Korallen aus der Karibik, um die Sturmaktivitäten seit dem Jahr 1730 feststellen zu können. Bisherige Aufzeichnungen gehen nur bis 1944 zurück.

Sie stellten fest, dass es sich bei den aktuellen Werten der Häufigkeit von Wirbelstürmen eher um "eine Wiederherstellung der normalen Hurrikan-Aktivität" handele, im Gegensatz zu einer "ungewöhnlich ruhigen" Periode zwischen 1971 und 1994.

Die Forscher treten damit im Wissenschaftsmagazin "Nature" den Ansichten vieler Experten entgegen, die eine Zunahme der Hurrikan-Aktivitäten in den letzten Jahren registrierten, deren Ursache in der Erwärmung der Meere bzw. im Klimawandel liegen soll.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Zeit, Hurrikan, Aktivität
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?