06.06.07 16:36 Uhr
 2.714
 

Flugzeug-Katastrophe auf Lanzarote abgewendet

Ein Flugzeug von Air Plus musste am gestrigen Dienstag auf Lanzarote mit 183 Passagieren an Bord notlanden.

Kurz nach dem Start hatte der Pilot Probleme mit den Triebwerken, die Maschine schwankte stark in beide Richtungen. Trotzdem konnte er das Flugzeug stabilisieren und sicher die Notlandung vornehmen.

An Bord waren viele spanische Rentner, die nach einer Woche Urlaub auf der Insel nach Barcelona zurückkehren wollten.


WebReporter: Joscha
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Katastrophe, Lanzarote
Quelle: www.wochenblatt.es
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2007 17:29 Uhr von rebastard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt dem Piloten! Sicher nicht einfach, wenn die Maschine abwechselnd nach links & rechts zieht...
Kommentar ansehen
06.06.2007 18:31 Uhr von rhubby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverständlich !
Maschine hat Triebwerksprobleme und schwankt von links nach rechts? Versteh´ ich nicht. Das hört sich mehr nach Steuerungsproblemen an. Gibt es ein Triebwerksproblem (mehr und mal weniger Schub), dann nimmt der Pilot das Ding weg. Bei Ausfall beider ist Ende. Da pendelt auch nix mehr. Beiderseitiger Ausfall ist mehr wie unwahrscheinlich.
Sorry, das versteh ich nicht.
Kommentar ansehen
06.06.2007 19:26 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eaglejay, der Flugzeug Troll: ;-)))))
Kommentar ansehen
06.06.2007 20:00 Uhr von sh@dowknight99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rhubby: Hol dir doch nen Flugsimulator und stell die Situation nach, dann weisst du wies reagieren sollte ;-P
Kommentar ansehen
06.06.2007 20:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über: 1000 Visits und keine Wertung?
Als Nichttechniker vertraue ich halt der Leistung des Piloten und hab mir noch nie Gedanken bei
Flügen welcher Art auch immer gemacht.
Kommentar ansehen
07.06.2007 07:39 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das rechte Triebwerk ausfällt, schnellt das linke vor, also muss man mit dem Seitenruder oder dessen Trimmung ausgleichen. Deswegen kann es im ersten Moment so ausehen als ob es "schwankt". Nachdem das passiert ist, sollte es aber keine Probleme mehr geben, es sei denn der Pilot ist richtig beschissen.
Übrigens wird ein defektes Triebwerk nunmal abgeschaltet um einem Band vorzubeugen (oder diesen gar zu löschen).
Entgegen der mediengeprägten Meinung kann ein ausgebildeter Pilot selbst mit komplett ausgefallenen Triebwerken/Motoren sicher landen. Genug Flughöhe vorausgesetzt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?