06.06.07 09:58 Uhr
 950
 

Kanada: Australier wollte Niere spenden um Gott nahe zu kommen

Ein australischer Sektenanhänger wollte seine Niere spenden, um Gott nahe zu sein. Die Niere wollte er einer Frau spenden, deren Bekanntschaft er im Internet gemacht hatte.

Im März war er nach Toronto gereist, um die Transplantation durchführen zu lassen. Allerdings wurde die Organspende aus ethischen Gründen nicht durchgeführt, nachdem der Vater die kanadischen Behörden in Kenntnis gesetzt hatte.

Die Sekte, der der 22-Jährige angehören soll, ist unter dem Namen "Jesus Christian" bekannt. Diese Sekte sorgte bereits für Schlagzeilen wegen ähnlicher Fälle.


WebReporter: Lactra
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kanada, Gott, Niere, Australier
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen
Passagiermaschine muss wegen pöbelndem Fluggast zwischenlanden: "Alles Nazis"
Russland: Bei Hausdurchsuchung entdeckt Polizei ein Krokodil im Keller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2007 09:44 Uhr von Lactra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist an Organspende ja nichts schlimm, aber ein Organ spenden, nur um Gott nahe zu sein ist schon eine ziemliche Manipulation.
Kommentar ansehen
06.06.2007 10:03 Uhr von kleiner erdbär
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte er als nächstes sein gehirn spenden - ist ja offenbar wenig benutzt...

:oP
Kommentar ansehen
06.06.2007 12:01 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ´n guten Tipp für ihn: Einfach beide Nieren spenden, dann ist er flux ganz nah bei seinem Superwesen.

Beati pauperes spiritu, quia ipsorum est regnum coelorum.
Kommentar ansehen
06.06.2007 19:16 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loool: welch ein Christlicher gedanke .. etwas tuen zu müssen um gott nahe zu sein ...

Relegion ist der menschen untergang ... ohne relegion gibt es kein jungstes gericht xD

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?