06.06.07 08:38 Uhr
 1.049
 

Schweiz: Labradormischling mit Elektrokabel an Baum gebunden um ihn loszuwerden

Während eines Spaziergangs durch einen Wald bei Helgisried erblickte eine Frau einen circa zwei Jahre alten Labradormischling, den sein Besitzer an einen Baum festgebunden hatte um ihn loszuwerden. Daraufhin informierte sie die Polizei.

"Das arme Tier hatte einen Kindergurt um den Hals und war mit einem Stück Elektrokabel an einem Baum festgebunden", so Myrta Rieder Tierheim Oberbottigen. Alljährlich werden vor Beginn der großen Ferien im Sommer Hunde von ihren Besitzern ausgesetzt.

Tierärztin U. Ohnewein aus Rüeggisberg nahm die medizinische Versorgung an dem Rüden vor und brachte ihn zum Tierheim. "Der Hund war gesundheitlich in gutem Zustand. Er ist zwar schlecht erzogen und ängstlich, aber sonst sehr lieb", sagte Ohnewein.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Baum, Elektro, Labrador
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt
Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2007 08:59 Uhr von phyroad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll: In Sri Lanka und Indien werden die Hunde lebendig in Müllwagen geworfen und "weggepresst". Deswegen ist es doch nett das der Besitzer in nur ausgesetzt hat.

Das sind News die keinen Interessieren da man in den Tagen vor den Sommerferien hunderte Hunde aussetzt.
Kommentar ansehen
06.06.2007 09:08 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@phyroad: ganz meine meinung. ebenso mit den menschen. im irak werden die ganz einfach zu hunderten "weggebombt" und da interessiert es mich doch einen dreck wenn die hier mal einer stirbt.
der arme hund...
Kommentar ansehen
06.06.2007 09:18 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur weil auf der welt noch andere schlimme dinge passieren heisst das doch nicht, dass es nicht der rede wert ist, wenn hunde ausgesetzt werden... *kopfschüttel*

und für diesen einen hund war es sicher das schrecklichste erlebnis, dass er sich "vorstellen" kann!!

ich verstehe nicht, wie menschen soetwas machen können - wenn ich mir vorstelle, meinen hund würde jemand allein im wald anbinden und einfach weggehen ... da könnt ich heulen!!!!

(nur, weil er ein hund ist und kein mensch bedeutet das doch nicht, dass er keine gefühle wie angst oder verzweiflung kennt...)
Kommentar ansehen
06.06.2007 09:45 Uhr von Kainwulf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ phyroad: Ey wenn hier sich ein doofer Teen mal wieder die Birne wegsäuft..die Nachricht brauch ich auch nicht! Das war ein Hund! Den kannst Du von dem was er wie fühlt und vorallem seinem verständnis gegenüber seinem umfeld auf die stufe eines ca. 2,5 bis 3 jährigem kind setzen. Es beginnt die Ferienzeit und wenn ich jemanden erwischen würde der so etwas macht den würd ich zwang kastrieren! Da hab ich echt kein verständnis denn wer tiere quält (und nichts anderes ist das!) ist für mich nicht lebenswert!
Kommentar ansehen
06.06.2007 10:10 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute ich hoffe: falls euch mal was schlimmes zustösst stehen nur Leute um euch rum die sagen:

"Was heuls du alter? Gucks du Irak! Is de viel schlimmer da."
Kommentar ansehen
06.06.2007 10:13 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön: das es noch User gibt, die dieser News Beachtung schenken, es ist doch einfach nur traurig. Und jedes Jahr aufs neue.
Kommentar ansehen
06.06.2007 10:25 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Heinzmember: Gut gesagt... hier sind heut wieder Dachlatten unterwegs. Da bekomme ich echt das Kotzen!
Kommentar ansehen
06.06.2007 11:20 Uhr von Supertreffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hady: Dachlatten erfüllen wenigstens noch einen sinnvollen Zweck. einige Leute hier ... naja ich verkneif mir den Rest.

Mann sollte diese Menschen die ein Haustier aussetzen auch mal weit weg von Zuhause ohne Papiere und Geld mitten im freien Feld ausetzen.
OK Rechtlich ist es etwas anderes aber moralisch fast das Gleiche.
Kommentar ansehen
06.06.2007 13:53 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
phyroad: Solange es Ungerechtigkeit auf dieser Welt gibt - auch Tierquälerei - sollte man auch darüber berichten. Wenn Du mit geschlossenen Augen durch die Welt gehst, dein Problem - andere Leute haben auch die Augen auf bei "kleines" Unrecht.
Kommentar ansehen
06.06.2007 18:18 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
phyroad: Du bist ein Krankes stück Scheiße!
Kommentar ansehen
06.06.2007 20:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein kleines: liebes "Hündchen" besitzen wollen aber wenn der Urlaub kommt... weg damit, du bist lästig.
Wenn ich so etwas sehen würde, sofort Polizei verständigen. Sauerei gegenüber der Kreatur.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?