05.06.07 21:08 Uhr
 8.918
 

Die Erde ist eine Kugel... oder vielleicht doch eine Kartoffel?

Forscher haben eine neue Topographie der Erde präsentiert, die die unterschiedliche Entfernung von Gebieten zum Erdmittelpunkt berücksichtigt.

Diese Unterschiede bedingen zum Beispiel, dass ein Kilo Zucker in Braunschweig etwa 0,1 Gramm mehr wiegt als in München. Denn die Hauptstadt der Bayern befindet sich weiter entfernt vom Erdmittelpunkt und hat daher eine leicht geringere Erdbeschleunigung.

Die Abweichungen von der durchschnittlichen Erdbeschleunigung (9,81 m/s) sind nur marginal und die daraus resultierenden Folgen sind nur für präzise Messungen relevant.


WebReporter: moercology
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Kugel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2007 20:15 Uhr von moercology
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da soll mal noch einer sagen, Physiker hätten keinen Humor: Stellen unsere Vorstellung von der Erde einfach mal komplett auf den Kopf. Kopernikus und Galilei wurden damals von höchster Instanz gerügt als sie das neue Weltbild präsentierten. Zugegeben, die neue Physiker-Erde verlangt eindeutig weniger Umgewöhnung von uns, denn sie ist nur für Präzisionsmessungen von Relevanz. Aber ist es nicht doch ein ganz klein wenig blasphemisch, unseren Planeten mit einem Knollengewächs zu vergleichen?
Kommentar ansehen
05.06.2007 21:11 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: is ja mal was ganz neues...
hab ich schon vor jaaaaaahren mal irgendwo in ner doku gesehen.. gäähnn...
ham wa schon das sommerloch??
Kommentar ansehen
05.06.2007 21:43 Uhr von hydraulik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hatten wir schon in physik das hat was mit der erdanziehungskraft zu tun und damit, dass die erdachse nicht gerade steht...
Kommentar ansehen
05.06.2007 21:51 Uhr von udevd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf populärwissenschaftliche Artikel: Klar, wissenschaftliche Ergebnisse, aus denen sich Popcornunterhaltung machen lässt, stehen hoch im Kurs.

Das rechtfertigt nicht:

- dass die Erdbeschleunigung in deiner Zusammenfassung des Artikels plötzlich eine Geschwindigkeit ist (Beschleunigung in m/s? Wo gibt es sowas?)

- dass du schreibst, dass ein Kilo Zucker in Braunschweig 0.1g mehr wiegt als in München. Schon der Welt-Artikel ist hier etwas zweideutig: Eine Kilopackung Zucker wiegt natürlich in Braunschweig und München ein Kilo, seine Gewichtskraft ist aber in Braunschweig höher, und deshalb zeigt die Waage mehr an.

Ist Shortnews denn nun ein Nachrichtenportal oder ein Forum, in dem jeder mal, egal wie viel er versteht, das kundtun kann, was er von einer Quelle verstanden hat?
Kommentar ansehen
05.06.2007 22:21 Uhr von hydraulik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEWICHTSKRAFT!!! Genau das war das wort, das mir gefehlt hat...
Kommentar ansehen
05.06.2007 22:35 Uhr von a_i_r_o_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja... so etwas nennt man dann Geoid und nicht Kartoffel... >_>
Kommentar ansehen
05.06.2007 22:44 Uhr von Elessar_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das die Erde die Form einer Kartoffel hat steht in nem Geografiebuch der 7. Klasse und daraus kann ein einigermassen gescheiter 7. Klässler ableiten dass die Erdanziehungskraft nicht überall gleich ist. Einzig neu am ganzen ist die "Karte".

mfg.
Kommentar ansehen
05.06.2007 23:02 Uhr von kissedDemon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
son alter latsch: das die erde keine kugel, sondern ein quasigeoid ist, is schon seid ungefähr 140 jahren bekannt. da ham sich die physiker aber richtig was neues einfalln lassn.
Kommentar ansehen
05.06.2007 23:12 Uhr von ludoergosum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wesentliche dieser News ist, dass nun eine Karte gibt, auf der die Unterschiede berücksichtigt sind. Die schönen Bilder in der Quelle sind an sich völlig Wertlos und erlauben den schönen Kartoffelvergleich. Tatsache ist, dass diese Daten als Bilder nutzlos sind, sie aber ansonsten den Physikern erlauben auf eine einfache Weise unterschiedliche Gravitationskräfte in Messungen zu berücksichtigen.

Leider haben die vorher kommentierenden die News falsch verstanden. Der Autor hat es aber leider auch unglücklich vormuliert. Es geht nicht um die Tatsächliche Form der Erde, sondern die Bilder zeigen eine Hypothetische Erdform, abhängig von der lokalen Erdanziehung.
Kommentar ansehen
05.06.2007 23:13 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gääähn: Vieleicht sollten die Physiker das nächste mal schauen, ob es auf dem Gebiet nicht schon Ergebnisse gibt, die schon lange bekannt sind - sogar im Fernsehen wurde schon darüber berichtet - und das mag was heißen!
Kommentar ansehen
05.06.2007 23:35 Uhr von udevd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rw999: Hauptsache mal das Maul aufgerissen, ja? Du beurteilst anhand des sn- und des Welt-Artikels, welche Ergebnisse diese Leute erhalten haben und ob es sie schon vorher gab? Wie war das bei PISA, die Deutschen können nicht richtig lesen bzw Informationen aus Texten verstehen?
Kommentar ansehen
06.06.2007 00:52 Uhr von _Neo_Cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@udevd: ganz meine Meinung,

Beschleunigung in m/s lol.
1 Kilogramm soll in Braunschweig mehr wiegen als in Münschen, doppel lol.
Kommentar ansehen
06.06.2007 00:59 Uhr von hydraulik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrorstorm: ich hab an das selbe gedacht...

dachte eigentlich, die leute hätten es mittlerweile raus, was es nun ist und hinterher ist die erde eine würfel oder was... lol
Kommentar ansehen
06.06.2007 01:01 Uhr von dreamisback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann stelle ich mich ab sofort nur noch in münchen auf die waage :-D

also ich wusste das noch nicht, war aber auch kein as in physik und habs somit abgewählt :-)

Und zur karte, auch wenn ich keine ahnung habe... ich habs abver so verstanden das die erde tatsächlich nicht so aussieht, aber das man wenn man die karte anpasst an die anziehungskraft, das die erde dann wohl so aussieht...

übrigens finde ich den titel doof...auch wenn er in der quele fast genau gleich ist ( da finde ich ihn auch doof) es suggeriert etwas, was überhaupt so nicht stimmt
Kommentar ansehen
06.06.2007 01:08 Uhr von Mississippi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen saufen die Bayern auch immer so viel Bier, weil die ja sowieso leichter sind!
Kommentar ansehen
06.06.2007 01:09 Uhr von hydraulik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DIE ERDE IST EINE KUGEL!!! Sie dreht sich nur um ihre eigene Achse, welche etwas schief hängt und dadurch eiert die Erde etwas. ABER:

DIE ERDE IST EINE KUGEL!!!
Kommentar ansehen
06.06.2007 01:43 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hydraulik: Die Erde ist eigentlich keine Kugel, da sie an den Enden etwas "zusammengedrückt ist" ähnlich wie beim Apfel.
Kommentar ansehen
06.06.2007 02:14 Uhr von hydraulik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Us-Diego: Dann ist die Erde vielleicht keine Kugel...

ABER EINE KARTOFFEL IST SIE SICHER NICHT!!
Kommentar ansehen
06.06.2007 07:23 Uhr von ludoergosum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: Es geht bei diesem Artikel nicht um die Form der Erde. Das hat der Autor nur nicht gut herausgearbeitet. Es geht darum, dass Physiker eine Karte entwickelt haben, aus der man die lokale Anziehungskraft bestimmen kann.

Macht man daraus allerdings eine 3D Karte, dann sieht das resultierende Etwas Kartoffelförmig aus. Diese Karte ist allerdings weder Real noch wirklich nützlich. Bitte hört jetzt auf über die Form der Erde zu diskutieren. Ihr demonstriert nur stärker, dass ihr es nicht verstanden habt.
Kommentar ansehen
06.06.2007 07:34 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man wäre ein idiot: wenn man annehmen würde, dass die erde eine perfekte kugel ist.

allein schon durch die rotation, die je beachtlich ist, immerhin reden wir hier von schallgeschwindigkeit auf der oberfläche (umfang/24). was ja eigentlich zu der frage führen müsste. warum kann am äquator jemand richtung osten akustisch kommunizieren? :-))

jedenfalls führt diese rotation ja schon zur abflachung. d.h. der radius am äquator ist größer als an den polen.

weiterhin kommt mr.mond mit seiner gravitation (ebbe/flut) hinzu. es wird also ganz schön an der erde rumgezerrt.

ABER! von der dicke (radius zum mittelpunkt) der erde auf die GRAVIMETRISCHE KONSTANTE zu schließen ist idiotisch.
die oben getroffenen aussage ist falsch. sie wurde bereits wiederlegt. die entfernung zum mittelpunkt hat nur wenig einfluss. die DICHTE/MASSE ist viel wichtiger.

http://de.wikipedia.org/...

wenn münchen auf einem berg watte steht ist schon nach keppler die kraft dort geringer.
wenn berlin auf blei steht ist sie dort stärker.

ich habe zwar auch keine ahnung davon, aber mein semiwissen stammt wenigstens aus erster hand. meine schwester hat jahrelang unser gliebte erde an allen "ecken" vermessen und formeln zu berechnung entwickelt. und sie hat auf diesem gebiet promoviert.
Kommentar ansehen
06.06.2007 08:02 Uhr von ludoergosum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mages: >>allein schon durch die rotation, die je beachtlich ist, immerhin reden wir hier von schallgeschwindigkeit auf der oberfläche (umfang/24). was ja eigentlich zu der frage führen müsste. warum kann am äquator jemand richtung osten akustisch kommunizieren? :-))

Man kann am Äquator richtung Osten aus einem einfachen Grunde kommunizieren. Der ist, dass Schallwellen keine echten Wellen wie Licht oder Radiowellen sind. Schallwellen sind Schwingungen von Luftmolekülen. Die Luftmoleküle bewegen sich bereits mit der Rotationsgeschwindigkeit der Erde. Die Schwingungen werden durch Stöße mit anderen Luftmolekülen übertragen. Diese Stöße sind unabhängig von der Erdrotation, daher kann Schall übertragen werden.

Sollte dir deine Schwester gesagt haben, die promoviert hat, wie du betonst, dass der Schall eigentlich nicht übertragen werden dürfte sag ihr bitte, sie soll ein Physikbuch zur Hand nehmen und etwas über Schall darin lesen.

Und du, bitte reihe dich da drüben bei den Leuten ein, die den Artikel nicht verstanden haben.
Kommentar ansehen
06.06.2007 08:02 Uhr von hellrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ludoergosum: Auch wenns bei dem gebildeten Publikum hier nicht anzukommen scheint, ich gebe deinem Eintrag jedenfalls recht, ratte dir aber dir die Tipperei zu sparen ;). Hat ja leider keinen Sinn.

PS: Rechtschreibfehler dienen der allgemeinen Verschönerung des Textes
Kommentar ansehen
06.06.2007 08:19 Uhr von SamuelTee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@luderosum: Da hat wohl einer das ":-))" am Ende des "warum kann am äquator jemand richtung osten akustisch kommunizieren"-Satzes nicht gesehen???
Kommentar ansehen
06.06.2007 08:33 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SamuelTee: danke! ;-)
Kommentar ansehen
06.06.2007 08:40 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ludoergosum: zitat: "Und du, bitte reihe dich da drüben bei den Leuten ein, die den Artikel nicht verstanden haben."

definitiv nein

erst lernst du mal was emicons sind und dann reden wir weiter ;-)
ps: mein vater ist auch promovierter physiker und ich wusste schon vor meiner schulzeit mehr über die zusammenhänge des universums als so mancher physiklehrer...
versuch mich also bitte nicht zu belehren.
es sei denn, du hast wirklich etwas auf diesem gebiet vorzuweisen. etwas eigenes mein ich.
okay? danke!

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?