05.06.07 15:07 Uhr
 2.492
 

Erste Haftstrafe gegen gewalttätigen Demonstranten verhängt

Schwerer Landfriedensbruch und versuchte schwere Körperverletzung sind Gründe für zehn Monate Haft ohne Bewährung. So lautet das Urteil gegen einen 31-jährigen Deutschen, der Polizisten in Rostock mit Gegenständen beworfen haben soll.

Gegen acht weitere Krawallmacher soll nun im Schnellverfahren ermittelt werden. Weitere Urteile sind schon bald zu erwarten.

Ein zehnter Tatverdächtiger sitzt unterdessen wegen anderer Vorwürfe weiterhin in Haft. Gegen ihn soll aufgrund seiner Vorstrafen ein gesondertes Verfahren geführt werden.


WebReporter: moercology
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haftstrafe, Demonstrant
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

95 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2007 14:28 Uhr von moercology
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist der erste Haftbefehl gegen einen gewalttätigen Randalierer. Und es wird nicht der letzte sein. Das Eis wird dünner für diejenigen Autonomen, die sich bei den Krawallen aufgrund eines überdrehten Gemeinschaftsgefühls in Sicherheit wägen. Bleibt zu hoffen, dass das Urteil des Amtsgerichts die sicherlich erwünschten Abschreckungseffekte erzielt.
Kommentar ansehen
05.06.2007 15:13 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwar nur 10 Monate aber besser als nix, und wenigstens ohne Bewährung
Kommentar ansehen
05.06.2007 15:20 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
McDonalds-Richter garantieren wieder mal Rechtsstaatlichkeit.
10 Monate ohne- für "Gegenstand werfen"?
Naja, 10 Angeklagte sind ja nicht gerade viele.
Kommentar ansehen
05.06.2007 15:24 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
usambara: Du hast wie immer gar keine Ahnung, aber das ist ja nix ungewöhnliches ...

wenn man bei einem landfriedensbruch ne waffe bei sich führt, um diese bei der tat zu verwenden (und einen stein oder was immer er geworfen haben mag kann man wohl als waffe bezeichnen ...) dann wirds zu nem "besonders schweren landfriedensbruch" und da liegt der strafrahmen bei 6 monaten bis zu 10 jahren (!!!). "Schweren Landfriedensbruch", wie es auch in der quelle steht, gibts meines wissens nach gar nicht, gibt nur "besonders schweren" und den "normalen". Der typ soll Gott danken dass der richter gnädig war ... und auch auf "normalen" landfriedensbruch stehen schon bis zu 3 jahre ... der typ ist glimpflich davon gekommen

aber ist ja klar dass dir das nicht passt ... lol
Kommentar ansehen
05.06.2007 15:38 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Huch, Das hät ich nun nicht erwartet...ich hoffe die Richter die sich um Vergewaltigungen kümmern, setzen die Gesetze auch mal so an wie sich das gehört.
Kommentar ansehen
05.06.2007 15:43 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@toffa: danke. jetzt habe ich aber Angst.
Es macht schon einen Unterschied ob man mit
einem Feuerzeug oder Molotov auf Beamte wirft, oder?
Warum bekommen die Einsatz-Bullen keine Nr. auf
ihr Helmchen...genau damit sie hemmungslos prügeln
dürfen...ohne Angst vor Strafe.
Kommentar ansehen
05.06.2007 15:44 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu wenig: ist zwar zu wenig aber ein guter erster schritt!
Kommentar ansehen
05.06.2007 15:50 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohhh, haben sie: extra dafür den barnabas "koksnase" schill wieder eingestellt, der hatte sich doch als richter gnadenlos präsentiert und wollte mal richtig mit dem gesocks aufräumen.

ach ne, geht ja gar nicht - er steht ja jetzt selber auf ner fahnungsliste und lässt sich die sonne auf dem bauch scheinen.

soviel zu dem thema richter und rechtssprechung.
;-)))
Kommentar ansehen
05.06.2007 15:51 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muha: wenn ich mir das vorstell... da geht der typ dahin und denkt sich irgendwas in der Art "Krawalle machen und weils soviele machen passiert mir nichts, weil mich die Bullen eh ned eriwschen " und jetzt steht er da mit 10 Monaten Gefängnisstrafe. Angekackt würd ich meinen.

Find zwar 10 Monate bissl zuviel, aber selbst Schuld. 5 Monate hätten zwar gereicht das er das nimma macht, aber ich bin ja kein Richter (wahrscheinlich gut so)
Kommentar ansehen
05.06.2007 15:51 Uhr von Sim666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen nicht gekennzeichnet und was ist mit den riesigen Nummern in leuchtender Farbe, die fast jeder der Polizisten auf dem Rücken trägt?
Kommentar ansehen
05.06.2007 15:57 Uhr von theorder84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ usambara: Kennen muss man dich nicht wenn ich mir deinen Müll in diversen Beiträgen so durchlese, aber trotzdem würde mich einmal interessieren was in deinem Kopf so vorgeht? Ist das wirklich dein ernst was du da schreibst? Also vermuten würde ich das du einer der autonomen Spinner bist, da du dich ja hinter die Hampelmänner stellst und sie verteidigst, aber wenn bist du ein ganz feiger Hund. Deine "Gutmenschen"freunde kämpfen an vorderster Front und du sitzt daheim vorm PC. Schon ein wenig Feige wenn du dann noch den oberautonomen spielst. Deine Freunde bauen ziemlich große scheisse, nicht nur bezogen auf das deutsche Volk das das ganze Live miterlebt bzw vor dem Fernseher, sondern viel mehr bezogen auf die nächsten Wahlen. Ich meinnt Ihr wärt schlau, doch mit solchen Aktionen erreicht Ihr rein gar nichts. Der erste Brandanschlag auf die PDS wurde heute früh ausgeübt. (Steht in anderer News) Das war erst der Anfang. Die einstigen "Gutmenschen" werden zum Gespött und schaufeln Ihr eigenes Grab. Denn wer hält Euch jetzt noch für glaubwürdig und fähig unser Land zu regieren. 10 Monate sind das mindeste, am besten die Demo auflösen und wer dann noch Widerstand leistet automatisch 10 Monate in den Steinbruch um dort Aggressionen abzubauen. Denn die Kohle die dort zusätzlich verbraten wird können wir wo anders eher gebrauchen.
Kommentar ansehen
05.06.2007 16:00 Uhr von bopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht so. Der Typ wurde ja nicht gezwungen, Randale zu machen und das Leben bzw. die Gesundheit von anderen Menschen zu gefährden.
Jeder ist für sein tun selbst verantwortlich, wer unsere Gesetze bricht, soll auch dafür belangt werden und die Konsequenzen tragen.
Kommentar ansehen
05.06.2007 16:05 Uhr von rumpelpumpel2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JAAAA!!!!! weg mit denen, die sich nicht benehmen können!
hoffe da folgen noch ein paar!!!
Kommentar ansehen
05.06.2007 16:06 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
usambara, mikebison: @ usambara

"Es macht schon einen Unterschied ob man mit
einem Feuerzeug oder Molotov auf Beamte wirft, oder?"

klar macht es das, deswegen ist in sachen strafmaß ja auch noch reichlich platz nach oben ...


@ mikebison

"schon niedlich Wie sich unser Anarchist aufregt"

ja ist es ... lol ... gabs da nicht mal ne geschichte vom rumpelstielzchen? an das erinnert mich unser anarchist irgendwie
Kommentar ansehen
05.06.2007 16:11 Uhr von Scarfacescar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja ja: Gewalt erzeugt immer nur gegengewalt.....
So alt der Spruch ist so viel wahrheit steckt auch in ihm. 10 Monate sind defenetiv zu wening wer mit steinen schmeisst ( und wenn ich die Steine sehe auf den Bildern) das könnte man ja fast schon verscuhten Mord nennen. Das sind ja keine Steine die nur 100 Gramm wiegen da wierd mit bis zu 3 KG rumgeschmiessen wer die kraft dafür hat und noch härter. Ich will garnicht wissen was passiert wenn du so ein so ein Stein in den Nacken geworfen bekommst weil du dich grade umdrehst. Die Polizei macht auch nur ihren Job und das FRIEDLICH..... Ich bin dafür gibt den Polizisten Gummi geschosse dann überlegen sich die Chaoten zweimal ob die Steine Schmeissen. Es kann nicht an das auf MENSCHEN mit Steine Geschmiessen wird !. Und die Polizei kann sich nur währen in dem sie da reingeht in die menge und die Typen da rausziehen... Wenn die keine Gummi geschossen bekommen fällt irgentwann der erste Tödliche schuss darauf wird das hinauslaufen und dann werden die ganzen Extremen wider rumheulen wie böse unsere Polizei ist. GSG9 finde ich übrigens auch ne gute Idee dann können die jungs mal endlich ran die sind nicht so lieb wie die Polizei :D ^^ Ich wünschte ich hätte nen Heli dann würde ich darüber fliegen und sie alle auslachen die kleinen gewalt Tätigen Extremen achjaaaa wie schade
Kommentar ansehen
05.06.2007 16:12 Uhr von leutnant88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krawalltouristen weghaften: Da steht Rostock in Flammen und die Polizei ist mal wieder Schuld. Da werden die armen steinewerfende Kriminellen von der Polizei weggehaftet und Heulen noch rum. Da wird mit Gewalt gegen G8 demonstriert und allen Linken fehlt noch das verständniss für einen Sicherheitszaun. Das hätten sich die Extremen Linken und ihre Grünen Freunde auch nur so gedacht. Aber Deutschland hat sich selber ein Bild von den linken Terroristen gemacht. Da hilft nur Einsperren ! P.S. Wenn einem Polizist mal die Hand oder der Fuß ausrutscht, kann ich es sogar verstehen.
Kommentar ansehen
05.06.2007 16:12 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an den besteller - loool: "Der erste Brandanschlag auf die PDS wurde heute früh ausgeübt. (Steht in anderer News) Das war erst der Anfang."

ach, das war erst der anfang. naja, das mit dem anstecken habt ihr ja gut drauf, erst den reichstag, dann die bücher, zum schluß die menschen.

"Denn die Kohle die dort zusätzlich verbraten wird können wir wo anders eher gebrauchen. "

Damit meinst du bestimmt eure parteikasse, gell.

Looooool
Kommentar ansehen
05.06.2007 16:44 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum kommt dieser Täter nicht ins KZ? Wir sind doch auf dem Weg zum totalen Überwachungsstaat; dann muß die Regierung das auch komplett durchziehen!

:-((
Kommentar ansehen
05.06.2007 16:48 Uhr von tobiasmz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5 Jahre zu wenig: Das ist eindeutig zu lasch!
Kommentar ansehen
05.06.2007 16:51 Uhr von bopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oppa: So lange du hier noch solchen polemischen KZ-Schwachwinn frei und unzensiert posten darfst, sind wir von einer Diktatur weit entfernt.

Angst habe ich nur, wenn Krawallmacher und Totschläger nicht zur Rechenschaft gezogen und verurteilt werden, das hatten wir schon in der Endzeit der Weimarer Republik.
Kommentar ansehen
05.06.2007 17:00 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bopper: Der Innenminister ist ja mit der "Überarbeitung" des Grundgesetzes noch nicht fertig!
Kommentar ansehen
05.06.2007 17:09 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gutes Urteil & @bopper: Das Urteil ist gut, wenn auch meiner Meinung nach zu Mild. Wer Pflastersteine auf Menschenwirft der nimmt deren Tod in Kauf (Versuchter Mord). Dazu kommt, dass das keine Einzeltäter sind sondern organisierte Gruppen sprich -> organisierte Kriminalität.

Hier sollte man viel Härter durchgreifen!


@bopper

Wenn Du dir anschaust was unser Staat alles plant und teilweise schon umgesetzt hat, dann sind die Aussagen von usambra gar nicht so abwegig! Wir machen gerade alles um einen totalen Überwachungsstaat zu errichten und die Grundrechte der Menschen soweit es geht zu beschneiden. Von Onlineüberwachung bis zur verpflichtenden Handyüberwachung über Telefonüberwachung etc. etc.
Kommentar ansehen
05.06.2007 17:10 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
opppa: "Der Innenminister ist ja mit der "Überarbeitung" des Grundgesetzes noch nicht fertig!"

du wirst es nicht lernen, dass der bundesinnenminister das GG gar nicht "bearbeiten" kann, nicht wahr? ist für dich auch besser so, denn wenn du es lernen würdest, dann könntest du ja deinen ungebildeten polemischen Murks nicht mehr ablassen, sondern müsstest vor dem posten evtl mal nachdenken, und schon das wäre ja zu kompliziert, nicht wahr?

Eine GG-Änderung wäre nur möglich durch eine 2/3-Mehrheit in BT und BR also hör mit der Sch*** auf und denk doch bitte mal nach, bevor du mit deinen ständigen Nazi-Anschuldigungen um dich wirfst
Kommentar ansehen
05.06.2007 17:29 Uhr von Sub-Optimal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds: zu mild das Urteil. Gut, ich kenn jetzt nicht alle Fakten über diesen konkreten Fall aber bei SpiegelOnline ist konkret von Steinen die rede die er gezielt auf Polizisten geworfen haben soll...mehrfach.
Demnach, wie eben auch angewendet, versuchte gefährliche Körperverletzung was vom Strafmaß großen Spielraum bietet. Schließlich kann der Versuch milder bestraft werden als die Vollendung..muss er aber nicht ^^
Kommentar ansehen
05.06.2007 17:44 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@toffa: "du wirst es nicht lernen, dass der bundesinnenminister das GG gar nicht "bearbeiten" kann, nicht wahr?"

Tja er kann aber sehr wohl Anträge einreichen und hat die derzeit stärkste Partei (oder mal zweitstärkste) auf seiner Seite. Außerdem hat er mit seinen kranken Ideen auch viele Anhänger in anderen Parteien.

"dann könntest du ja deinen ungebildeten polemischen Murks nicht mehr ablassen"

Leider MUSS man Leute mit solchen drastischen Beispielen und Vergleichen auf die misserable Politik aufmerksam machen weil sie sonst gar nicht wüssten was in Deutschland passiert. Leider beurteilt der Großteil der Deutschen Politiker nach Aussehen oder Symphatie bei Wahlveranstaltungen und nicht nach politischen Leistungen. Vondaher sind solche Beispiele schon ok und angebracht.

" evtl mal nachdenken, und schon das wäre ja zu kompliziert, nicht wahr?"

Nachdenken sollten vielleicht Leute wie du, die nicht sehen, dass welche dramatische Entwicklung wir derzeit in Deutschland erleben. Der Abbau der Grundrechte und die Änderungen in der Verfassung sind da die besten Beispiele. Und war es nicht Schäuble der erst kürzlich sagte, dass man eine Verfassung natürlich ändern kann sonst wäre sie ja starr. Oder war das Beckstein? Ich bin mir nicht sicher weil ich die beiden Möchtegern Diktatoren bei ihren fast identischen Aussagen schonmal verwechsle ;)

"Eine GG-Änderung wäre nur möglich durch eine 2/3-Mehrheit in BT und BR also hör mit der Sch*** auf u"

Und wer sitzt im Bundestag und und Bundesrat? Richtig CDU/CSU und SPD Politiker. Politiker die teilweise von nichts eine Ahnung haben und alles brav abnicken und Politiker denen der Überwachungsstaat gar nicht extrem genug sein kann.

Refresh |<-- <-   1-25/95   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?