05.06.07 14:39 Uhr
 3.135
 

Australien zahlt Babyprämie - Geburtenrate ist deutlich gestiegen

In Australien wird seit drei Jahren für die Geburt eines Kindes eine Prämie ausgezahlt. So erhalten Frauen für ihr Neugeborenes eine Prämie von einmalig 3.000 australischen Dollar. Das entspricht umgerechnet rund 1.860 Euro.

Diese Prämienzahlung wird nun als eine Ursache für den Anstieg der Geburtenrate in Australien gewertet. Denn im Jahr 2006 sind dort 265.922 Säuglinge zur Welt gekommen. Seit 1971 gab es nicht mehr so viele Babys in einem Jahr.

Laut Statistik kommen nun 1,81 Kinder auf eine australische Frau. Neben der Einwanderung ist die gestiegene Geburtenrate für das Bevölkerungswachstum in Australien verantwortlich. Derzeit leben rund 21 Millionen Menschen dort.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Geburt
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen
Kanada: Mann legt Polizei mit Auto aus Schnee herein
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2007 15:51 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht Ich weiß nicht, welche anderen familienpolitischen Elemente es in Australien sonst noch gibt. Aber ob diese Prämienzahlung allein für den Anstieg verantwortlich ist, wage ich zu bezweifeln. So kommt man mit dem deutschen Kindergeld schon nach 13 Monaten auf diese Summe. De facto sind die Zahlungen in Deutschland also fast 20 Mal so hoch (so es denn kein Kindergeld als solches in Australien gibt), und dennoch haben wir "nur" 1,35 Kinder/Frau.

Auf jeden Fall würde ich bezweifeln, dass der Anstieg von Dauer ist. Für langfristige Effekte sind viel eher familienfreundliche Umgebungen und günstige wirtschaftliche Rahmenbedingungen für Familien (Teilzeitarbeit, flexible Arbeitgeber, Kinderbetreuung, gut bezahlte Arbeitsplätze) verantwortlich...

Nicht zuletzt halte ich solche finanzielle Anreize für ein zweischneidiges Schwert: Kinder sind für Leute mit geringem Einkommen eindeutig attraktiver als für wohlhabendere Schichten. Nur haben Kinder aus niedrigeren sozialen Schichten selbst in idealen Schulsystem deutlich schlechtere Chancen als der Schnitt der Gesellschaft (über Deutschlands ungerechtes Schulsystem wurde an anderer Stelle genug diskutiert). Das stellt die Frage: Will man solche Kinder überhaupt? Geht es nicht viel eher um Qualität statt um Quantität? Menschen haben wir auf dieser Welt wahrlich genug. Aber möglichst viele kreative, leistungsfähige, besonnene Menschen sind es doch, die sich jedes Land wünscht. Ob man das so erreicht?
Kommentar ansehen
05.06.2007 21:32 Uhr von matze319
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christophml: vielleicht stehen die australier aber nicht so auf multikulti...geht ja so manchen hier in deutschland auch gehörig auf den sack...also ich könnte das durchaus verstehen ;-)
Kommentar ansehen
06.06.2007 10:57 Uhr von SunSailor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was viele vergessen, diese "Prämien" schaffen: einfach eine Athmosphäre, in denen Familien das Gefühl haben, das ihr Nachwuchs wieder willkommen ist. Schon allein das lässt so manchen, der vorher geschwankt hat, die Verhütung absetzen.
Kommentar ansehen
06.06.2007 11:04 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Asoziale Familienpolitik: Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass die hörere Geburtenrate etwas mit den Zuschüssen zu tun hat.
Ein Kind zu bekommen und groß zu ziehen bedarf nicht nur Geld... Es kostet vor allem viel Nerven und Zeit... sehr viel Zeit.

Vielleicht sind viele Frauen in Australien arbeitslos geworden und haben deshalb mehr Zeit für Kinder.

Oder die Gesellschaft in Australien hat das gleiche Problem wie Gesellschaften auf der ganzen Welt, dass die Menschen mehr verblöden und weniger auf die Verhütung achten. So wie in Deutschland!
Kommentar ansehen
07.06.2007 00:40 Uhr von Jasmin_Keanu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man: das in Deutschland macht, dann würde die hier auch steigen!!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?