05.06.07 09:32 Uhr
 168
 

Droht Spanien neue Terrorwelle? - ETA beendet Waffenruhe

Möglicherweise droht Spanien eine neue Terrorwelle durch die baskische Untergrundorganisation ETA. Diese hat am heutigen Dienstag erklärt, dass ab Mitternacht die geltende Waffenruhe beendet ist. Die Waffenruhe galt seit März des letzten Jahres

Grund für das Ende ist laut ETA, dass es keine weitere Verhandlungsgrundlage für einen Frieden in der Region gibt. Als erste Reaktion auf diese Ankündigung beendete die spanische Regierung die Verhandlungen im aktuellen Friedensprozess.

Ziel der ETA ist es ein unabhängiges Baskenland zu schaffen. Allerdings beschränkt sie sich dabei nicht auf Spanien, sondern will auch einige Regionen in Frankreich mit einbeziehen.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Spanien, Waffe, ETA
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einigung im Shutdown-Streit - Haushaltssperre aufgehoben
Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2007 14:17 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wie der Rückhalt der ETA in der Bevölkerung der betroffenen Regionen ist...
Kommentar ansehen
05.06.2007 20:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ist die ETA: ein Sammelsurium von Extremisten. Sollen sie doch mal eine Volksabstimmung machen, wer für oder gegen die Eigenständigkeit ist?
Kommt dann der ETA-Peso und wird das Tragen einer Baskenmütze obligatorisch?
Kommentar ansehen
05.06.2007 21:24 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
idioten: dabei hätten sie sich am beispiel nordirlands ausrechnen können, dass man auf dem weg des dialogs viel schneller seine ziele erreichen kann

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?