05.06.07 09:14 Uhr
 1.395
 

"The Zimmers": Mit dem Song "My Generation" in den Charts

Die Band The Zimmers hat den Einzug in die UK-Charts (TOP 40) geschafft und landet auf Platz 26. Der Rentnerband gelang der Einzug in die Charts mit einer neuen Version von dem The Who-Song "My Generation".

Das Besondere dieser Band: Zusammen haben die 40 Mitglieder 3.000 Jahre Lebenserfahrung. Im Durchschnitt sind die Mitglieder von The Zimmers Senioren im Alter von 78 Jahren.

Alf Carretta, Frontmann der Band, lebt jetzt mit seinen 90 Jahren nach eigener Aussage noch einmal richtig auf.


WebReporter: darkman2021
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Song, Charts, Generation, Zimmer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Kevin-Spacey-Skandal kostete Netflix Millionen Dollar
13 Oscar-Nominierungen für Guillermo del Toros "Shape of Winter"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2007 08:06 Uhr von darkman2021
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, finde ich super. Frage ist natürlich sind die Rentner in den Charts weil man sich über die Band lustig macht oder weil sie so gut sind?

Ich finde es klasse wenn man im Alter noch etwas auf die Beine bringt und nicht im Selbstmitleid erstickt.
Kommentar ansehen
05.06.2007 10:40 Uhr von 2Skywise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@darkman2021: Man muß nicht unbedingt lustig oder gut sein, um es in den Charts zu was zu bringen ... man kann auch ordentlich "gepusht" worden sein ... oder schlicht originell.
Bei den "Zimmers" tippe ich auf letzteres ;-)
Kommentar ansehen
05.06.2007 10:55 Uhr von acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollte mich schon aufregen schon wieder jemand, der die Ideen anderer ausnutzt,
aber in diesem Fall mache ich eine Ausnahme.
Mit 40 Bandmitgliedern ist es sicherlich nicht sehr einfach so ein Stück gut genug zu spielen, dass es tatsächlich mehrere Leute hören wollen und wenn noch dazu alle Bandmitglieder über 70 sind.
Wäre zwar schön, wenn sie sich was Eigenes ausgedacht hätten, aber jünger werden sie ja auch nicht und so haben sie wenigstens zu Lebzeiten einen Hit gelandet ;)

Aber ansonsten kann ich Cover nicht mehr hören.
Die besten Rocklieder weder von 7. klassigen Bands aufgegriffen, verschlechtert, ein wenig Beat darunter gesetzt und schon verkaufen sie es als den neuen Hit.
Ich bin nicht so alt, die Originale alle zu ihrer Zeit miterlebt zu haben, aber ich höre Lieber "Oldies", als schlecht-interpretierte Versionen davon.

Wenn ich an all die "Vergewaltigungen" von guten Rockliedern durch neue Bands denke könnte mir schlecht werden.
Natürlich gibt es auch gute Coverversionen, aber dann sollte man sie auch als das darstellen, was sie sind:
Leicht umgewandelte Versionen von Liedern, die sich jemand Anderes ausgedacht hat.

Sich dann mit dieser Leistung anderer zu brüsten ist einfach nur peinlich, zumindest gegenüber den Leuten, die die Originale kennen und schätzen.
Kommentar ansehen
05.06.2007 11:54 Uhr von luxusmusik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genial: Das Nenn ich doch mal eine "reife" Leistung. Mit 90 in die Charts. Sehr geil!!!
Kommentar ansehen
05.06.2007 12:11 Uhr von 2Skywise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@acryllic: Hm ... ich wehre mich so ein bißchen gegen Deine Definition von Coverversionen ("leicht umgewandelte Versionen von Liedern, die sich jemand Anderes ausgedacht hat"), vor allem gegen das Wort "leicht".
Gut finde ich eine Coverversion immer dann, wenn sie gerade NICHT leicht abgewandelt ist, sondern wenn jemand das Stück voll und ganz vereinnahmt und zu etwas Eigenem macht. Also - nicht jetzt schlicht Sample nehmen, utz-utz drunter und gut is´ - das ist zu einfach.
"With A Little Help From My Friends" von den Beatles ist ja schon ein nettes Popstückchen, aber wenn Joe Cocker das Ding röhrt, dann hat das eine ganz eigene Qualität - und klingt auch definitiv nicht nach einer "leichten" Bearbeitung.
Ebenso Leonard Cohens "Hallelujah" in den Versionen von Jeff Buckley oder Allison Crowe - zwischen diesen drei Varianten liegen Welten ... oder zumindest ganze Ländereien.
Ebenfalls schön ist auch "Jersey Girl" von Tom Waits, das von Bruce Springsteen auch ganz anders dargebracht wird als z. B. von Holly Cole, was nicht nur geschlechtsbedingt ist.
Auf Johnny Cashs "American Recordings" möchte ich an dieser Stelle auch noch schnell verweisen. Die gecoverten Titel wirken größtenteils völlig anders als bei den Originalinterpreten - vielleicht auch, weil man sie aufgrund der anderen Stimme mit anderen Dingen in Verbindung bringt.

Wobei ich Dir trotzdem in einem Punkt Recht geben muß - viele Coverversionen sind im Prinzip überflüssig.
Kommentar ansehen
05.06.2007 13:04 Uhr von acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@2Skywise: Behind Blue Eyes von Limp Bizkit war auch ein gutes Cover
des alten The Who Hits ... allerdings war dort die Abwandlung nicht sonderlich beeindruckend und trotzdem wurde es bei Radio und Musikfernsehsendern als neuer Hit dargestellet und die meisten Leute dachten Limp Bizkit hätten das Lied geschrieben.
Ich stimme mit dir nicht ganz überein. Ein altes Lied, auch stark verändert ist für mich trotzdem noch das geistige Eigentum eines Anderen und sollte auch als solches behandelt werden.
Klar ist eine gut gemachte Hommage an ein altes Rocklied gut, keine Frage. Besonders wenn es das Lied so verändert, dass es gut in unsere Zeit passt. Nicht zu vergessen würden sonst diese Lieder ganz in der Versenkung verschwinden ...
Aber es ist und bleibt ein bereits gemachtes Lied. Es ist nicht ihr eigenes. Für die gute gemachte Abwandlung muss man sie schätzen und loben, aber nicht für das schreiben des Lieds. Wenn du verstehst, was ich sagen will...

Aber wie du schon richtig erkannt hast, gilt meine Abneigung mehr den utz-utz Liedern oder den schlechtgeträllerten Girlyversionen, die vor Untalentiertheit und Geistlosigkeit nur so triefen, die aber trotzdem gut gefunden werden, weil das Lied an sich eben so gut ist.

Vorallem das in letzter Zeit nur solche Coverversionen auf den Markt kommen regt mich am meisten auf.
Können sie sich nicht selbst etwas ausdenken?
Kommentar ansehen
05.06.2007 21:17 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@acryllik: was soll Ich zu Deinen Komentar sagen ?

Ich will ja KEINE Coverversion machen !


SUPER,genau so ist es !


Coverversionen als eigene Titel .
Es gibt dabei zu wenig gut gemachte Coverversionen





.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dänemark: Prozess um Mord an Kim Wall - U-Boot-Bauer soll sie gefoltert haben
Tennis: Rafael Nadal verletzt sich bei Australian Open - Er muss Match aufgeben
Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?